News

01.12.2016

TEAMWECHSEL

James Dabill wechselt von Vertigo in das Gasgas Factory FG Trial Team.

14.11.2016

KEIN HALLENTRIAL BIELEFELD 2017

Das für den 26. Februar 2017 geplante Hallentrial Bielefeld in der Seidenstickerhalle wurde abgesagt...

07.11.2016

KIVO-MARKT

Nicht vergessen: Am Samstag, den 26. November!

06.11.2016

STADIONTRIAL LEIPZIG

Am Samstag, den 12. November 2016, im Motodrom am Cottaweg in Leipzig.

24.10.2016

SCOTT TRIAL

Sieg für James Dabill und Vertigo beim Scott Trial in Nord Yorkshire/Großbritannien.

22.10.2016

TESTFAHRTEN

BETA bietet verschiedene Testtage mit den neuen Zweitakt-Modellen des Jahrgang 2017 an.

17.10.2016

DEUTSCHE JUGEND MEISTERSCHAFT

Nun sind auch die Jugend-Meister, Cup- und Pokalsieger der Deutschen Jugend Trial Meisterschaft gekü...

13.10.2016

WEE DAY OUT

Das neue Video von Street-Trialer Danny MacAskill ist da. Diesmal fährt er allerdings wieder auf dem...

11.10.2016

TRIAL-KALENDER 2017

Jetzt den neuen Kalender von photobysergio bestellen!

07.10.2016

CRAFTSMEN OF DREAMS

Ein neues Video von TRS Motorcycles widmet sich dem Thema Freizeit-Trialfahrer.

06.10.2016

BOU´S BAUMSTÄMME

Toni Bou hat ein neues Trainings-Video auf seiner Facebook-Seite gepostet. Hier der Link:

03.10.2016

TITEL-HATTRICK

Franzi Kadlec ist Deutscher Trial Meister 2016

03.10.2016

DEUTSCHE TRIAL MEISTERSCHAFT

Die Deutschen Trial Meister sowie Cup- und Pokalsieger der Trialsaison 2016 stehen fest.

25.09.2016

WHEELIE EXTREM GESTANDEN!

Dougie Lampkin hat es geschafft! Er hat den ganzen Manx TT-Kurs komplett auf dem Hinterrad gemeister...

24.09.2016

WHEELIE EXTREM VERSCHOBEN

Dougie Lampkin muss seinen Versuch die TT-Strecke auf dem Hinterrad zu bezwingen verschieben.

21.09.2016

WHEELIE EXTREM

Dougie Lampkin nimmt TT-Kurs der Isle of Man allein auf dem Hinterrad in Angriff.

19.09.2016

DOPPELSIEG

Perfekter Saisonauftakt in Trial-DM für Franzi Kadlec.

13.09.2016

TICKETVERKAUF HAT BEGONNEN

Ab sofort können Eintrittskarten für das ADAC Hallen-Trial Ingolstadt 2017 online geordert werden.

12.09.2016

FIM TRIAL DER NATIONEN

Deutsche Nationalmannschaften erfolgreich bei der FIM Nationen-Weltmeisterschaft in Isola 2000/Frank...

07.09.2016

PIZZA, PASTA & TRIAL SAISONENDE

Franzi Kadlec beendet zweite Trial GP-Saison auf Rang elf.

01.09.2016

EM-VORBEREITUNG ZELHEM

Offizielle Einladung des ZAMC Zelhem zum Finallauf der ONK am 15.-16. Oktober 2016 in Zelhem/Niederl...

30.08.2016

DMSJ NENNUNGSPORTAL ONLINE

Online-Nennung für die Deutschen Jugend Trial Misterschaften 2016 möglich.

07.08.2016

CARPENTRAS 2016

Sehr schönes Video von Norman Kergoat vom Stadtrial in Carpentras/Frankreich.

03.08.2016

SPANNENDES FINALE

UEC Fahrradtrial-Europameisterschaft im französischen Le Puy en Velay (von Jörg Baum).

02.08.2016

HTJM HERMANNSTEIN

Am 3. und 4. September 2016 in Wetzlar-Hermannstein.

29.07.2016

FERIENPROGRAMM

In Österreich könnt Ihr im Trialpark Salzstiegl noch bis Ende Oktober super trainieren.

26.07.2016

LINZ MIT ORIGINAL

Ein neues Trialbike-Video kursiert derzeit im Netz. Dominik Raab featuring Hans Rey in Linz/Österrei...

26.07.2016

DIE SUPER SENIOREN IDEE

Sommercamp der Seniorentrialer am 3. und 4. September in Ulfenbachtal geplant.

25.07.2016

ZEICHENWETTBEWERB

Adam Raga lädt zur Teilnahme an seinem jährlichen Zeichenwettbewerb ein.

18.07.2016

BESTES SAISONERGEBNIS

Franzi Kadlec geht mit guten Ergebnissen in die Sommerpause.

11.07.2016

DURCHGEKÄMPFT

Kräftezehrender Trial-GP von Belgien für Franzi Kadlec.

11.07.2016

TRIAL-DM

Jetzt für die Trial-DM 2016 nennen!

30.06.2016

TRENDIANDO

TV-Interview von Adam Raga über sein neustes Video, bei dem er mit der TRS auf einem Kreuzfahrtschif...

23.06.2016

ÖTSV TRIAL CHALLENGE

Beim ASVÖ Bike Festival in Vöcklabruck/Österreich wird es einen Fahrradtrial-Wettbewerb für Jederman...

21.06.2016

FUN, ACTION & MOTORSPORT

DMV-dmsj veranstaltet Jugendtage in Freizeitparks.

20.06.2016

FRANZI KADLEC NEUNTER

Deutschlands Trial-Ass unter Top-Ten bei Trial-Weltmeisterschaft in Lourdes/Frankreich.

10.06.2016

ALPENPOKAL ENGELSBERG ABSAGE

Alpenpokal Engelsberg am 16./17. Juli abgesagt.

08.06.2016

ALPENPOKAL ROHRDORF ABGESAGT

Alpenpokalläufe Rohrdorf am 9./10. Juli abgesagt.

08.06.2016

ADAC-SPESSART-TRIAL

Die Motorsportfreunde Frammersbach laden am 02./03. Juli 2016 zum Jugend- und Clubsport Trial ein.

05.06.2016

AUF ZUM SALZSTIEGL

Der Erlebnisgasthof Moasterhaus lädt Fahrer und Zuschauer von nah und fern zum seinem Trial ein.

31.05.2016

DREI DOPPELSIEGER IN GEFREES

Deutscher Trial-GP in Gefrees am 28./29. Mai bringt drei Doppelsieger in drei Klassen hervor.

31.05.2016

STADION-TRIAL - JETZT ANMELDEN!

ADAC Stadion-Trial mit Lauf zur Ostdeutschen Trial Meisterschaft in Leipzig am 25. 06. 2016.

12.05.2016

WM GEFREES

Veranstaltungs-Informationen zur Trial-Weltmeisterschaft vom 27.-29. Mai 2016 in Gefrees/GER.

08.05.2016

ZEHNMAL LAMPKIN

Dougie Lampkin holte auf Vertigo beim Scottish Six Day Trial 2016 einen historischen zehnten Sieg.

03.05.2016

FRAUENSACHE

FIM Women´s Trial Training Camp in Kerzenheim/Deutschland vom 30. - 31. 07. 2016.

25.04.2016

DMV-SUMMERCAMP 2016

Das DMV-Summercamp wird dieses Jahr vom 01. bis zum 04. August in Werl stattfinden.

15.04.2016

MARTIN LAMPKIN PLAKETTE

Kleine Auflage einer Erinnerungsplakette aus Metal für Martin Lampkin aufgelegt.

15.04.2016

A-CUP AUFTAKT

Der Auftakt zur österreichischen Klassiktrial-Serie steht am 23. und 24. April in Ramsau/Österreich ...

13.04.2016

A-CUP LEHENROTTE

Internationales Klassik-Zwei-Tage-Trial auf der Sonnleitn in Lehenrotte/Österreich.

07.04.2016

TSG-AUFTAKT HERBOLZHEIM

1. Lauf zur TSG Trial-Challenge Süd-West 2016, TSV Schwarzwald Trial-Pokal, Bodensee und SAM.

03.04.2016

NACHRUF

Harold Martin Lampkin, 28. 12. 1950 – 02. 04. 2016.

02.04.2016

FIM X-TRIAL DER NATIONEN

Spanien holte am Samstagabend den 1. April in Nizza/Frankreich den Nationen-X-Trial-Weltmeistertitel...

31.03.2016

50.000.000

Danny MacAskill´s Imaginate ist mit 50 Millionen Views auf YouTube der erfolgreichste Bike-Clip alle...

27.03.2016

FIM X-TRIAL MARSEILLE

Toni Bou holte sich beim X-Trial-Finale in Marseille/FRA am 25. März 2016 seinen 10. X-Trial WM-Tite...

27.03.2016

DOUGIE IN GOA

Dougie Lampkin drehte mit Red Bull im Rahmen der India Bike Week in Goa/Indien ein neues Video.

22.03.2016

VORAB-INFOS ZUR WM-GEFREES

Informationen des Veranstalters zur Trial-Weltmeisterschaft vom 27.-29. Mai 2016 in Gefrees/GER.

09.03.2016

FRAUEN AUFGEPASST!

Die FIM startet zum zehnjährigen Jubiläum der Women in Motorcycling Commission eine neue Kampagne.

06.03.2016

JETZT AUCH ALS APP!

Zum 40-jährigen TRIALSPORT-Jubiläum erscheint das Magazin für Trialfahrer auch in digitaler Form.

27.02.2016

HALLENTRIAL BIELEFELD

Für Kurzentschlossene hier nochmal der Hinweis auf das Hallentrial in der Seidenstickerhalle Bielefe...

09.02.2016

TRIALSPORT Leserreise

Murter / Kroatien vom 30. 04. – 07. 05. 2016.

08.02.2016

FIM X-TRIAL BARCELONA

Beim X-Trial in Barcelona/Spanien schlug Toni Bou zurück und verwies Adam Raga auf Platz zwei.

02.02.2016

BIELEFELD RUFT !

Das Hallentrial des MSC Brake in der Seidenstickerhalle in Bielefeld steht am 28. Februar an.

22.01.2016

HALLENTRIAL INGOLSTADT

Das dritte ADAC Hallen-Trial in Ingolstadt bot Trialsport vom Feinsten und eine tolle Show für die g...

21.01.2016

POL TARRES IM TRS-TEAM

Der Neffe von Jordi Tarrés fährt 2016 für die neue spanische Marke TRS in deren Werksteam.

10.01.2016

FIM X-TRIAL SHEFFIELD/GB

Adam Raga gewinnt auf der neuen TRS das erste X-Trial der Saison 2016 in Sheffield/Großbritannien.

09.01.2016

NEUE FIM TRIAL APP

Die FIM hat ihre Trial App überarbeitet mit der die heute startende FIM X-Trial Indoor-WM verfolgt w...

01.01.2016

FROHES NEUES JAHR 2016!

Wir wünschen ein frohes neues Jahr, viel Glück, Erfolg und Gesundheit. Das TRIALSPORT-Team Josefine ...

28.12.2015

JITSIE SEASON REVIEW 2015

Mit einem letzten Video verabschiedet sich JITSIE von einem überaus erfolgreichen Jahr.

18.12.2015

3 JOURS DE L´ARDECHE 2016

Anmeldung nur online ab 19 Uhr am 9. Januar 2016.

15.12.2015

JITSIE-NEUZUGANG

Jarmo Robrahn neu im Jitsie-Team für 2016.

13.12.2015

MSA-LESERWAHL 2015

Motorsport-Aktuell stellt in der Leserwahl 2015 mit Franzi Kadlec einen deutschen Trialfahrer zur Wa...

10.12.2015

CASCADIA

Fahrradtrial-Legende Danny MacAskill „erfährt” Gran Canarias Häuser und Dächer im Nonstop-Stil.

27.11.2015

SEASON REVIEW

2015 FIM Trial World Championship Video.

16.11.2015

GASGAS

GASGAS hat einen neuen Eigentümer.

09.11.2015

MONTESA 4RIDE

Montesa bringt mit der 4Ride eine neue Modellvariante der Cota 4RT für das Trialwandern.

29.10.2015

WESTERNSTYLE

Cooles Video dreier tschechischer Einrad-Bike-Motorrad-Trialer.

15.10.2015

SHERCO ST 2016

Sherco zeigt die neuen Modelle der Sherco ST des Jahrgangs 2016 in einem Video.

14.10.2015

VERTIGO MODELLPRÄSENTATION

Vertigo hat ein Video der Präsentation der Combat in Camprodon/Spanien erstellt.

05.10.2015

DEUTSCHE MEISTERSCHAFT 2015

Am Wochenende fanden die Finalläufe der Deutschen Meisterschaft 2015 in Osnabrück statt.

02.10.2015

JITSIE 2016

Jitsie-Video mit Jorge und Franzi in Amer/Spanien.

28.09.2015

WIR TRAUERN

Am Donnerstag, den 24. September, ist Zweiradhändler Peter Schwarz aus Niederzissen gestorben.

22.09.2015

ADAM IN AKTION AUF DER TRS ONE

Adam Raga hat sein Debut als Werksfahrer der TRS One beim Trial der Nationen in Spanien gegeben.

20.09.2015

TRIAL DER NATIONEN - HERREN

Wie unser Frauen-Team holten auch unsere Jungs den Vize-Titel beim Trial der Nationen (Trophy-Wertun...

20.09.2015

SEHENSWERTES ZEITDOKUMENT

Servus-TV berichtet in der Sendung "Kalenderblatt" vom 16. September 2015 über ein Trial im Jahr 197...

19.09.2015

TRIAL DER NATIONEN - FRAUEN

Beim Trial der Nationen der Frauen in Spanien holte die deutsche Nationalmannschaft den Vize-Titel.

18.09.2015

NEUE MONTESA COTA 300RR

Der neunfache Outdoor-Weltmeister Toni Bou zeigt, was die neue Montesa Cota 300RR alles drauf hat.

16.09.2015

RAGA WECHSELT ZU TRS

Adam Raga unterzeichnet bei TRS Motorcycles einen 3-Jahres-Vertrag.

26.08.2015

EUROPAMEISTERIN 2015

Theresa Bäuml aus Winningen ist Europameisterin 2015.

31.07.2015

TRS ONE

Erste Fotos der neuen Trialmaschine von Jordi Tarrés.

12.06.2015

AIRTIME 2 FLUO YELLOW

Jitsie bringt neue Farbkombination der Airtime 2-Kollektion.

26.05.2015

CHOLMONDELEY CASTLE

Dougie Lampkin durfte mal wieder für die Kamera auf blaublütigem Boden performen.

19.05.2015

JETZT WIRD´S ERNST

Die Kürschnerei-Sattlerei von Michael Ernst ist mit einer neuen Homepage im Netz präsent.

13.05.2015

X-TRIAL RÜCKSCHAU

2015 FIM X-Trial World Championship - Season Review

06.05.2015

SSDT-SIEG FÜR LAMPKIN

Dougie Lampkin gewinnt zum 9. mal die SSDT und bleibt somit unbestrittener König Schottlands.

30.04.2015

OSET 24.0

Die Entwicklung der 24-Zoll OSET schreitet voran. Marktstart für Juni 2016 geplant.

25.04.2015

ADAM RAGA BIOGRAFIE

Adam Raga wurde von "Motorcycle Racer by Sports Pro" für die gleichnamige Video-Serie portraitiert.

23.04.2015

SEIN LEBEN AM LENKER

Toni Bou spricht über seine Karriere, wie er zum Trial kam, seine ersten Erfolge und vielen Weltmeis...

26.03.2015

PETERCHENS BACKFLIP!

Jan Peters hat es geschafft, er landete einen sauberen Rückwärtssalto auf festem Boden mit dem Trial...

21.03.2015

OVER ´N OUT

FIM X-Trial Saison 2015 ist Vergangenheit.

19.03.2015

ADAM RAGA "67"

Adam Raga Training by Michele Bosi

17.03.2015

X-TRIAL WIENER NEUSTADT

Der fünfte Lauf zur X-Trial-Saison 2015 in Wiener Neustadt ging am 14. März über die Bühne.

23.02.2015

HALLENTRIAL BIELEFELD

Jorge Casales gewinnt in Bielefeld und Jan Junklewitz ist Deutscher Hallentrial Meister 2015.

09.12.2014

TUNDRA-TRIAL

Das neueste Video-Projekt von Dougie Lampkin und dem Red Bull Media House kommt passend zum Winter.

21.11.2014

TRIAL or DIE

Ein ETWAS anderes Video zum Thema Fahrradtrial, inklusive krass-gruseligem Finale - anschauen!

13.11.2014

VERTIGO VIDEO

Vertigo Combat PR5 Prototyp in Action.

06.11.2014

FIM-VIDEO

2014 FIM Trial World Championship - Season Review.

04.11.2014

VERTIGO

Die ersten Fotos der neuen Vertigo Trialmaschine Combat und Ice-Hell wurden veröffentlicht.

06.10.2014

DM ENDSTAND 2014

Bei den Finalläufen in Osnabrück wurde am Wochenende die Deutsche Trial Meisterschaft 2014 entschied...

29.09.2014

JDM ENDSTAND 2014

Am vergangenen Wochenende ging die Saison für die deutschen Jugendtrialer in Biberach/Riß zu Ende.

25.09.2014

VIDEO GP-USA 2001

Trainingssession vor dem WM-Lauf in Goldendale bei Washington/USA 2001 mit damaligen Nonstop-Regeln.

16.09.2014

TRIAL DER NATIONEN 2014

Ohne Überraschungen verliefen die Nationen-Weltmeisterschaften am 13./14. September in Andorra.

16.09.2014

BRISTOW WELTMEISTERIN 2014

Beim WM-Finale der Frauen in Andorra holte die Britin Emma Bristow den Trial-Weltmeistertitel.

12.09.2014

WELTMEISTERSCHFT 2014

Toni Bou ist Weltmeister, Franzi Kadlec Vize-Weltcup-Sieger und Timmy Hippel Vierter im 125er-Cup

25.08.2014

ERFOLG FÜR SCHWARZ-ROT-GOLD

Deutsche Trial-Sportler holen drei EM-Titel im Jahr 2014.

01.09.2013

FAHRTECHNIK DVD TONI BOU TRIAL

Trial-Fahrtechnik-DVD mit dem 14-fachen Weltmeister.

26.02.2013

FIM NON STOP TRIAL

FIM-Video für Punktrichter zur Erklärung der korrekten Handhabung der Wertung der Non Stop Regel.

11.10.2011

TRIALSPORT auf VIMEO

Ein kurzes aber dafür umso schöneres Video von Jan Peters zum Thema TRIALSPORT.

12.06.2008

Großer Trial-Helmtest

In Sachen Kopfschutz haben Trialfahrer eine große Auswahl. TRIALSPORT-Magazin hat sich Trialhelme ma...

11.04.2008

Auspuffanlagen-Test für die Montesa Cota 4RT

TRIALSPORT testete Auspuffsysteme für die Montesa Cota 4RT.

AKTUELLE TRIAL-NACHRICHTEN

TEAMWECHSEL

James Dabill wechselt von Vertigo in das Gasgas Factory FG Trial Team.

James Dabill (li.) mit GG Sport Manager Marc Colomer

Der siebenfache Britische Meister und WM-Siebte James Dabill wechselt für die Saison 2017 von Vertigo zu Gasgas. Er wird für die spanische Marke in der X-Trial Indoor-Weltmeisterschaft, der TrialGP Outdoor-Weltmeisterschaft, der Spanischen Meisterschaft sowie den britischen Klassikern Scottish Six Days Trial und Scott Trial starten. Der 30-Jährige wird beim Indoor-Trial von Sheffield/GB erstmals mit der Gasgas in einen Wettbewerb gehen.

KEIN HALLENTRIAL BIELEFELD 2017

Das für den 26. Februar 2017 geplante Hallentrial Bielefeld in der Seidenstickerhalle wurde abgesagt.

Die Vorbereitungen dazu liefen bereits auf vollen Touren, doch die Sanierung des Bodens der Seidensticker-Halle in Bielefeld verzögerte sich bereits mehrfach, ist bis dato noch nicht abgeschlossen und die Stadt kann nicht garantieren, dass dies bis zum geplanten Hallentrial-Termin der Fall sein wird. Ohne diese verbindliche Zusage ist eine seriöse Weiterführung der Vorbereitungen für den MSC Brake jedoch nicht möglich, sodass die Vorstandschaft schweren Herzens zum ersten Mal seit 28 Jahren das Hallentrial Bielefeld 2017 absagen muss. Die Gespräche mit den Verantwortlichen der Seidensticker-Halle, dem Sportamt und dem Immobilienservice der Stadt werden aber mit Nachdruck weitergeführt, um dann das Hallentrial Bielefeld 2018 wieder am traditionellen Ort und Termin durchführen zu können.

KIVO-MARKT

Nicht vergessen: Am Samstag, den 26. November!

Privater-Gebraucht-Trial-Markt auf dem Hof des Kivo-Trialcenter in 76703 Kraichtal-Münzesheim
am 26. November ab 10 Uhr.



> Kivo-Trialcenter

STADIONTRIAL LEIPZIG

Am Samstag, den 12. November 2016, im Motodrom am Cottaweg in Leipzig.

Traditionell nach dem Free Trial Reglement. Der Trial-Lauf startet um 12 Uhr, die Fahrzeit beträgt in etwa 3,5 Std. Der MC Post Leipzig freut sich auf zahlreiche Besucher, der Eintritt ist frei. Mehr Informationen auf www.mc-post-leipzig.de . Im Anschluss an das Trial findet die Meisterehrung der Ostdeutschen Trial Meisterschaft im Elstertalsaloon Leipzig statt (www.elstertalsaloon.de).

SCOTT TRIAL

Sieg für James Dabill und Vertigo beim Scott Trial in Nord Yorkshire/Großbritannien.

Am Samstag, den 22. Oktober, fand das berühmte Scott Trial statt. Dabei gewinnt der Fahrer mit der niedrigsten Punktzahl aus der Kombination von Wertungspunkten in den Sektionen und Zeitstrafpunkten. Zum dritten Mal hintereinander war es James Dabill, welcher die 76 Sektionen und 80 Meilen insgesamt am besten absolvieren konnte. Auf seiner Vertigo Combat war er zwar elf Minuten langsamer als der Lokalmatador Jonathan Richardson, doch James setzte nur 32 Füße, hatte damit insgesamt 43 und seinen dritten Sieg sicher. Michael Brown hatte am Ende zehn Punkte mehr und wurde Zweiter vor Guy Kendrew. Dougie Lampkin musste nach einer Kollision mit einem Stein, welcher ihm die Schaltwelle verbog, so dass er nur noch im ersten Gang fahren konnte, den Lauf vorzeitig beenden und kam nicht ins Ziel.

TESTFAHRTEN

BETA bietet verschiedene Testtage mit den neuen Zweitakt-Modellen des Jahrgang 2017 an.

Termine:

- 22.Oktober, Kempten, 11-16 Uhr, Kipp & Kastl, Tel. 08321-82966.

- 30. Oktober, Werl, 12:30-16:00 Uhr, KM Trialsport, Tel. 0173-8256622.

- 6. November, Großheubach, 11-15 Uhr, Zweiradsport Neukirchen, Tel. 09371-90492 und Schroth Motorräder, Tel. 06103-750650.

- 19. November, Engelsberg, 11 - 16 Uhr, Schajor, Tel. 08633-249664.

- 20. November, Jüteborg bei Berlin, 10-12 Uhr, 14-15:30 Uhr, Gebietsleiter Betamotor Nord, Thomas Schroth, Tel. 0151-40737772.

- 26. November, KIVO-Trialcenter, 10-16 Uhr, Kivo, Tel. 07250-92376.

- 4. Dezember, Celle, 10-15 Uhr, Kiedrowski Racing, Tel. 05052-912798.

DEUTSCHE JUGEND MEISTERSCHAFT

Nun sind auch die Jugend-Meister, Cup- und Pokalsieger der Deutschen Jugend Trial Meisterschaft gekürt.

Am Wochenende den 15. und 16. Oktober ging die Deutsche Jugend Trial Meisterschaft mit den Läufen in Kerzenheim zu Ende. Der neue Deutsche Jugend Meister heißt Luca Winkler. Er hat alle vier Läufe für sich entschieden und lässt somit keinen Zweifel daran, wer der beste Klasse 2-Fahrer der Saison 2016 ist. Ebenso haben Nick Weber und Moritz Rau den Jugend Cup der Klasse 3 bzw. den Jugend Pokal der Klasse 4 dominiert und mit jeweils voller Punktzahl die Titel geholt. In Klasse 5 war Simon Müller letztlich erfolgreich und holte sich den Schüler Pokal. Die Berichte der JDM-Läufe von Hammelbach und Kerzenheim erscheinen in Heft 488, November 2016.

WEE DAY OUT

Das neue Video von Street-Trialer Danny MacAskill ist da. Diesmal fährt er allerdings wieder auf dem MTB.

Endlich ist es soweit: Die neueste Red Bull Media House Produktion zusammen mit Danny MacAskill ist online! In “Danny MacAskill’s Wee Day Out” nimmt sich Danny einen Tag frei vom Trubel des Alltags, um auf seinem Mountainbike durch die malerische schottische Landschaft zu düsen. Neue Tricks, die seinen Trial-Hintergrund vielleicht mehr denn je erkennen lassen, sind spielerisch und lustig umgesetzt - einmal mehr ein richtig klasse Video!

> You Tube-Video: Wee Day Out von Danny MacAskill

TRIAL-KALENDER 2017

Jetzt den neuen Kalender von photobysergio bestellen!

Der neue Kalender für das kommende Jahr 2017 von photobysergio ist da. Die tollen Motive der zwölf Kalenderblätter könnt ihr auf Sergio´s Homepage anschauen (siehe Link unten). Die Fotos sind bei der WM in Gefrees sowie bei der DM in Schatthausen entstanden und von typischer photobysergio-Qualität, also unübertrefflich! Der Kalender kostet 22.00 € mit Porto nach Deutschland. Zu bestellen via E-Mail an: sergio@photobysergio.fr.

> photobysergio Kalender 2017 (Deutsche Version)

CRAFTSMEN OF DREAMS

Ein neues Video von TRS Motorcycles widmet sich dem Thema Freizeit-Trialfahrer.

Nach einer erfolgreichen Saison mit 26 Podiumsplatzierungen, zwei nationalen Titeln und zwei Vize-Weltmeistertiteln von Adam Raga in der WM sowie im X-Trial, läd TRS Motorcycles mit diesem Video dazu ein, die abenteuerliche und wilde Seite des Trials zu entdecken.

> You Tube-Video von TRS Motorcycles

BOU´S BAUMSTÄMME

Toni Bou hat ein neues Trainings-Video auf seiner Facebook-Seite gepostet. Hier der Link:

> Link zu Toni Bou´s Facebook-Seite

TITEL-HATTRICK

Franzi Kadlec ist Deutscher Trial Meister 2016

Osnabrück/Deutschland, 02. Oktober 2016: Nach einem gelungenen Auftakt zur Deutschen Trial Meisterschaft 2016 lief auch das Finalwochenende für Franzi Kadlec erneut ganz nach Wunsch. Wie schon in den ersten beiden Läufen konnte Kadlec zwei klare Siege einfahren und sicherte sich jeweils die volle Punktzahl für die Gesamtwertung. Damit holte der erste von der ADAC Stiftung Sport geförderte Trialfahrer seinen dritten Titel zum Deutschen Trial Meister.
Seinen Titel-Hattrick machte der 19-jährige Trialprofi in Osnabrück perfekt. Anders als beim ersten DM-Wochenende waren dort die Anforderungen in den Sektionen diesmal jedoch auch für den Bayern von Beginn an nicht so gering, dass er wieder hätte ganz fehlerfrei bleiben können. Dennoch benötigte Kadlec in beiden Läufen weniger als die Hälfte an Strafpunkten seines besten Konkurrenten, was seine Überlegenheit im nationalen Trialsport deutlich macht.
Nach dem Titelgewinn in der Deutschen Trial Meisterschaft folgt für den nun dreifachen Deutschen Trial Meister die Indoor-Trial-Saison. Wie alle Trialprofis bereitet sich auch der Bad Tölzer in Nordspanien auf diese vor. Für Franzi Kadlec beginnt sie am 28. Januar mit dem ADAC-Hallentrial in Ingolstadt.

DEUTSCHE TRIAL MEISTERSCHAFT

Die Deutschen Trial Meister sowie Cup- und Pokalsieger der Trialsaison 2016 stehen fest.

Die Deutsche Trial Meisterschaft 2016 ging am Wochenende den 1. und 2. Oktober in Osnabrück zu Ende. Der dritte Lauf der Serie am Samstag ging bei trockenen Bedingungen über die Bühne. Dennoch waren die Anforderungen in allen Klassen durchweg hoch. Regen in der Nacht zum Sonntag sorgte dann im Finallauf für extrem anspruchsvolle Sektionen. Eine gehörige Portion Kampfgeist war demzufolge mitentscheidend beim Ausgang der Deutschen Trial Meisterschaft 2016. Theresa Bäuml und Franzi Kadlec konnten beide ihre Titel vom letzten Jahr verteidigen. Den Deutschen Trial Cup (Klasse 2) gewann Henrik Waldi, im Deutschen Trial Pokal (Klasse 3) war Mathias Delatron siegreich und Deutscher Senioren-Pokal (Klasse 4) Sieger wurde Alois Thoma. Ein ausführlicher Bericht erscheint im TRIALSPORT November-Heft Nr. 488.

WHEELIE EXTREM GESTANDEN!

Dougie Lampkin hat es geschafft! Er hat den ganzen Manx TT-Kurs komplett auf dem Hinterrad gemeistert.

Heute am Sonntag den 25. September 2016 hat der zwölffache Trial-Weltmeister Dougie Lampkin auf der Isle of Man erneut Geschichte geschrieben. Dougie hat den gesamten 37,7 Meilen TT-Kurs (59,5 km) auf dem Hinterrad seiner speziell für dieses Event präparierten Vertigo geschafft. Zweimal hätte ihm der starke Wind in den Bergen fast einen Strich durch die Rechnung gemacht, doch Dougie kämpfte vor den Live-Kameras von Red Bull-TV wie wohl nur er es kann und schaffte die vielleicht größte Herausforderung welcher er sich in seiner langen Karriere jemals selbst gestellt hat.

Nach rund zwei Stunden erreichte er die Ziellinie sichtlich erschöpft und war nach deren Überfahrung dermaßen erleichtert, dass man ihn jubeln sehen konnte wie bei noch keinem seiner zwölf Trial WM-Titeln zuvor. Beim Live-Interview direkt nach seinem Zieleinlauf war Dougie vor Erschöpfung aufgrund von zwei Stunden höchster Konzentration fast sprachlos. Erst beim einige Minuten später stattfindenden Studio-Interview hatte er die Sprache wieder gefunden und sprach von der unglaublichen Anspannung, welche nun von ihm weichen würde und davon, dass er sich solch einer extremen Herausforderung nie wieder stellen würde. Wir gratulieren ihm und seinem Team um Eventkoordinator Jake Miller zu dieser phantastischen Leistung - very well done Dougie!

> Wheelie Extrem-Video von Dougie auf Red Bull-TV (2h)

WHEELIE EXTREM VERSCHOBEN

Dougie Lampkin muss seinen Versuch die TT-Strecke auf dem Hinterrad zu bezwingen verschieben.

Aufgrund von hohen Windgeschwindigkeiten von 55mph (ca. 90 km/h) auf der Isle of Man kann Dougie Lampkin nicht auf seine Extrem-Wheelie Runde des TT-Kurses starten. Der Versuch, den 37,7 Meilen (ca. 59,5 km) langen Straßenkurs komplett auf dem Hinterrad zu fahren, ist vorerst auf morgen, Sonntag 25. September, um 18 Uhr verschoben.

> Livestream Dougies Wheelie am 25.09.2016 ab 18 Uhr.

> Simulationsspiel Dougie´s Wheelie

WHEELIE EXTREM

Dougie Lampkin nimmt TT-Kurs der Isle of Man allein auf dem Hinterrad in Angriff.

Dougie Lampkin wird am 24. September auf der Isle of Man die gesamte Strecke von 37,7 Meilen (59,5 km) des berühmt berüchtigten TT Kurses auf dem Hinterrad abfahren. Das Event wird als erste Live-Übertragung überhaupt auf der Internetplattform von Red Bull TV ausgestrahlt. Die Live-Übertragung beginnt um 18 Uhr auf der Red Bull-Homepage (siehe Link unten). Die Wartezeit bis zum 24. September könnt ihr euch mit dem kostenlosen Smartphone und Tablet Simulationsspiel „Dougie´s Wheelie“ verkürzen.

> Livestream Dougie´s Wheelie am 24.09.2016 ab 18 Uhr.

> Simulationsspiel Dougie´s Wheelie

DOPPELSIEG

Perfekter Saisonauftakt in Trial-DM für Franzi Kadlec.

Schatthausen/Deutschland, 18. September 2016: Das Projekt Titelverteidigung beginnt für den amtierenden Deutschen Trial Meister Franzi Kadlec ganz nach Wunsch. Mit zwei Siegen im ersten und zweiten Lauf zur Deutschen Trial Meisterschaft 2016 liegt der Gasgas-Werksfahrer klar an der Tabellenspitze. Damit könnte die Ausgangsposition für den Titel-Hattrick des 19-jährigen Trialprofis nicht besser sein.


Der sehr späte Auftakt zur Deutschen Trial Meisterschaft 2016 fand am 17. September in Schatthausen bei Heidelberg statt. Die Sektionen auf einem der ältesten Trialgelände Deutschlands lagen dem jungen Nachwuchsfahrer der ADAC Stiftung Sport. Besonders in Lauf eins am noch trockenen Samstag zeigte Franzi seine ganze Überlegenheit. Mit drei fehlerfreien Runden beendete er den Auftaktlauf komplett fehlerfrei. Damit bewies er ungeheure mentale Stärke, denn die Sektionsanforderungen waren für den Bayern eher gering, sodass die Herausforderungen für ihn mehr nervlicher denn sportlicher Art waren.

Wie sehr Franzi im deutschen Trialsport eine Klasse für sich ist zeigte sich in Lauf zwei am Sonntag erneut, obwohl die Bedingungen diesmal völlig andere waren. Denn am Samstagabend hatte es begonnen zu regnen und auch am Sonntag hielten die Regenschauer den ganzen Tag an. Unter diesen extrem rutschigen Bedingungen des Lehmbodens in Schatthausen konnte Franzi zwar nicht fehlerfrei bleiben wie am Samstag, doch sein Vorsprung vor dem Zweiten betrug, wie schon am Tag zuvor, erneut fast 50 Strafpunkte. In das zweite DM-Wochenende Anfang Oktober in Osnabrück kann Franzi Kadlec als Tabellenführer also ganz beruhigt hineingehen.

TICKETVERKAUF HAT BEGONNEN

Ab sofort können Eintrittskarten für das ADAC Hallen-Trial Ingolstadt 2017 online geordert werden.

Der Vorverkauf für Eintrittskarten für das Hallentrial am Samstagnachmittag, den 28. Januar 2017, in der Saturn-Arena von Ingolstadt hat begonnen. Los geht es um 14.30 Uhr. Tickets gibt es ab 19,50 Euro.


> Zum Eventime-Ticketverkauf

FIM TRIAL DER NATIONEN

Deutsche Nationalmannschaften erfolgreich bei der FIM Nationen-Weltmeisterschaft in Isola 2000/Frankreich.

Das Ski-Resort Isola 2000 war am vergangenen Wochenende Austragungsort des Trial der Nationen 2016. Am Samstag den 10. September war unser Frauen-Team mit den Fahrerinnen Sarah Bauer, Theresa Bäuml und Ina Wilde mit dem dritten Platz erfolgreich. Am Sonntag den 11. September fuhren die Herren ihren Wettbewerb, wobei unser Team mit Jan Junklewitz, Franzi Kadlec und Jarmo Robrahn die International Trophy gewinnen konnte.

Der Sieg bei den Frauen ging zum vierten Mal in Folge und zum siebten Mal insgesamt an die Britinnen. Mit der Weltmeisterin Emma Bristow im Team, der WM-Dritten Becky Cook und Donna Fox galten sie von vornherein als Favoritinnen. Den Vize-Weltmeistertitel holten das Team aus Spanien. Das Frauen-Team der Gastgebernation Frankreich belegte Platz sechs.

Wie nicht anders zu erwarten hieß die Siegernation bei den Herren einmal mehr Spanien. Mit 23 Nationentiteln, davon den letzten 13 in ununterbrochener Folge, sind die Iberer einfach das Dream-Team im Trialsport. Sie traten mit Weltmeister Toni Bou, Adam Raga und Albert Cabestany an und blieben im gesamten Wettbewerb ohne jeglichen Fehler. Zweiter wurden die Japaner vor den Briten. Die französische Equip kam auf Platz vier.

In der International Trophy gingen die Plätze zwei und drei hinter Team Deutschland an Schweden und Tschechien. Eine ausführliche Reportage über das Trial der Nationen erscheint in TRIALSPORT 486-487.

> FIM-Video: Trial der Nationen 2017

PIZZA, PASTA & TRIAL SAISONENDE

Franzi Kadlec beendet zweite Trial GP-Saison auf Rang elf.

Chiampo/Italien, 04. September 2016: Das Finale der FIM Trial-Weltmeisterschaft fand in Chiampo bei Vizenza in Italien statt. Für den einzigen Profi-Trialfahrer Deutschlands, Franzi Kadlec, galt es dort seinen Top-Ten Tabellenrang zu behaupten. Zum Ziel hatte sich der Bad Tölzer darüber hinaus gesetzt, einen erfahreneren Teamkollegen, welcher nur zwei Punkte vor ihm lag im Zwischenstand, noch zu überholen.
Im vorletzten Lauf der Saison am Samstag trat jedoch so ziemlich das Gegenteil dessen ein, was sich der Athlet der ADAC Stiftung Sport vorgenommen hatte. Bis zum Ende der drei Runden mit je zwölf Wertungs-Sektionen gelang es ihm nicht eine wirkliche Verbindung zu seiner Gas Gas-Werksmaschine aufzubauen. Nichts wollte ihm so gelingen wie sonst und so endete der Tag für ihn mit einem alles andere als zufriedenstellenden vierzehnten Platz. Damit verlor er nicht nur den Anschluss auf den Neunten im Tabellenstand, sondern wurde zudem um einen Platz nach hinten geschoben. Im Finallauf am Sonntag fühlte er sich dann vom Start weg besser und so konnte er sich in jeder der wiederum drei Runden deutlich verbessern. Er beendete den letzten WM-Lauf mit einer Top-Runde, welche dem Bayer ein doch noch positives Saisonende einbrachte. Ein elfter Gesamtrang hinterlässt natürlich schon einen bitteren Abgang, wenn man die ganze Saison über in den Top-Ten der Trial-Weltmeisterschaft lag. Doch die gute letzte Runde motiviert ihn für die nun folgende Deutsche Meisterschaft und die Nationenweltmeisterschaft am kommenden Wochenende, an der Franzi Kadlec als Teamfahrer der Deutschen Nationalmannschaft teilnimmt.

Schon zum fünften Mal findet dieses Jahr das "Fahrradtrial am See" statt. Heuer erstmals auf dem sensationell schön gelegenen neuen Fahrradtrial-Gelände „Bikebalance Gmunden“ am Sportzentrum in 4810 Gmunden, Fliegerschulweg 46. Anmeldung und weitere Infos unter:

EM-VORBEREITUNG ZELHEM

Offizielle Einladung des ZAMC Zelhem zum Finallauf der ONK am 15.-16. Oktober 2016 in Zelhem/Niederlande.

Am 15. und 16. Oktober organisiert der ZAMC Zelhem ein internationales Zwei-Tage-Trial unter dem Namen “KNMV 2-Tagen Kampioenstrial”. Es ist der letzte Wettbewerb in 2016 der Offene Niederlandische Meisterschaft kurz ONK. “Offen” bedeutet, dass auch Fahrer aus dem Ausland mitfahren können (Lizenz mit Auslandsstartgenehmigung erforderlich). Ausdrücklich wird auch allen deutschen Fahrerinnen und Fahrern eine herzliche Einladung ausgesprochen, denn die Sektionen werden natürlich in den neu gebauten Hindernissen für die EM im nächsten Jahr in Zelhem gesteckt. Sie werden zwar einfacher gebaut werden für die ONK, aber es ist dennoch sicher ein gutes Training für die EM in 2017.

> Zur Homepage des ZAMC

DMSJ NENNUNGSPORTAL ONLINE

Online-Nennung für die Deutschen Jugend Trial Misterschaften 2016 möglich.

Ab sofort können die Nennungen zu den Läufen der dmsj Deutschen Jugend Trial Meisterschaft 2016 abgegeben werden. Es werden nur Fahrer zugelassen, welche auch durch den jeweiligen Verband nominiert worden sind! Info Lizenzen: Für die Klassen 4 und 5 ist die C-Lizenz ausreichend, für die Klassen 2 und 3 ist die J-Lizenz (bis 16 Jahre) bzw. die B-Lizenz (über 16 Jahre) erforderlich. Achtung die J bzw. B-Lizenz können nicht vor Ort beantragt werden!

> Zur DMSJ Online-Nennung für die JDM 2016

CARPENTRAS 2016

Sehr schönes Video von Norman Kergoat vom Stadtrial in Carpentras/Frankreich.

Bei der siebten Ausgabe dieses Stadttrials waren wieder alle Toppiloten der Weltrangliste vertreten: Toni Bou mit Teamkollegen Fujinami Takahisa und Jaime Busto, Adam Raga, Albert Cabestany und natürlich Lokalmatador Alex Ferrer. Sie zeigten, welche Show ohne WM-Meisterschaftsstress möglich ist, wenn sie ganz entspannt aufgeigen können. Leider verletzte sich Fujigas an der linke Hand. Er brach sich einen Handwurzelknochen im Handgelenk und musste in der Woche darauf operiert werden, wobei das Knochenstück mit einer Schraube fixiert wurde. Die vier Wochen Pause bis zum WM-Finale müssen ihm aber reichen, denn er sagte: „Ich möchte starten, so oder so, ich werde alles geben um meine beste Saison der letzten Jahre zu erreichen.“ Na dann mal gute und vor allem schnelle gute Besserung!

> Video: Trial urbain de Carpentras 2016 (Vidéo officielle)

SPANNENDES FINALE

UEC Fahrradtrial-Europameisterschaft im französischen Le Puy en Velay (von Jörg Baum).

Bei der UEC-EM in Le Puy en Velay gewann Nina Reichenbach die Vize-Europameisterschaft in der Damen-Klasse. In einem sehr spannenden Finale, welches erst in der letzten von insgesamt acht Sektionen entschieden wurde,gewann die Slowakin Tatiana Janickova mit einem Punkt Vorsprung vor Nina Reichenbach (RMSC Ölbronn). Auf Platz drei folgte mit etwas Abstand die Schweizerin Debi Studer. Weitere Deutsche Teilnehmerinnen in der Damen-Klasse waren Aileen Dambmann und Skyla Dingwerth (beide TGV Schotten)auf den Plätzen 13 und 14.

Bei der Elite Herren 20 Zoll Klasse verpasste Dominik Oswald (MSC Münstertal) das Podium nur knapp, er belegte mit 26 Punkten den vierten Platz. Es gewann der spanische Weltmeister Abel Mustieles mit 12 Straf-Punkten vor seinem Landsmann Benito Ros (22 Punkte) und dem Schweden Joacim Nymann (24 Punkte). Weitere Deutsche Teilnehmer waren Raphael Pils auf Platz 10 sowie Matthias Mrohs Platz 21 (beide vom MSC Schatthausen )und Kai Lorenz (TV Schmie) auf Platz 25.
In der Junioren 20 Zoll Klasse belegten Noah Sandritter (MSC Schatthausen) und Jonas Friedrich (RMSC Ölbronn) gemeinsam Platz acht, da beide neben der gleichen Punktzahl auch die exakt gleiche Fahrzeit hatten. Nils Mattmüller (MSC Münstertal) belegte Platz 10, Alexander Hartmann (TV Schmie) Platz 13 und Felix Keitel (MSC Schatthausen) kam auf Platz 17.

Bei der Elite Herren 26 Zoll, war der schon bei der DM stark fahrende Albert Sandritter (MTG Kiefersfelden) der beste deutsche Teilnehmer auf Platz 10, direkt dahinter folgten Hannes Herrmann (MSC Thalheim) und Jonathan Sandritter (MSC Schatthausen) auf den Plätzen 11 und 12. Weitere deutsche Teilnehmer waren Mario Weidler (MSC Münstertal) auf Platz 16 und Wolfgang Wenzel (TSV Heiligenrode)auf Platz 19.
In der Junioren 26 Zoll Klasse war nur ein deutscher Sportler am Start, Jannis Oing (TC Stadtlohn) erkämpfte sich Platz fünf.

HTJM HERMANNSTEIN

Am 3. und 4. September 2016 in Wetzlar-Hermannstein.

Start am Samstag ist um 13 Uhr, Sonntag um 10 Uhr. Das Trialgelände liegt an der B 277, von Aßlar Richtung Limburg direkt am zweiten Kreisel nach dem Ortsende Aßlar in Richtung Dillfeld abbiegen. GPS-Koordinaten: 50.577664; 8.477201.


> Homepage MSC Hermannstein

FERIENPROGRAMM

In Österreich könnt Ihr im Trialpark Salzstiegl noch bis Ende Oktober super trainieren.

Die Sektionen „Hinkelsteingarten“, „Steinburg“, „Saugraben“, Wildschi-Sprung und neu „Gulasch“ bieten für das Trialfahrer-Herz alles was es begehrt. Hier könnt Ihr euer Können täglich verbessern. Die sehr gut ausgebildeten Trainer vor Ort Zeigen Dir weitere Tricks und Tipps. Nach dem Training könnt Ihr euch auf der Sonnenterrasse im Moasterhaus bei sehr gutem Essen und Trinken erholen. Inzwischen wird die Sauna aufgeheizt und die Muskeln entspannen sich und am nächsten Tag geht es wieder zum Trial Training.

> Zur Salzstiegl-Homepage

LINZ MIT ORIGINAL

Ein neues Trialbike-Video kursiert derzeit im Netz. Dominik Raab featuring Hans Rey in Linz/Österreich.

Der Linzer-Fahrradtrialer und Bike-Freestyler Dominik Raab rockt Linz und hat sich dazu mit Hans Rey einen besonderen Gast eingeladen. Das Bike-Urgestein hat es sich nicht nehmen lassen im Video selbst in die Pedale zu treten. Heraus kam ein sehr schönes Video, aber seht selbst.

> Video: Dominik Raab featuring Hans Rey (6:13)

DIE SUPER SENIOREN IDEE

Sommercamp der Seniorentrialer am 3. und 4. September in Ulfenbachtal geplant.

Einfach nur zusammen trialen und ein bisschen was unternehmen - so als Sommercamp - mal ungezwungen zusammen sein ohne Wettbewerb. Nach einigem hin und her sind die Seniorentrialer beim 3.+ 4.9. als Termin angekommen. Stattfinden soll alles im Trialgelände des MSC Ulfenbachtal. Wer möchte kann auch schon am 2.9. anreisen. Für die Organisation bittet Michael Becker um Voranmeldung damit Events geplant werden können. Anmeldung unter E-Mail:
becker-wald-michelbach@t-online.de

ZEICHENWETTBEWERB

Adam Raga lädt zur Teilnahme an seinem jährlichen Zeichenwettbewerb ein.

Am 27. August um 14 Uhr ist der Einsendeschluss für den 14. Zeichenwettbewerb von Adam Raga. Gegenstand der Zeichnungen muss Adam auf seiner TRS sein. Dem Sieger winken 400,- Euro Preisgeld. Die Preisverleihung ist am 29. August in Ulldecona. Die Zeichnungen können an die E-Mail: adam@adamraga.com eingeschickt werden.

BESTES SAISONERGEBNIS

Franzi Kadlec geht mit guten Ergebnissen in die Sommerpause.

Tong/Großbritannien, 17. Juli 2016: Das vorletzte Wochenende zur FIM Trial-Weltmeisterschaft fand in Tong bei Leeds in Großbritannien statt. Deutschlands einziger Fahrer der Trial-Grand Prix-Klasse, Franzi Kadlec, war nach dem für ihn verkorksten Lauf am vergangenen Sonntag in Belgien, wieder unter den Top-Ten. Mit Platz acht am Samstag schaffte er sogar sein bis dato bestes Saisonergebnis.
Vor dem Wochenende hatte es in der Region um Tong ausgiebig geregnet. Zum ersten Lauf am Samstag, dem zwölften der Saison, zeigte sich das Wetter aber von der besten Seite und schenkte den vielen britischen Trial-Fans Sonne satt. Die im Laufe der Veranstaltung abtrocknenden Sektionen lagen dem Tölzer Gasgas-Werksfahrer aber und so lag er nach den drei Runden mit je 12 Wertungs-Sektionen auf Platz acht - seiner besten Platzierung der Saison 2016. Aufgrund der stabilen Wetterlage verschärfte der Veranstalter vier Sektionen, sodass die Strafpunktzahlen im zweiten Lauf am Sonntag (Lauf 13 gesamt) bei allen Fahrern deutlich höher waren. Mit Platz zehn war der von der ADAC Stiftung Sport geförderte Deutsche zwar nicht ganz so gut wie am Vortag, doch er zeigte sich dennoch zufrieden: „Ich bin froh, dass ich das weniger gute Ergebnis vom letzten Sonntag hier wieder wett machen konnte. Nun liege ich wieder auf einem sichereren Top-Ten Rang in der Weltrangliste. Außerdem motiviert mich der achte Platz am Samstag ungemein für das Saisonfinale“. Franzi Kadlec geht also mit gutem Gefühl in die nun folgende Sommerpause und freut sich auf das Saisonfinale in Valchiampo/Italien am 3./4. September.

DURCHGEKÄMPFT

Kräftezehrender Trial-GP von Belgien für Franzi Kadlec.

Comblain-au-Pont/Belgien, 10. Juli 2016: Der elfte von insgesamt fünfzehn Läufen zur FIM Trial-Weltmeisterschaft fand in Belgien statt. Die Veranstaltung in den Ardennen südlich von Lüttich war der einzige Trial-GP dieser Saison mit nur einem Wertungslauf am Sonntag. Geprägt war das Event von der großen Streckenlänge aufgrund langer Verbindungsetappen zwischen den Sektionen sowie sengender Hitze.
Für den besten deutschen Trialfahrer Franzi Kadlec lief es nicht so gut an diesem Tag. Das zeichnete sich für das von der ADAC Stiftung Sport geförderte Ausnahmetalent schon vor der Veranstaltung ab. Denn schon am Morgen beim Aufwärmen hatte der Bayer Halsschmerzen und spürte eine aufkommende Erkältung. So kämpfte er sich kraftlos und mit Konzentrationsproblemen mehr schlecht als recht durch den Tag. Dass es unter diesen Umständen nur zu Platz 15 reichte war also nicht weiter verwunderlich. Franzi Kadlec selbst zu seinem schlechtesten Resultat dieser Saison: „Dieser WM-Lauf war für mich gefühlt doppelt so lange als sonst. Schon nach der ersten Runde war mir klar, dass heute nicht mehr drin sein würde als möglichst ohne Verletzung bis ins Ziel durchzukommen und wenigstens so viel Tabellenpunkte wie möglich mitzunehmen. Das ist mir zwar gelungen, bitter ist es aber dennoch, denn die technisch schweren Sektionen wären sonst voll mein Ding gewesen“. In der Woche bis zum nächsten Trial-GP in Großbritannien gilt es für den Gas Gas-Werksfahrer also sich auszukurieren und in den dortigen zwei Läufen die verlorenen Punkte mit guten Ergebnissen wieder wett zu machen.

> Franzis Facebook-Seite

TRIAL-DM

Jetzt für die Trial-DM 2016 nennen!

Ab sofort ist die Online-Nennung für die Deutsche Trial Meisterschaft 2016 möglich. Über nachfolgenden Link gelangt ihr direkt zum Nennungs-Portal "TRIAL-DM.com". Die Trial-DM 2016 wird in diesem Jahr an zwei Wochenenden ausgefahren, hier die Termine:

1. Lauf - Schatthausen 17.09.2016 (ohne DMSB Open Pokal)
2. Lauf - Schatthausen 18.09.2016 (ohne DMSB Open Pokal)
3. Lauf - Osnabrück 01.10.2016
4. Lauf - Osnabrück 02.10.2016

> Trial-DM Nennungs-Portal

TRENDIANDO

TV-Interview von Adam Raga über sein neustes Video, bei dem er mit der TRS auf einem Kreuzfahrtschiff fährt.

> Video-Trendiando (3:42)

ÖTSV TRIAL CHALLENGE

Beim ASVÖ Bike Festival in Vöcklabruck/Österreich wird es einen Fahrradtrial-Wettbewerb für Jedermann geben.

Im Rahmen der UCI Worldcup-Läufe in Vöcklabruck/Österreich am 30. und 31. Juli 2016 findet im Rahmenprogramm ein Fahrradtrial für die Klassen weiß, blau, grün und rot statt. Gefahren werden je 3 Runden á 4 Sektionen während der Viertel- und Halbfinalläufe des Weltcups im Weltcupgelände. Das Nenngeld beträgt 15,- Euro für bis zu 15-Jährige, über 15 Jahre werden 20,- Euro pro Fahrtag erhoben. Austragungsort ist der Stadtpark Vöcklabruck (Hausruckstr. 25, 4840 Vöcklabruck/Österreich). Online-Anmeldung über nachfolgenden Link:

> Trial Challenge beim Worldcup Vöcklabruck

FUN, ACTION & MOTORSPORT

DMV-dmsj veranstaltet Jugendtage in Freizeitparks.

Die dmsj bietet im Sommer dieses Jahres in Kooperation mit dem Heide Park Resort in Soltau und dem Movie Park Germany in Bottrop-Kirchhellen zum ersten Mal spezielle Motorsport-Schnuppertage an. Bei den „dmsj-Jugendtagen“ haben Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren die Möglichkeit, Motorsport ganz einfach kennen zu lernen und gleich selbst ins Lenkrad zu greifen. Sie können u.a. Disziplinen wie Kart-Slalom und Trial ausprobieren oder aber auch mit einem originalen Motoball auf eine Torwand schießen. Außerdem wird eine Trial- bzw. Motocross-Show präsentiert. Darüber hinaus werden auch verschiedene Fahrzeuge aus dem Automobil- und Motorradsport ausgestellt. Vertreter der dmsj und Experten der jeweiligen Landesmotorsportfachverbände werden vor Ort nicht nur zu Fragen rund um den Sport, sondern auch zu vielen anderen Themen im Motorsport, z.B. Ehrenamt, Inklusion, Umwelt, uva., Rede und Antwort stehen. Damit die ganze Familie Motorsport hautnah erleben und einen unvergesslichen Tag im Freizeitpark verbringen kann, bieten die Parks an den Aktionstagen vergünstigte Eintrittskarten in limitierter Stückzahl an. Ticketpreise und Aktionscodes gibt es ausschließlich unter www.dmsj.org. Schnell sein lohnt sich!

Für die Teilnahme an den Aktivitäten der dmsj fallen keine zusätzlichen Kosten an. Es gilt lediglich zu beachten, dass Minderjährige nur mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten an den Mitmachaktionen teilnehmen können. Ein entsprechendes Formular und weitere Infos zur Veranstaltung sind ebenfalls auf der Homepage der dmsj zu finden.
Termine:
• Heide Park Resort: 30./31.07.2016
• Movie Park Germany: 13./14.08.2016

> Fun, Action & Motorsport

FRANZI KADLEC NEUNTER

Deutschlands Trial-Ass unter Top-Ten bei Trial-Weltmeisterschaft in Lourdes/Frankreich.

Lourdes/Frankreich, 20. Juni 2016: Mit verrückten Wetterbedingungen hatten die weltbesten Trialfahrer beim Trial-GP von Frankreich zu kämpfen. Der Wallfahrtsort in den Pyrenäen stand am Samstag unter Wasser, sodass der Lauf vorzeitig abgebrochen werden musste. Mit Platz neun zeigte Deutschlands bester Trialfahrer Franzi Kadlec unter diesen schweren Bedingungen seine ganze Klasse.

Dass der von der ADAC Stiftung Sport geförderte Bayer aus Bad Tölz trotz seiner erst achtzehn Lenze bereits mit allen Wassern gewaschen ist, bewies er im Frankreich-GP. Er zeigte sich von den widrigen Wetterbedingungen und der dadurch extrem schweren Strecke weitgehend unbeeindruckt, fuhr zwei konstant gute Runden und war auf dem Weg zu seiner besten Saisonplatzierung. Doch ein im Trial seltener Rennabbruch, aufgrund einer Helicopter-Bergung eines gestürzten Fahrers, machte dem GAS GAS-Werksfahrer einen Strich durch die Rechnung. Mit dem neunten Platz passte das Ergebnis für Franzi aber und er nahm sich für den zweiten Lauf am Sonntag viel vor. Dieser begann auch vielversprechend, bis er sich bei einem Sturz den Lenker verbog. Die Fahrzeit war aufgrund der schweren Strecke jedoch dermaßen knapp bemessen, dass ein Tausch des Lenkers nicht möglich war. Dazu Franzi: „Dieses Wochenende lief unglücklich für mich. Schon am Samstag hätte ich ohne den Rennabbruch besser abgeschnitten. Am Sonntag musste ich dann nach dem Sturz den Lauf mit verbogenem Lenker beenden“. Die Bilanz des Wochenendes, aus dem Weltmeister Toni Bou am Samstag und sein Teamkollege Fujinami Takahisa am Sonntag als Sieger hervor gingen, hätte also besser für ihn sein können. Nun hofft Franzi Kadlec auf mehr Glück beim Trial-GP von Belgien am 10. Juli.

> Franzis Facebook-Seite

ALPENPOKAL ENGELSBERG ABSAGE

Alpenpokal Engelsberg am 16./17. Juli abgesagt.

Auch das Wochenende der Alpenpokalläufe des MSC Engelsberg am 16. Juli und des TC München am 17. Juli in Engelsberg mussten leider abgesagt werden. Nähere Infos zur Absage und weiteren Alpenpokalläufen unter nachfolgendem Link auf der Homepage des Trial-Alpenpokal.

> Trial-Alpenpokal Homepage

ALPENPOKAL ROHRDORF ABGESAGT

Alpenpokalläufe Rohrdorf am 9./10. Juli abgesagt.

Der MC Rosenheim und der AMC Holzkirchen gibt bekannt, dass die Alpenpokalläufe am 9. und 10. Juli 2016 im Zementwerk Rohrdorf abgesagt werden müssen. Als Grund nennt der 1. Vorstand des MC Rosenheim, Christian Müller, die Erweiterungen und den Umbau der dortigen Werksanlagen. Die Zementwerkleitung habe entschieden, die Veranstaltungen aus sicherheitstechnischen Gründen nicht zu genehmigen. Die Vereine bedauern den Ausfall der Läufe sehr und bitten um Verständnis.

ADAC-SPESSART-TRIAL

Die Motorsportfreunde Frammersbach laden am 02./03. Juli 2016 zum Jugend- und Clubsport Trial ein.

Der ADAC-Spessart-Trial ist bei den Hessischen und Norbayerischen Trialsportlern seit vielen Jahren ein fester Bestandteil ihrer Veranstaltungsplanung. In diesem Jahr zählen die beiden Wertungsläufe zur Bayerischen Trial-Meisterschaft, sowie zum nordbayerischen ADAC-Trial-Pokal, zur ADAC und DMV Pokalwertung von Hessen Thüringen und zum Jura Trial Pokal. Der Anfahrtsweg ist in Frammersbach ausgeschildert, Parkplätze sind vorhanden und die Sektionen können bequem zu Fuß erreicht werden, wo die Aktiven aus nächster Nähe zu sehen sind. Wie immer ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt, die Bewirtung findet im Bereich der Skihütte statt. Gestartet wird am Samstag um 13:00 Uhr, am Sonntag um 10:00 Uhr, die Fahrtzeit beträgt jeweils 4 Stunden.

AUF ZUM SALZSTIEGL

Der Erlebnisgasthof Moasterhaus lädt Fahrer und Zuschauer von nah und fern zum seinem Trial ein.

Am 18. und 19. Juni finden im Trialpark am Salzstiegl/Österreich Trial-Staatsmeisterschaften der ÖTSV statt. Die Trials im an den Erlebnisgasthof Moasterhaus angeschlossenen Trialpark sind weit und breit sehr beliebt und das gleichermaßen bei den Fans des modernen und klassischen Trialsports. Also nichts wie hin, für das leibliche Wohl ist selbstversändlich im Moasterhaus bestens gesorgt. Start ist am Samstag um 13 Uhr und am Sonntag um 10 Uhr. Weitere Infos und Zimmerbuchungen, etc. unter Telefon: 0043-3141-2160 oder auf der Homepage, siehe Link!

> Zur Salzstiegl-Homepage

DREI DOPPELSIEGER IN GEFREES

Deutscher Trial-GP in Gefrees am 28./29. Mai bringt drei Doppelsieger in drei Klassen hervor.

Nach vierjähriger Pause war die FIM Trial-Weltmeisterschaft am 28. und 29. Mai 2016 wieder zu Gast in Deutschland. Wie schon 2011 war erneut der MSC Gefrees ausrichtender Veranstalter und auch diesmal boten die schweren Sektionen an den steilen Fichtelgebirgshängen mit ihren extrem rutschigen Granitfelsen die perfekte Grundlage für spektakulären Trialsport. Im Feld der weltbesten Trialfahrern waren nicht weniger als elf deutsche Fahrerinnen und Fahrer am Start.

Erstmalig in dieser Saison konnte Weltmeister Toni Bou/Montesa einen Doppelsieg im Trial-GP landen und sich damit weiter von Adam Raga/TRS, der zweimal Zweiter wurde, im Zwischenstand absetzen. Dritter wurde am Samstag Albert Cabestany/Sherco und Sonntag überraschte James Dabill/Vertigo mit seiner zweiten Podiumsplatzierung in diesem Jahr. Der einzige deutsche Starter in der höchsten Kategorie war Franzi Kadlec/Gasgas. Der Gasgas-Werksfahrer belegte die Plätze elf und neun und liegt damit auf dem neunten Rang der Weltrangliste.

In der Klasse Trial-2 konnte der Brite Jack Price/Gasgas zweimal gewinnen. Bester Deutscher war hier Jonas Widschwendter/TRS mit den Plätzen 14 und 11. Markus Schütte/Montesa kam auf die Plätze 19 und 18 und Timmy Hippel/Beta belegte die Plätze 20 und 21 in der fahrerstärksten Klasse.

Ein deutsches Feuerwerk brannte Jarmo Robrahn/Beta in der Klasse Trial-125 ab. Mit zwei Siegen gab er dem großartigen Publikum mächtig Grund zum Jubeln bei den Siegerehrungen, zumal ihm Max Faude/Beta mit dritten Plätzen an beiden Tagen zur Seite stand auf dem Podium. Den Gefreeser-Gastgebern gab Lokalmatador Nicolai Widmann/Beta mit zwei fünften Plätzen allen Grund zur Freude. Ihm folgten jeweils Chris Wengler/Ossa und Julius Ilmberger/Beta auf die Plätze sechs und sieben.

Mit Sarah Bauer/Sherco, Theresa Bäuml/Beta und Michelle Neukirchen/Beta nutzten drei unserer besten Fahrerinnen ebenfalls die Gelegenheit zur Teilnahme in den grünen Spuren der Trial-125-Klasse. Nach dem gelungenen Wochenende bleibt dem MSC Gefrees und seinen Mitgliedern ebenso wie allen Helfern der Trial-Weltmeisterschaft 2016 ein großer Dank für die Organisation dieses herausragenden Events auszusprechen. Ein ausführlicher Bericht über die Trial-WM in Gefrees erscheint in TRIALSPORT 484.

> FIM-Video: WM-Gefrees (2:56)

STADION-TRIAL - JETZT ANMELDEN!

ADAC Stadion-Trial mit Lauf zur Ostdeutschen Trial Meisterschaft in Leipzig am 25. 06. 2016.

10. Stadion-Trial - Motodrom

Das 10. Stadion-Trial 2016 setzt sich aus einem Lauf zur Ostdeutschen Trial Meisterschaft, einer Parallelsektion und einem „longest wheelie“-Contest zusammen.
Der Parallelsektion-Contest startet ca. 20 Uhr - Wer ist der schnellste in der Sektion! Beim Parallelsektion-Wettkampf sind zwei identische Sektionen nebeneinander aufgebaut, zwei Fahrer starten gleichzeitig und wer zuerst einmal hin und zurück ist, hat gewonnen. Der Start des Longest Wheelie-Contest ist gegen 21.30 Uhr geplant und die Siegerehrung kann dann um ca. 22.50 Uhr über die Bühne gehen. Ab 22.30 Uhr startet dann das große Mitternachtsprogramm mit Lasershow.
Anmeldung unbedingt erforderlich - Bitte rechtzeitig anmelden!

> Zur Info/Anmeldung

WM GEFREES

Veranstaltungs-Informationen zur Trial-Weltmeisterschaft vom 27.-29. Mai 2016 in Gefrees/GER.

Anreise: Über die BAB 9 Ausfahrt Nr.37 Gefrees (von da ca. 3,5 km zum Start/Ziel-Bereich).
Camping und Wohnmobile: Alle Camping- und Caravaning-Möglichkeiten sind auf unserer Website veröffentlicht.
Parkplätze: Am Samstag und Sonntag stehen ausreichend Parkplätze kurz nach dem Ortseingang von Gefrees zur Verfügung und sind ausgeschildert. Von da sind es ca. noch 5 - 10 Minuten zu Fuß bis zum Start/Ziel-Bereich. Direkt am Sportplatzgelände kann nicht geparkt werden!
Die Strecke und Sektionen: Sektionen 1- 5 befinden sich in Richtung und Umgebung von Grünstein und sind binnen 5 - 15 Minuten bequem zu Fuß erreichbar. Die Sektionen 6 - 11 liegen im Bereich der sogenannten Hügelwiese und der Steinbrüche. Ein Buspendelverkehr befördert die Zuschauer vom Start/Ziel-Bereich in die Nähe dieser Sektionen. Von der Ausstiegsstelle sind es ca. noch 10 Minuten zu Fuß bis zu den Sektionen.Sektion 12 befindet sich bei Start und Ziel.
Preise: Erwachsenen-Tageskarte 15,-- Euro, 2-Tageskarten 20,-- Euro, Kinder und Jugendliche von 10- 18 Jahren-Tageskarte 10,-- Euro, 2-Tageskarte 15,-- Euro, im Preis enthalten sind ein Programmheft und die Benutzung des Buspendels.
Einige Bitten an unsere Zuschauer: Bitte unbedingt auf den ausgeschilderten Wegen bleiben. Bitte keinesfalls die Strecke mit motorisierten Zweirädern oder Mountainbikes befahren. Bitte keinen Müll ins Gelände werfen und im Wald nicht rauchen. Anweisungen von Streckenposten und Punktrichtern bitte unbedingt Folge leisten. Abgesperrte Streckenabschnitte bitte nicht betreten und Abhänge meiden. Bitte nur auf ausgeschilderten Parkplätzen parken.

> Zur Homepage des MSC Gefrees e.V. im DMV

ZEHNMAL LAMPKIN

Dougie Lampkin holte auf Vertigo beim Scottish Six Day Trial 2016 einen historischen zehnten Sieg.

Erneut schrieb Dougie Lampkin Geschichte: Mit diesem Sieg im Schottischen Hochmoor baut er seinen eigenen Rekord auf zehn Siege insgesamt bei dieser Veranstatlung aus. Der Yorkshire-Man ging schon mit einem sechs Punkte-Vorsprung auf Michael Brown in den letzten von sechs langen Fahrtagen. Doch auch an diesem Samstag war er mit nur fünf Strafpunkten erneut der beste Fahrer und ließ seinen Konkurrenten damit keine Chance ihn doch noch einzufangen. So hat er am Ende mit neun Punkten Vorsprung vor Michael Brown auf Gasgas und weiteren sechs Punkten Vorsprung vor Vertigo-Teamkollege James Dabill den historischen zehnten Sieg einfahren können.

> SSDT-Ergebnisse 2016

FRAUENSACHE

FIM Women´s Trial Training Camp in Kerzenheim/Deutschland vom 30. - 31. 07. 2016.

Auch dieses Jahr wird es wieder einen von der FIM geförderten Triallehrgang für Frauen und Mädchen in Deutschland geben. Für Mädels mit FIM Jahres WM Lizenz ist das Training kostenlos, hierfür übernimmt die FIM die Trainerkosten! Gilt allerdings NICHT für Mädels mit Tages FIM Lizenz! Ohne FIM Jahres WM Lizenz aber mit DMSB C-Lizenz, oder ADAC oder DMV Clubsportausweis kostet das Training 99,00 Euro. In der Teilnahmegebühr sind enthalten: Trainergebühr, Geländenutzung, Fahrerlagernutzung und eine Menge Spaß! Die Anmeldung erfolgt über ein DMSB-Nennformular welches ihr bei Frau Kurzka (gkurzka@dmsb.de) anfordern und abgeben könnt. Anmeldeschluss ist der 01. 07. 2016 bei der FIM! Los geht´s am Samstag den 30.07.16 um 9h und das ganze endet am 31.07.16 um 15h.

DMV-SUMMERCAMP 2016

Das DMV-Summercamp wird dieses Jahr vom 01. bis zum 04. August in Werl stattfinden.

Kleine Trainingsgruppen und erfahrene Trainer bietet das Summercamp des DMV. Die Teilnahmegebühr beträgt 180 Euro für DMV-Mitglieder, sonst 200 Euro. Auf Wunsch gibt es Verpflegung (3 x Frühstück, 4 x Mittagessen) mit dazu. Weiterführende Infos zum Summercamp geben Chsitian Kregeloh (c-kregeloh@web.de) und Jan Peters (j-a-n@live.de). Hier der Link zur Anmeldung:

> DMV-Motorsport

MARTIN LAMPKIN PLAKETTE

Kleine Auflage einer Erinnerungsplakette aus Metal für Martin Lampkin aufgelegt.

Nach der großen Nachfrage beim WM-Auftakt in Spanien, wo die Fahrer diese Metallplakete trugen, hat die Lampkin-Familie sich dazu bereit erklärt, eine weitere Kleinserie der Erinnerungs-Metallplaketten an den ersten FIM Trial-Weltmeister 1975 auflegen zu lassen. Dank Hope Technology und SCP Investments können 100% der Einnahmen an das Christie Hospital in Manchester gespendet werden, eines der weltweit führenden Krebsforschungs-Zentren, in dem Martin während seiner Krankheit behandelt wurde. Die Plakette aus Edelstahl ist 70 x 45 mm groß und kann für 10 GBP (ca. 12,60 Euro) unter nachfolgendem Link bestellt werden.

> Erinnerungsplakette von Martin Lampkin kaufen

A-CUP AUFTAKT

Der Auftakt zur österreichischen Klassiktrial-Serie steht am 23. und 24. April in Ramsau/Österreich vor der Tür.

Die Zeit des Schraubens ist bald vorbei: Der Klassik-Trial A-Cup 2016 steht vor der Tür! Schon zum dritten Mal organisiert der MTC Neunkirchen unter der Leitung von Richi Ganster die Auftaktsveranstaltung des A-Cups. Erstmals in Österreich gibt es im Motorrad-Trial eine gesonderte Damenwertung! Mädels, rauf auf die Mopeds und ab zum A-Cup! ;-)

> Infos zum A-Cup-Auftakt in Ramsau

A-CUP LEHENROTTE

Internationales Klassik-Zwei-Tage-Trial auf der Sonnleitn in Lehenrotte/Österreich.

Das Trial Team Traisental veranstaltet am 21. und 22. Mai 2016 Läufe zur Österreichischen Klassiktrial-Serie A-Cup. Start ist am Samstag um 13 Uhr und am Sonntag um 10 Uhr auf der Sonnleitn in Lehenrotte. Am Samstag findet zusätzlich ab 10 Uhr ein Lauf zum ÖTSV Kids-e-Cup statt.

> Zur A-Trial-Homepage

TSG-AUFTAKT HERBOLZHEIM

1. Lauf zur TSG Trial-Challenge Süd-West 2016, TSV Schwarzwald Trial-Pokal, Bodensee und SAM.

Der AMC Unterer Breisgau e.V. im ADAC lädt am kommenden Sonntag, den 10. April, recht herzlich zu seinem Trialwochenende. Das Trialgelände liegt direkt an der A5 Ausfahrt Herbolzheim, Richtung Herbolzheim, nach ca. 900m, noch vor dem Sportplatz und vor dem 2. Kreisverkehr rechts. Am Samstag besteht Anreisemöglichkeit mit Camping im großen, ebenen Fahrerlager, das Vereinsheim ist Abends geöffnet. Am Sonntag ist Start 10:00 und 14:00 Uhr, Lizenzen gibt’s beim Nennbüro. Bewirtung und warme Küche wie immer!

> Link zu Fotos bei photobysergio

NACHRUF

Harold Martin Lampkin, 28. 12. 1950 – 02. 04. 2016.

Harold Martin Lampkin mit Isobel (Foto: Eric Kitchen)

Eine sehr traurige Nachricht erreichte uns am gestrigen Samstagabend den 2. April 2016. Martin Lampkin, mit vollem Namen Harold Martin Lampkin, hat im Alter von nur 65 Jahren den über ein Jahr dauernden Kampf gegen den Krebs verloren. Der erste FIM Trial Weltmeister der Geschichte 1975 war bis zuletzt eine gern gesehene Person in der Motorradszene weltweit. Er verstarb im Kreise seines engsten Familienkreises in seiner Heimatstadt Silsden in Yorkshire. Unser Mitleid gilt seiner Frau Isobel und den Söhnen Dougie und Harry und unsere Gedanken sind in dieser traurigen Zeit bei ihnen.

FIM X-TRIAL DER NATIONEN

Spanien holte am Samstagabend den 1. April in Nizza/Frankreich den Nationen-X-Trial-Weltmeistertitel.

Full House für Spanien, heißt es weiterhin für die Trial-Nation Spanien beim Indoor-Trial der Nationen. Bei der zehnten Ausgabe des FIM X-Trial der Nationen holte das spanische Team mit Adam Raga und Jaime Busto den zehnten Titel für die Iberer. Zweiter wurde das Team der Gastgeber-Nation Frankreich mit Alexandre Ferrer und Benoit Bincaz. Überraschenderweise konnten die beiden Franzosen vergleichsweise dicht an den Spaniern dran bleiben und sich damit weit von den drittplatzierten Italienern mit Matteo Grattarola und Gianluca Tournour absetzen. Die Briten mit James Dabill und Iwan Roberts hielten zunächst Anschluss an die Italiener, waren in Runde zwei aber schlechter als die US-Amerikaner Bryan Roper und Andrew Putt, so dass sie am Ende froh sein mussten über den vierten Platz vor den Boys aus USA.

Ergebnis X-TDN 2016:
1. Spanien 7
2. Frankreich 13
3. Italien 32
4. Großbritannien 43
5. USA 49

> FIM-Video: X-Trial der Nationen Nizza/Frankreich (2:44)

50.000.000

Danny MacAskill´s Imaginate ist mit 50 Millionen Views auf YouTube der erfolgreichste Bike-Clip aller Zeiten.

Wer hätte das gedacht? Nicht Danny MacAskills Erstlingswerk „Inspired Bicycles“, sondern „Imaginate“ ist der erfolgreichste Bike-Clip aller Zeiten. Mittlerweile erreichte der Film, der im Sommer 2013 veröffentlicht wurde und Einblicke in Dannys Kindheits-Fantasien gibt, bei YouTube 50.000.000 Views. Grund genug für Danny, sich zu bedanken:
"Liebe Freunde, Fans, Partner und Medien, wow... Ich hätte nie gedacht, dass einer meiner Clips so viele Menschen überall auf der Welt begeistern würde. Imaginate war vielleicht das anspruchsvollste Projekt, das ich je umgesetzt habe und ich möchte mich bei allen bedanken, die es möglich gemacht haben. 50.000.000 Views zu bekommen ist wirklich unglaublich. Das ist total abgefahren, vielen Dank!"
Danny

> Dannys Danke-Clip (0:25)

> Dannys Imaginate (7:13)

> Dannys Facebook Fanpage

FIM X-TRIAL MARSEILLE

Toni Bou holte sich beim X-Trial-Finale in Marseille/FRA am 25. März 2016 seinen 10. X-Trial WM-Titel.

Toni Bou - 10-facher Indoor-Weltmeister

Mit einem spannenden Vorlauf startete das X-Trial-Finale zur Indoor-Weltmeisterschaft 2016
in Marseille/Frankreich.
In ganz ungewohnter Reihenfolge qualifizierten sich diesmal für das Finale Albert Cabestany mit nur
2 Fehlerpunkten, Adam Raga (4) und Toni Bou (5). Und Fujinami Takahisa (14) schaffte es zum ersten Mal in dieser Saison ins Finale anstatt Jeroni Fajardo.
Im Finale zeigte dann Toni Bou seine volle Stärke und holte sich souverän mit Null Fehlerpunkten den X-Trial-WM-Titel 2016. Den zweiten Platz holte sich Albert Cabestany (4), gefolgt von Adam Raga (5) und Fujinami Takahisa (18). Wildcard-Fahrer Jaime Busto belegte wieder, wie in Barcelona nach Eddie Karlsson, den letzten Platz.

ENDSTAND - X-Trial-WM 2016:
1. Toni BOU/SPA - Montesa - 75
2. Adam RAGA/SPA - TRS - 59
3. Albert CABESTANY/SPA - Sherco - 54
4. Jeroni FAJARDO/SPA - Vertigo - 33
5. Takahisa FUJINAMI/JAP - Montesa - 27
6. Alexandre FERRER/FRA - Sherco - 13
7. Eddie KARLSSON/SWE - Montesa - 9
8. Franzi KADLEC/GER - Gasgas - 2
9. James DABILL/GBR - Vertigo - 2
10. Jaime BUSTO/SPA - Montesa - 2

> FIM-Video: X-Trial Marseille/Frankreich (2:27)

DOUGIE IN GOA

Dougie Lampkin drehte mit Red Bull im Rahmen der India Bike Week in Goa/Indien ein neues Video.

Indien gilt im Motorradsektor als riesiger Markt den es zu erschließen gilt, schließlich ist dort das Motorrad das wichtigste Transportmittel im Individualverkehr. Red Bull India holte den ehemaligen zwölffachen Weltmeister Dougie Lampkin zur India Bike Week in Goa Anfang März, um dort an den beiden Eröffnungstagen Trialshows zu fahren. Das Medieninteresse war enorm und für tausende Fans waren seine Darbietungen das Messe-Highlight. Danach folgte für ihn eine anstrengende Promotiontour durch Einkaufscentren, Universitäten, lokale Bars und sogar einen Nachtclub, wo Dougie mit seiner Vertigo bis auf den Bar-Tresen fuhr. Dabei entstand das folgende Video:

> Red Bull Video: Dougie does Goa (3:08)

VORAB-INFOS ZUR WM-GEFREES

Informationen des Veranstalters zur Trial-Weltmeisterschaft vom 27.-29. Mai 2016 in Gefrees/GER.

Anreise: Über die BAB 9 Ausfahrt Nr.37 Gefrees (von da ca. 3,5 km zum Start/Ziel-Bereich).
Camping und Wohnmobile: Alle Camping- und Caravaning-Möglichkeiten werden in Kürze auf unserer Website veröffentlicht.
Parkplätze: Am Samstag und Sonntag stehen ausreichend Parkplätze kurz nach dem Ortseingang von Gefrees zur Verfügung und sind ausgeschildert. Von da sind es ca. noch 5 - 10 Minuten zu Fuß bis zum Start/Ziel-Bereich. Direkt am Sportplatzgelände kann nicht geparkt werden!
Die Strecke und Sektionen: Sektionen 1- 5 befinden sich in Richtung und Umgebung von Grünstein und sind binnen 5 - 15 Minuten bequem zu Fuß erreichbar. Die Sektionen 6 - 11 liegen im Bereich der sogenannten Hügelwiese und der Steinbrüche. Sektion 12 befindet sich bei Start und Ziel. Ein Buspendelverkehr befördert die Zuschauer vom Start/Ziel-Bereich in die Nähe der Sektionen. Von der Ausstiegsstelle sind es ca. noch 10 Minuten zu Fuß bis zu den Sektionen.
Preise: Erwachsenen-Tageskarte 15,-- Euro, 2-Tageskarten 20,-- Euro, Kinder und Jugendliche von 10- 18 Jahren-Tageskarte 10,-- Euro, 2-Tageskarte 15,-- Euro, im Preis enthalten sind ein Programmheft und die Benutzung des Buspendels.
Einige Bitten an unsere Zuschauer: Bitte unbedingt auf den ausgeschilderten Wegen bleiben. Bitte keinesfalls die Strecke mit motorisierten Zweirädern oder Mountainbikes befahren. Bitte keinen Müll ins Gelände werfen und im Wald nicht rauchen. Anweisungen von Streckenposten und Punktrichtern bitte unbedingt Folge leisten. Abgesperrte Streckenabschnitte bitte nicht betreten und Abhänge meiden. Bitte nur auf ausgeschilderten Parkplätzen parken.

> Zur Homepage des MSC Gefrees e.V. im DMV

FRAUEN AUFGEPASST!

Die FIM startet zum zehnjährigen Jubiläum der Women in Motorcycling Commission eine neue Kampagne.

Die FIM Women in Motorcycling Commission feiert dieses Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum. Anlässlich dessen soll eine große Collage für die FIM Women in Motorcycling Webseite erstellt werden. Die FIM lädt euch ein bei der Collage dabei zu sein. Ihr könnt dazu ein Foto mit einigen Infos zu euch selbst hochladen. Hier der Link:

> Link: fim-women-in-motorcycling-awareness-campaign

JETZT AUCH ALS APP!

Zum 40-jährigen TRIALSPORT-Jubiläum erscheint das Magazin für Trialfahrer auch in digitaler Form.

TRIALSPORT gibt es ab sofort nicht nur als Print-
Version auf Papier, sondern auch als App für
Apple iPad und iPhone sowie für Android-Tablets
und -Smartphones.
Lade aus unserem neuen
App-Kiosk die Jubiläumsnummer 480 gratis auf
Dein Tablet oder Smartphone und entdecke das
TRIALSPORT-Magazin in digitaler Form!




> App Store (iOS)

> Google Play (Android)

HALLENTRIAL BIELEFELD

Für Kurzentschlossene hier nochmal der Hinweis auf das Hallentrial in der Seidenstickerhalle Bielefeld.

Der MSC Brake lädt Sie ein in die Welt der Piraten. Erleben Sie Motorsport der höchsten Klasse in einer liebevoll gestalteten Sektionswelt in der Seidensticker Halle. Wie jedes Jahr haben die Sektionsbauer des Hallentrial Bielefeld einzigartige, kunstvolle Sektionen für die Veranstaltung kreiert und mit verschiedensten Materialien in die Realität umgesetzt. Kommen Sie mit auf die Reise in das Reich von Captain Jack Sparrow.


> Zur Hallentrial Bielefeld-Homepage

TRIALSPORT Leserreise

Murter / Kroatien vom 30. 04. – 07. 05. 2016.

Murter / Kroatien

Trialen und Meer:
Die wunderschöne Inselwelt Dalmatiens, blaues Meer, frühsommerliche Temperaturen und eine griffige Felsküste.
Das sind die Zutaten für die nächste Leserreise.
Erfahren Sie mehr darüber hier auf unserer Homepage in unserer Termine-Rubrik.

> Infos zur Leserreise-Kroatien 2016

FIM X-TRIAL BARCELONA

Beim X-Trial in Barcelona/Spanien schlug Toni Bou zurück und verwies Adam Raga auf Platz zwei.

Beim zweiten X-Trial zur Indoor-Weltmeisterschaft der Saison 2016 in Barcelona/Spanien wechselten Toni Bou und Adam Raga die Plätze, gegenüber dem Saisonauftakt in Sheffield. Damit sind die beiden nun punktgleich in der Tabelle. Bei nur zwei verbleibenden Läufen verspricht die Indoor-Weltmeisterschaft dieses Jahr also richtig spannend zu werden. Dritter wurde erneut Albert Cabestany vor Jeroni Fajardo. Wildcard-Fahrer Jaime Busto belegte den für ihn ernüchternden letzten Platz.

> FIM-Video: X-Trial Barcelona/Spanien (2:37)

BIELEFELD RUFT !

Das Hallentrial des MSC Brake in der Seidenstickerhalle in Bielefeld steht am 28. Februar an.

Hautnah erleben kann man das Hallentrial des MSC Brake am letzten Februar-Wochenende. Das 28. Hallentrial öffnet am Sonntag den 28. Februar die Pforten. Einlass ist um 13.00 Uhr Startzeit ist wie gewohnt pünktlich um 14.13 Uhr. Unter dem Motto Piraten entführt Sie der MSC Brake auf eine motorsportliche Reise durch die Weltmeere.

> Zum Ticketverkauf und weiteren Infos.

HALLENTRIAL INGOLSTADT

Das dritte ADAC Hallen-Trial in Ingolstadt bot Trialsport vom Feinsten und eine tolle Show für die ganze Familie!

Das Hallentrial des ADAC Südbayern am Samstagnachmittag, den 30. Januar 2016, in der Saturn Arena von Ingolstadt bot Höchstspannung bis zur letzten Sektion. Aus der Qualifikationsrunde gingen vier Finalisten direkt hervor, zu welchen der amtierende Deutsche Hallentrialmeister Jan Junklewitz/Sherco über einen Hoffnungslauf hinzu kam. Gleich in der ersten Sektion ging der Norweger Håkon Pedersen/Gasgas in Führung und behielt diese bis zum Schluss, obwohl Lokalmatador Franzi Kadlec/Gasgas ihn immer wieder mit fehlerfreien Fahrten gehörig unter Druck setzte. Letztlich gewann Pedersen aber mit seiner Leistung in der ersten Sektion, welche er als einziger Fahrer bezwang, absolut verdient. Dritter wurde der amtierende Europameister Gianluca Tournour/Gasgas/Italien. Mit tollen Leistungen in den beiden Schlusssektionen verwies Jan Peters/Beta Jan Junklewitz auf den letzten Finalplatz. Mit dem Lauf in Bielefeld am 28. Februar findet die Deutsche Hallentrial-Meisterschaft ihre Fortsetzung.

> JITSIE-Video: Hallentrial Ingolstadt

> INTV-Video vom Hallentrial Ingolstadt.

POL TARRES IM TRS-TEAM

Der Neffe von Jordi Tarrés fährt 2016 für die neue spanische Marke TRS in deren Werksteam.

Der Spanier und Neffe von Jordi Tarrés kommt als dritter Fahrer zum offiziellen Werksteam von TRS für die Saison 2016 hinzu. Neben Adam Raga wird er in der World Pro-Kategorie antreten, während der Italiener Luca Petrella TRS im Worldcup vertritt.
Derzeit führt TRS in der FIM X-Trial Indoor-Weltmeisterschaft nach dem Sieg von Adam in Sheffield.



FIM X-TRIAL SHEFFIELD/GB

Adam Raga gewinnt auf der neuen TRS das erste X-Trial der Saison 2016 in Sheffield/Großbritannien.

Beim Auftakt zur FIM X-Trial World Championship Serie (Indoor-Trial Weltmeisterschaft) am Samstagabend in Sheffield/Großbritannien gewann Adam Raga auf TRS. Ein wichtiger Sieg für die neue Trialmaschinenmarke wie auch für Adam Raga, gleich im ersten WM-Lauf der Firmengeschichte und dem Markenwechsel von Adam Raga. Zweiter wurde der Rekordweltmeister Toni Bou auf Montesa, der sich diesmal in der Quali wie auch dem Finale je eine Fünf leistete und damit beide male hinter Adam lag. Den verbleibenden Podiumsplatz holte Albert Cabestany auf Sherco, nachdem er in der Quali noch hinter Jeroni Fajardo/Vertigo lag, der dann im Finale jedoch Albert den Vortritt lassen musste. Ein ausführlicher Bericht folgt in der Januar-Februar Doppel-Ausgabe Nr. 478-479.

> Adam Raga´s Siegesfahrt in Sheffield (1.33)

> Video von Chris Walford vom X-Trial in Sheffield (17:48)

> JITSIE-Video: James Dabill in Sheffield (2:13)

NEUE FIM TRIAL APP

Die FIM hat ihre Trial App überarbeitet mit der die heute startende FIM X-Trial Indoor-WM verfolgt werden kann.

Mittels der FIM TRIAL App können die Ergebnisse der heute in Sheffield/Großbritannien beginnenden FIM X-Trial World Championship-Serie 2016 live verfolgt werden. Von allen Läufen gibt es die Wertungen der Qualifikation und des Finales Sektion für Sektion in Echtzeit. Außerdem bietet die App einen Kalender mit interaktiver Karte und Zusatzinformationen zu jedem Lauf wie auch zu den Fahrern. Die kostenfreie FIM TRIAL App gibt es im Android Market und demnächst auch im Apple Store unter dem Suchbegriff „FIM TRIAL“.

> FIM TRIAL App im Android Market

> FIM TRIAL App im Browser

FROHES NEUES JAHR 2016!

Wir wünschen ein frohes neues Jahr, viel Glück, Erfolg und Gesundheit. Das TRIALSPORT-Team Josefine & Hans.


JITSIE SEASON REVIEW 2015

Mit einem letzten Video verabschiedet sich JITSIE von einem überaus erfolgreichen Jahr.

Für die belgische Marke JITSIE und deren Teamfahrer war das Jahr 2015 im wahrsten Wortsinne gewinnbringend. Dougie Lampkin holte seinen neunten Sieg beim Scottish Six Days Trial, James Dabill holte den Britischen Titel, Jorge Casales fuhr seine erste Podiumsplatzierung bei einem WM-Lauf, Tomoyuki Ogawa wurde Japanischer Meister und Franzi Kadlec gab ein gelungenes Debut in der Weltmeisterschaft und blieb in der Deutschen Meisterschaft ungeschlagen. Mit einem Saison-Highlights-Video bedankt und verabschiedet sich JITSIE von Fahrern, Händlern, Kunden sowie allen Partnern und Freunden vom Jahr 2015.

> JITSIE-Video: Season review 2015

3 JOURS DE L´ARDECHE 2016

Anmeldung nur online ab 19 Uhr am 9. Januar 2016.

Das nur alle zwei Jahre stattfindende drei Tage Trial in der Ardeche-Region Frankreichs findet 2016 vom 14.-16. Mai statt. Es kann mit modernen wie auch klassischen Trialmotorrädern gefahren werden. Jeden Tag steht eine andere Runde auf dem Programm, Start und Ziel ist dabei jeweils die Ortschaft Colombier le Vieux, die auch schon WM-Fahrerlager beherbergte. Die Teilnehmerzahl ist auf 250 Fahrer beschränkt. Die Anmeldung kann nur online über www.trial-club.com vorgenommen werden und ist ab 19 Uhr am 9. Januar 2016 geöffnet.

JITSIE-NEUZUGANG

Jarmo Robrahn neu im Jitsie-Team für 2016.

Jarmo freut sich euch mitteilen zu können, dass er für 2016 ins Jitsie-Team aufgenommen wurde. Der Beta-Fahrer wird bei der Junioren-Weltmeisterschaft, der Europameisterschaft und der Deutschen Meisterschaft mit Jitsie Bekleidung und Helmen antreten. Jarmo gilt als das deutsche Nachwuchstalent mit großen Chancen den Weg von Franzi Kadlec in die World Pro-Kategorie nachzugehen. Er wird im Jitsie-Team seinen Weg nach vorn sicher zielstrebig fortführen.

> JITSIE-Video: Jarmo Robrahn

MSA-LESERWAHL 2015

Motorsport-Aktuell stellt in der Leserwahl 2015 mit Franzi Kadlec einen deutschen Trialfahrer zur Wahl.

In der Ausgabe vom 8. Dezember der Motorsport-Aktuell Zeitung ist ein Gewinnspiel "Racer des Jahres 2015" als Leserwahl enthalten. In der Rubrik R) Offroad/Bahnsport steht unter Nummer "06" mit Franz Kadlec der Deutsche Trialmeister und WM-Fahrer zur Wahl. Zur Teilnahme wird ein Code benötigt der jeder Ausgabe beiligt. Die MSA gibt es im Zeitschriftenhandel oder direkt unter nachfolgendem Link:

> Zur Motorsport-Aktuell Bestellseite!

CASCADIA

Fahrradtrial-Legende Danny MacAskill „erfährt” Gran Canarias Häuser und Dächer im Nonstop-Stil.

Wie geht man mit dem Winterwetter um? Zuhause bleiben und Glühwein trinken? Nein! Danny MacAskill wagte die Flucht nach vorne und drehte auf dem sonnigen Gran Canaria ein neues Video. Der Clip von Mount Creative wurde ausschließlich mit GoPros gefilmt. Er zeigt Dannys lässige Fahrt über die Dächer einer kanarischen Stadt. Hier ist Schwindelfreiheit gefragt, denn das „Point of View“ Footage versetzt dich in Dannys Ritt in luftiger Höhe. Klick dich rein in ein Video, das den Reiz von Nonstop - denn Danny fährt wie man das von ihm kennt alle Tricks flüssig und ohne anzuhalten - einmal mehr eindrucksvoll unter Beweiß stellt! Hier der YouTube-Link:

> YouTube-Video: Danny MacAskill - Cascadia (5:36)

SEASON REVIEW

2015 FIM Trial World Championship Video.

Das offizielle Jahresrückblick-Video der FIM zur Trial-Weltmeisterschaft 2015.





> FIM-Video: Season Review 2015 (3:48)

GASGAS

GASGAS hat einen neuen Eigentümer.

GASGAS hat mit der Firma TORROT einen neuen Eigentümer. Die spanische Firma produziert Elektrofahrzeuge und stellt derzeit auf der Messe EICMA aus. GASGAS-Trialmotorräder wird es auf dem TORROT-Messestand allerdings nicht zu sehen geben. Doch bereits ab März 2016 soll es neue GASGAS-Trialmaschinen geben.

> TORROT-Electric

MONTESA 4RIDE

Montesa bringt mit der 4Ride eine neue Modellvariante der Cota 4RT für das Trialwandern.

Auf Basis der Montesa Cota 4RT bringt Montesa-Honda S.A. eine Maschine mit eindeutiger Ausrichtung für das Trialwandern. Die 4Ride genannte Maschine soll die bis dato universellste Montesa der Firmengeschichte sein. Sie unterscheidet sich vom Trialmotorrad im wesentlichen durch einen 4,4 Liter großen Alu-Tank sowie eine hohe Sitzbank mit integriertem Staufach. Erstmals dem Publikum öffentlich gezeigt wird sie auf der Messe EICMA in Mailand/Italien, ab Februar 2016 kommt die 4Ride in den Verkauf.

> Video: Die Montesa Cota 4Ride

WESTERNSTYLE

Cooles Video dreier tschechischer Einrad-Bike-Motorrad-Trialer.


> Vimeo-Video: All We Together

SHERCO ST 2016

Sherco zeigt die neuen Modelle der Sherco ST des Jahrgangs 2016 in einem Video.

"Filmed in a foreign country" schreibt Sherco unter das Video, in welchem die neuen ST-Modelle des Jahrgangs 2016 vorgestellt werden. Die Werksfahrer Albert Cabestany und Alexandre Ferrer sowie ein junger Nachwuchsfahrer fahren die drei erhältlichen Hubraumvarianten 125, 250 und 300 in verschiedenen Geländen, untermalt von stimmungsvoller Musik, ist es auf jeden Fall sehenswert.

> Sherco-Video: Sherco ST Modelle 2016 (2:30)

VERTIGO MODELLPRÄSENTATION

Vertigo hat ein Video der Präsentation der Combat in Camprodon/Spanien erstellt.

Pünktlich zum Erscheinungstermin unseres Oktober-Heftes Nr. 475 mit dem ausführlichen Bericht der Vorstellung sowie einem ersten Fahrtest der Vertigo Combat 300, zeigt Vertigo das Video der Präsentation.

> Vertigo-Video: Modellpräsentation Camprodon/Spanien (4:19)

DEUTSCHE MEISTERSCHAFT 2015

Am Wochenende fanden die Finalläufe der Deutschen Meisterschaft 2015 in Osnabrück statt.

Im letzten von vier Meisterschaftswochenenden mit insgesamt acht Läufen wurden die Titelträger und Sieger der sechs Klassen in der Deutschen Trial Meisterschaft ermittelt. Die Deutsche Frauen Trial Meisterschaft gewann Theresa Bäuml, Deutscher Trial Meister ist Franzi Kadlec, Deutscher Trial Cup Sieger wird Florian Resch, den Deutschen Trial Pokal gewinnt Sven Dohmen, Deutscher Trial Senioren Cup Sieger ist Peter Mohr und Sieger des Deutschen Trial Open Pokal ist Lukas Rutkowski. Einen Bericht über das DM-Finale mit den Läufen in Sulz und Osnabrück gibt es im November-Heft 476.

> Link zu den Trial DM Meisterschaftsständen 2015

> DMSB-Video: DM Läufe Wildberg-Sulz

JITSIE 2016

Jitsie-Video mit Jorge und Franzi in Amer/Spanien.

JITSIE war mit seinen World Pro-Fahrern Jorge Casales und Franzi Kadlec einen Tag in Amer bei Girona/Spanien, um die neue Kollektion für 2016 zu Fotografieren. Der erste Teil der Jitsie-Kollektion für 2016 wird ab November 2015 erhältlich sein.

> Jitsie-Video: Vorschau auf Kollektion 2016 (2:15)

WIR TRAUERN

Am Donnerstag, den 24. September, ist Zweiradhändler Peter Schwarz aus Niederzissen gestorben.

Die gesamte Trialgemeinde ist eingeladen, am Freitag, den 02. Oktober, ab 15 Uhr in der Kirche in Niederzissen von Peter Schwarz den letzten Abschied zu nehmen.





ADAM IN AKTION AUF DER TRS ONE

Adam Raga hat sein Debut als Werksfahrer der TRS One beim Trial der Nationen in Spanien gegeben.

Ein youtube-Video von Adam beim Trial der Nationen am 20. September in Spanien zeigt den Vize-Weltmeister in Aktion auf der TRS One.

> YouTube-Video: Adam Raga auf TRS beim Trial der Nationen.

> YouTube-Video: TRS Präsentation in Barcelona/Spanien (7:01).

TRIAL DER NATIONEN - HERREN

Wie unser Frauen-Team holten auch unsere Jungs den Vize-Titel beim Trial der Nationen (Trophy-Wertung).

Podium des Trial der Nationen der Herren in Spanien.

In der ersten Runde noch punktgleich mit dem späteren Siegerteam, konnten unsere Fahrer der Nationalmannschaft Jan Peters/Beta, Jan Junklewitz/Sherco, Mirco Kammel/Jgas und Franzi Kadlec/Beta im zweiten Umlauf nicht mehr gleichziehen. Das Team Deutschland verliert damit den Trophy-Titel des vergangenen Jahres. Gewonnen hat ihn das Team aus der Tschechischen Republik mit den Fahrern Martin Kroustek/Beta, Martin Matejicek/Gasgas, Jiri Svoboda/Beta und Marek Wunsch/Gasgas. Tschechien konnte den Trophy-Titel bereits zum dritten mal erringen. Dritter wurde das Team aus Australien vor den Schweden.
In der Profi-Klasse konnten die Gastgeber Spanien wie erwartet gewinnen. Es ist der zwölfte Sieg in Folge für das Iberische Team mit Toni Bou/Montesa, Adam Raga/TRS, Jeroni Fajardo/Beta und Albert Cabestany/Sherco. Besonder Adam Raga stand im Fokus der Medien wie auch Zuschauer, da er sein Debut auf der neuen TRS Trialmaschine von Jordi Tarrés gab.
Zweiter wurde das Team aus Frankreich vor dem Team aus Japan, welches punktgleich mit den Briten zwei Nullen mehr aufweisen konnte. Die Italiener konnten wiederum die Norweger in Schach halten.

> FIM-Video: Trial der Nationen (2:20)

SEHENSWERTES ZEITDOKUMENT

Servus-TV berichtet in der Sendung "Kalenderblatt" vom 16. September 2015 über ein Trial im Jahr 1972.

In den Auwäldern von Tulln in Österreich wurde bereits 1972 ein Trial veranstaltet. Der damalige Staatsmeister Walter Luft, der den Lauf vor Sammy Miller gewann, erklärt die Schwierigkeiten der Sektionen. Ein sehenswertes Zeitdokument für alle Trialfans!

> Video: Servus-TV Zeitdokument von 1972 (2:26)

TRIAL DER NATIONEN - FRAUEN

Beim Trial der Nationen der Frauen in Spanien holte die deutsche Nationalmannschaft den Vize-Titel.

Podium des Trial der Nationen der Frauen in Spanien.

In L'Hospitalet de l’Infant bei Tarragona/Spanien verteidigten die Britinnen ihren Titel zum dritten Mal in Folge erfolgreich. Den Hattrick erreichten die Briten mit der Weltmeisterin 2015 Emma Bristow/Sherco, Rebekah Cook/Jgas und Donna Fox/Sherco. Nach der ersten Runde lag ihnen das deutsche Team mit Theresa Bäuml/Ossa, Mona Pekarek/Sherco und Ina Wilde/Gasgas jedoch noch ganz dicht auf den Fersen; nur ein Punkt lagen unsere Mädels zurück. Im zweiten Umlauf waren die Britinnen dann jedoch eindeutig besser und gewannen am Ende verdient mit zwanzig Punkten Vorsprung vor dem Team Deutschland.
Ganz eng war auch der Kampf um den verbleibenden Podiumsplatz zwischen Spanien und Frankreich, welchen die Gastgebernation letztlich mit einem Punkt für sich entscheiden konnte.

NEUE MONTESA COTA 300RR

Der neunfache Outdoor-Weltmeister Toni Bou zeigt, was die neue Montesa Cota 300RR alles drauf hat.

> VIDEO, Toni Bou auf der neuen Montesa Cota 300RR (3:02)

> VIDEO: Toni Bou auf der neuen Montesa Cota 300RR (0:44)

RAGA WECHSELT ZU TRS

Adam Raga unterzeichnet bei TRS Motorcycles einen 3-Jahres-Vertrag.

Adam Raga und Jordi Tarrés

Adam Raga wechselt nach vielen Jahren bei GasGas zu der neuen Trialmotorrad-Marke TRS aus Katalonien. Das Debüt soll schon am 19./20. September 2015 beim Trial der Nationen in Tarragona/ Spanien stattfinden, dort soll Raga schon auf der TRS One an den Start gehen.
Diese Ankündigung fällt mit der Einführung der neuen TRS One zusammen, die unter der Leitung des mehrfachen Weltmeisters Jordi Tarrés entwickelt wurde und im letzten Teil der Saison 2015 in den Handel gehen soll.

EUROPAMEISTERIN 2015

Theresa Bäuml aus Winningen ist Europameisterin 2015.

EM-Titel für Theresa Bäuml

Eine sensationelle Saison bestritt die 17-jährige Theresa Bäuml (Ossa) von den Motorsport- freunden e.V. im ADAC aus Winningen in der Europa- meisterschaft 2015. Mit dem Sieg in der Europameisterschaft hat sie ihr bestes Saisonergebnis aus internationaler Sicht abgeliefert. Die Europameisterschaftssaison begann im Frühjahr im italieni- schen Pietramurata mit dem zweiten Platz. Da konnte ihre Hauptkonkurrentin, die Italienerin Sara Trentini, ihren Heim- vorteil spielen lassen und gewann. In den beiden folgenden EM-Läufen in Belgien und in der Schweiz überzeugte Theresa mit zwei klaren Siegen und holte sich, nach zwei Vize-EM-Titel, nun den langersehnten Damen-EM-Titel.
Sara Trentini dürfte sich aber trotzdem über ihren Vize-Titel gefreut haben. Eine tolle Leistung zeigte ebenfalls Bianca Huber, die Deutsche stellte sich zwei Mal mit aufs Podest und erkämpfte sich so den 3. Platz in der Damen-EM.
Mehr zur EM in der TRIALSPORT September-Ausgabe 2015.

TRS ONE

Erste Fotos der neuen Trialmaschine von Jordi Tarrés.

Es war kaum anders zu erwarten, als dass das neue Projekt von Jordi Tarrés Ähnlichkeit mit seinem vorherigen bei JTG haben würde. Doch nicht nur die Maschine selbst erinnert sehr stark an die JTG, auch die großen, ja sehr großen Worte zum Marktstart sind ähnlich Überschwenglich. Die erste Trialmaschine der neuen Trialmotorrad-Manufaktur TRS wird „One“ heißen und in den Hubraumvarianten 300, 280 und 250 kommen. Sie soll laut TRS Pressetext beste Qualität und Zuverlässigkeit bieten und in kurzer Zeit die Marktführerschaft im kommerziellen wie auch sportlichen Bereich übernehmen. Die Produktion in Sant Fruitós del Bages (Barcelona) soll noch dieses Jahr anlaufen.

> Zur Fotogalerie der TRS One

> Zum Präsentations-Video der neuen TRS One

AIRTIME 2 FLUO YELLOW

Jitsie bringt neue Farbkombination der Airtime 2-Kollektion.

Beste Passform, komfortabel, leichtgewichtig und dabei stylish, die Jitsie Airtime 2 Motorradtrial-Bekleidungslinie hat all das. Passend zu den nun steigenden Sommertemperaturen bringt Jitsie die „fluo yellow“ Farbkomibination, welche wir von Jitsie-Teamfahrer Franzi Kadlec kennen, nun als limited edition heraus. Dazu gibt es den passenden HT2-Fiberglashelm. Ab 20. Juni im Handel.

> Jitsie-Video: Airtime 2 fluo yellow teaser

CHOLMONDELEY CASTLE

Dougie Lampkin durfte mal wieder für die Kamera auf blaublütigem Boden performen.

Das Video soll das Event „The Cholmondeley Pageant of Power“ (13.-14. Juni) promoten. Der zwölffache FIM Trial World Champion fährt auf der Vertigo durch den wirklich wunderschönen Garten dieses britischen Schlosses – aber seht selbst:

> REDBULL-Video: Dougie rides Cholmondeley Castle

JETZT WIRD´S ERNST

Die Kürschnerei-Sattlerei von Michael Ernst ist mit einer neuen Homepage im Netz präsent.

Michael Ernst ist mit seiner neuen Homepage online. Als Kürschner und Sattler bietet er viele interessante Produkte rund um das geliebte Off-Road-Hobby an.

> Neue Homepage der Kürschnerei-Sattlerei Ernst

X-TRIAL RÜCKSCHAU

2015 FIM X-Trial World Championship - Season Review

Mit einem über vierminütigen Video verabschiedet sich die FIM von der X-Trial Saison 2015 und wirft nochmals einen Blick zurück auf eine spannende Indoor-Saison.


> FIM-Video: X-Trial review (4:02)

SSDT-SIEG FÜR LAMPKIN

Dougie Lampkin gewinnt zum 9. mal die SSDT und bleibt somit unbestrittener König Schottlands.

Lampkin gewinnt SSDT 2015

Mit diesem Sieg hat Dougie Lampkin einen weiteren Grund hinzugefügt, um als einer der erfolgreichsten Trialfahrer genannt zu werden. Der vierte Sieg in Folge hat für Lampkin eine besondere Bedeutung und für die neue Marke Vertigo einen hohen Stellenwert.
Mit 11 Punkten Abstand zu Lampkin beendeten die beiden Gasgas-Piloten Gary Macdonald und Sam Haslam punktgleich die SSDT. Der Lokalmatador Gary Macdonald holte sich Platz 2 und Sam Haslam den 3. Platz. James Dabill zeigte in den letzten zwei Tagen noch Mal, dass auch er ein Titelanwärter ist. Er und Vertigo dürften jedoch mit dem 4. Platz zufrieden sein, kamen somit doch beide Maschinen ans Ziel – und das ist es auch, was für die meisten der SSDT-Teilnehmer wichtig ist.
Das galt auch für die deutschen Teilnehmer und alle drei kamen an: Timon Oster auf Platz 66 mit einem First Class Award und Ina Wilde sowie Christoph Stach, beide ohne Endwertung, auf den Plätzen 182 und 197. Mehr darüber berichten wir in der TRIALSPORT Juni-Ausgabe Nr. 471.

> JITSIE-Video: SSDT Montag (4:20)

> JITSIE-Video: SSDT Dienstag (3:24)

> JITSIE-Video: SSDT Mittwoch (2:30)

> JITSIE-Video: SSDT Donnerstag (3:37)

> JITSIE-Video: SSDT Freitag (3:55)

> JITSIE-Video: SSDT Samstag (5:40)

> Link zur SSDT-Homepage mit Fotos, Videos und Ergebnissen.

> JITSIE-Video: James Dabill & Dougie Lampkin zur SSDT (1:17)

OSET 24.0

Die Entwicklung der 24-Zoll OSET schreitet voran. Marktstart für Juni 2016 geplant.

"Die OSET 24.0 Entwicklung schreitet voran. Wir warten derzeit auf einige wichtige neue Testteile, um uns näher an den Produktionsbeginn kommen zu lassen. Derzeit haben wir vier Prototypen, welche von verschiedenen Fahrern in allen möglichen Situationen getestet werden - die Rückmeldungen sind generell positiv. Die Performance des Bikes wird überraschend und beeindruckend für die Umsteiger von der 20.0 OSET sein, so viel kann ich schon versprechen. Die 24.0 OSET wird eine ganz wichtige Ergänzung in unserer Modellpalette und eine ganz neue Fahrerschicht erschließen."
Ian Smith, Gründer und CEO von OSET Bikes

> OSET-Video: Der OSET 24.0 Prototyp in Action (3:32)

ADAM RAGA BIOGRAFIE

Adam Raga wurde von "Motorcycle Racer by Sports Pro" für die gleichnamige Video-Serie portraitiert.

Vor dem Saisonauftakt in Motegi/Japan zur FIM-Trial-Weltmeisterschaft hat die britische Video-Serie Sports Pro eine Biografie über Adam Raga herausgegeben.

> VIDEO: Adam Raga Biografie (4:16)

SEIN LEBEN AM LENKER

Toni Bou spricht über seine Karriere, wie er zum Trial kam, seine ersten Erfolge und vielen Weltmeistertitel.

Vor Beginn der neuen Outdoor-Saison reflektiert der Weltmeister Toni Bou seine Karriere vor laufender Kamera. Ein sehenswertes Video mit spanischem Originaltext und englischen Untertiteln.

> VIDEO: Toni Bou, Ein Leben hinter dem Lenker (7:24)

PETERCHENS BACKFLIP!

Jan Peters hat es geschafft, er landete einen sauberen Rückwärtssalto auf festem Boden mit dem Trialmotorrad.

Das IMMRSPTZ-Racing-Team hat natürlich alles auf Video festgehalten. Das TRIALSPORT-Magazin gratuliert Jan Peters zu dem gelungenen Backflip.

-

> Video „Flipper 2“: Jan Peters Backflip

OVER ´N OUT

FIM X-Trial Saison 2015 ist Vergangenheit.

FIM X-Trial 2015: 1. T. Bou, 2. A. Raga, 3. A. Cabestany

Beim Finallauf in Oviedo ging am Samstag, 21. März 2015, die FIM X-Trial Saison zu Ende - und zwar nicht nur einfach so, sondern mit einem überraschenden Ergebnis. Sieger im Finallauf wurde ein Albert Cabestany in Höchstform. Zweiter wurde Adam Raga, welcher damit vor Cabestany Vize-Weltmeister ist. Der Indoor-Trial-Weltmeister 2015 - sein nun neunter Titel in Folge - Toni Bou, wurde in Oviedo "nur" Dritter. Einen Bericht über das X-Trial-Saisonfinale gibt es in der April-Ausgabe, Nr. 469.

> FIM Video: X-Trial Finale Oviedo/Spanien (2:21)

ADAM RAGA "67"

Adam Raga Training by Michele Bosi

Schönes Video von Michele Bosi mit Trialeraugen gefilmt, so dass man die supercoolen Moves von Adam Raga in Goaßstall-Weste gut sieht!







> Video: Training mit Adam Raga by Michele Bosi (3:42)

X-TRIAL WIENER NEUSTADT

Der fünfte Lauf zur X-Trial-Saison 2015 in Wiener Neustadt ging am 14. März über die Bühne.

> FIM Video: X-Trial Wiener Neustadt/AT (2:26)

Podium in Wiener Neustadt

Den vorletzten Lauf der aktuellen X-Trial-Saison in Wiener Neustadt gewann Toni Bou, Zweiter wurde Jeroni Fajardo vor Adam Raga. Somit liegt Toni einen Lauf vor Ende der Meisterschaft uneinholbar in Führung und steht vorzeitig als X-Trial Weltmeister 2015 fest. Es ist sein neunter Indoor-WM-Titel in folge.
Mit von der Partie bei dem österreichischen Trial-Ereignis des Jahres war Franzi Kadlec als Wildcard-Pilot. Er schaffte die Sektionen vier und fünf der insgesamt sieben Sektionen mit einem und zwei Füßen und schlug sich damit mehr als nur Respektabel, auch wenn es letztlich nur zum letzten Platz reichte.
Ein ausführlicher Bericht über den Lauf in Wiener Neustadt sowie das X-Trial Finale in Oviedo wird im April-Heft Nr. 469 von TRIALSPORT erscheinen.

HALLENTRIAL BIELEFELD

Jorge Casales gewinnt in Bielefeld und Jan Junklewitz ist Deutscher Hallentrial Meister 2015.

Spannung bis zur letzten Sektion bot das Hallentrial des MSC Brake in der Seidenstickerhalle Bielefeld. Vorjahressieger Pol Tarres führte bis zur vorletzten Sektion souverän, leistete sich dann aber eine dumme Fünf und gab damit seinem spanischen Landsmann Jorge Casales die Chance bis auf einen Punkt aufzuschließen. In der letzten Sektion war Jorge mit zwei zu vier Punkten von Pol der Bessere und durfte somit die Siegertrophäe in die Höhe reißen.
In der Wertung zur Deutschen Hallentrial Meisterschaft, für welche erstmalig die ausländischen Starter nicht gewertet werden, setzte sich Jan Junklewitz mit seinem Finaleinzug an die Spitze und holt sich damit den Meistertitel. Sascha Neumann wird punktgleich mit Jan Deutscher Vize Hallentrial Meister vor Franzi Kadlec auf Platz drei.
Einen vollständigen Bericht über die Deutsche Hallentrial Meisterschaft 2015 wird es in der März-Ausgabe von TRIALSPORT, Nr. 468, geben.

> Ergebnisliste Hallentrial Bielefeld

> JITSIE-Video: Jorge Casales Hallentrial Bielefeld

> JITSIE-Video: Franzi Kadlec Hallentrial Bielefeld

TUNDRA-TRIAL

Das neueste Video-Projekt von Dougie Lampkin und dem Red Bull Media House kommt passend zum Winter.

Der zwölffache FIM Trial Weltmeister Dougie Lampkin hat in seiner langen Sportkarriere viele Kontinente bereist und dabei alle möglichen und unmöglichen Hindernisse unter die Trialreifen genommen. Eine Herausforderung fehlte ihm jedoch noch: Hindernisse aus blankem Eis!
Im Snow-Village in der Finnischen Tundra fand er die idealen Bedingungen, um seine verrückte Idee in seinem neuesten Video in die Realität zu verwandeln. Zieht euch also warm an, bevor ihr den Link zu Video anklickt!

> Video: Tundra-Trial (6:57)

TRIAL or DIE

Ein ETWAS anderes Video zum Thema Fahrradtrial, inklusive krass-gruseligem Finale - anschauen!

> Video: TRIAL or DIE (9:54)

VERTIGO VIDEO

Vertigo Combat PR5 Prototyp in Action.

Vertigo hat ein erstes Video der neuen Combat Trialmaschine veröffentlicht. Im Video sieht man Dougie Lampkin und Teamfahrer Francesc Moret im spanischen Testgelände Noassar auf einer Prototypen-Maschine fahren. Damit zeigt Vertigo, dass es sich bei den auf der Messe EICMA ausgestellten Exemplaren bereits um voll funktionsfähige Maschinen handelte.

> Video: Vertigo Combat PR5 Prototyp-Test (5:15)

FIM-VIDEO

2014 FIM Trial World Championship - Season Review.

> FIM Video: Season Review 2014 (3:55)

VERTIGO

Die ersten Fotos der neuen Vertigo Trialmaschine Combat und Ice-Hell wurden veröffentlicht.

Vertigo Combat

Heute, am Dienstag den 4. November, um 10.30 Uhr zog Dougie Lampkin auf dem Vertigo-Messestand des Eröffungstages der EICMA in Mailand die Tücher von den beiden dort gezeigten Bikes. Die Vertigo Combat hat einen hellgrünen Rahmen und schwarze Kunststoffteile. Bei der Variante Vertigo Ice-Hell, mit besseren Federungskomponenten, ist der Rahmen wie auch die Kunststoffteile weiß.

Vertigo Ice-Hell von oben

Die Maschinen haben einen 300 cm³ Einzylinder-Zweitaktmotor mit Sechsgang-Getriebe und elektronischer Benzineinspritzung der 22,8 kW (31 PS) bei 9200 U/min. Spitzenleistung haben soll. Vier Mappings stehen dem Fahrer in allen sechs Gängen zur Verfügung um die Leistung an seinen Fahrstil und die Situation anzupassen. Ähnlich den aktuellen Sherco-Trialmaschinen hat auch die Vertigo eine hoch gelegene Luftansaugung hinter dem Lenkkopf sowie einen niedrig montierten Tank über dem Schwingendrehpunkt. Der Rahmen ist eine Mischung aus einem Stahlrohr-Gitterrahmen und einem Aluminium-Schmiedeteil. Die Vorderradführung übernimmt eine Tech-Gabel, das Hinterrad wird in einer Aluminiumschwinge mit Reiger-Federbein und progressiver Hebelumlenkung geführt. Der Heckkotflügel hat einen Abschluss aus Gummi, um Beschädigungen vorzubeugen, der Auspuff eine Doppelte-Mündung und der Tankstutzen ist bündig im Kunststoff der Sitzbank integriert.

Vertigo Ice-Hell

Der zwölffache Trial-Weltmeister Dougie Lampkin war eng in die Entwicklung einbezogen und wird Teammanager der Wettbewerbsabteilung von Vertigo sein. Die Vertigo ist vom 6. bis 9. November auf der Messe EICMA auf dem Vertigo-Stand G77 in Halle 18 ausgestellt.


DM ENDSTAND 2014

Bei den Finalläufen in Osnabrück wurde am Wochenende die Deutsche Trial Meisterschaft 2014 entschieden.

Die Trial-DM-Titelträger 2014

Die Entscheidungen in den Klassen 1 bis 5 der Trial DM-Saison 2014 waren bereits in den sechs vorhergehenden Läufen so klar ausgeformt worden, dass die Finalläufe im Osnabrücker Piesberg keine Überraschungen mehr erwarten ließen. So holten Franzi Kadlec und Jarmo Robrahn je zwei weitere Siege in der Klasse 1 der Deutschen Meisterschaft sowie der Klasse 2 des Trial-Pokals und gewannen somit beide ihre Kategorie mit der Maximalpunktzahl. Ebenfalls absolut dominierend war Peter Mohr in der Klasse 4 der Senioren. Auch er gewann wie Kadlec und Robrahn alle Läufe und holte damit souverän den Senioren-Titel. Im Trial-Pokal setzte sich Florian Resch mit großem Vorsprung durch, auch wenn er sich in einem der acht Läufe nicht den Sieg sichern konnte. Mit Konstanz wurde Benjamin Harnischfeger Sieger der Klasse 5, dem Open-Pokal.
Dafür umso spannender das Finale der Deutschen Frauen Trial Meisterschaft. Nur ein Punkt trennte die Titelanwärterinnen Ina Wilde und Theresa Bäuml am Start des Finallaufes in der Tabelle. Nach den drei mal zwölf Sektionen waren beide punktgleich, doch Ina hatte mehr Nullen vorzuweisen und verteidigte damit ihren Titel erfolgreich.
Somit war es eine überaus erfolgreiche Saison für die Deutschen Meister 2014, Ina Wilde und Franzi Kadlec. Beide hatten sich ja zuvor bereits die Europameistertitel gesichert. Ein ausführlicher Bericht über das Saisonfinale erscheint in TRIALSPORT 464 im November.

JDM ENDSTAND 2014

Am vergangenen Wochenende ging die Saison für die deutschen Jugendtrialer in Biberach/Riß zu Ende.

In der Deutschen Jugend-Meisterschaft konnte Hendrik Binder an seine gute Form von Großheubach anschließen und vor Jarmo Robrahn den Titel gewinnen. Im Jugend-Cup setzte sich Luca Winkler mit drei Siegen in vier Läufen gegen Timo Stallecker durch. Im Jugend-Pokal konnte Tim Pollmann - trotz Doppelsieg in Biberach, Hendrik Lincks nicht mehr einholen und im Schüler-Pokal war es Moritz Curschmann der sich gegen Till Heinrichs durchsetzen konnte.
Ein vollständiger Bericht über die JDM-Läufe in Biberach erscheint in TRIALSPORT 464 im November.

VIDEO GP-USA 2001

Trainingssession vor dem WM-Lauf in Goldendale bei Washington/USA 2001 mit damaligen Nonstop-Regeln.

1. WM-Sieg von Adam.

Am 10. September 2001 gewann Adam Raga seinen ersten WM-Laufsieg in Goldendale bei Washington/USA. Die Videos stammen von "CotaTrials". 2001 wurde die WM bereits Nonstop gefahren - allerdings nur ein Jahr.


> Video: Training vor GP Goldendale/USA 2001 (3:52)

> Video: Tag 1 GP Goldendale/USA 2001 (22:07)

TRIAL DER NATIONEN 2014

Ohne Überraschungen verliefen die Nationen-Weltmeisterschaften am 13./14. September in Andorra.

> FIM-Video: Trial der Nationen Andorra (2:29)

1. Spanien, 2. Großbritannien, 3. Frankreich

Wie nicht anders zu erwarten holten die Spanier mit Toni Bou, Adam Raga, Albert Cabestany und Jeroni Fajardo erneut den Titel des Nationen-Weltmeisters. Mit exakt elf Strafpunkten in den zweimal achtzehn Sektionen des Bergstaates Andorra ist dies der elfte Titel in Folge für das Team der spanischen Motorsportföderation RFME. Umso spannender war dafür der Ausgang um die verbleibenden beiden Podiumsplätze. Mit 93 zu 104 Punkten hatten am Ende die Briten den Vize-Titel sicher und Frankreich wurde Dritter vor den Italienern und dem Team aus Norwegen.

1. Deutschland, 2. Schweden, 3. USA

Die International Trophy-Wertung war mit sechzehn Nationen wesentlich besser besetzt. Nach der ersten Runde lagen zunächst die Schweden knapp in Führung vor unserer deutschen Mannschaft. In der zweiten Runde konnten Jan Junklewitz, Mirco Kammel, Jan Peters und Franzi Kadlec jedoch die Punktzahl der Schweden klar unterbieten und sicherten sich somit den Titel des Nationen-Weltmeistertitels in der Trophy-Wertung. Dritter wurde das Team aus den Vereinigten Staaten von Amerika vor den Australiern auf Rang vier.

1. Großbritannien, 2. Spanien, 3. Deutschland

Bereits einen Tag zuvor, am Samstag, waren die dreizehn weltbesten Frauen-Teams um die Nationen-Weltmeisterkrone gestartet. Nach den ersten zweimal zu fahrenden fünfzehn Sektionen lagen Sarah Bauer, Ina Wilde und Theresa Bäuml vom deutschen Team des DMSB nur zwei Punkte hinter den punktgleichen Britinnen und Spanierinnen und hatten somit noch Titelchancen. Doch die Deutschen konnten sich nicht in dem Maße verbessern wie die Konkurrentinnen, freuten sich am Ende aber dennoch riesig über Bronze in der Nationen-Weltmeisterschaft. Die Teams aus Großbritannien und Spanien waren auch im zweiten Umlauf punktgleich und so gab letztlich eine mehr gefahrene Null der Britinnen den Ausschlag für deren Sieg vor den Spanierinnen.
(Fotos: FIM Good Shoot)

BRISTOW WELTMEISTERIN 2014

Beim WM-Finale der Frauen in Andorra holte die Britin Emma Bristow den Trial-Weltmeistertitel.

Ausgelassen feierte Emma Bristow ihren WM-Titel.

Am Freitag vor dem Trial der Nationen fand der vierte und letzte Lauf zur Trial-Weltmeisterschaft der Frauen statt. Mit einer Null-Runde zum Beginn schaffte Emma Bristow/Großbritannien den klaren Sieg und holte damit ihren ersten Weltmeistertitel im Trial. Zweite im Finale wurde die Spanierin Sandra Gomez vor der Britin Becky Cook, in der Meisterschaft ist die deren Platzierung aber umgekehrt.
Auf die Plätze fünf und sechs der Frauen-WM fuhren Theresa Bäuml und Ina Wilde. Sarah Bauer ist dreizehnte und Mona Pekarek siebzehnte der Frauen-WM 2014.

WELTMEISTERSCHFT 2014

Toni Bou ist Weltmeister, Franzi Kadlec Vize-Weltcup-Sieger und Timmy Hippel Vierter im 125er-Cup

Adam Raga, Toni Bou, Albert Cabestany (v.l.)

Beim WM-Finale in Arnedo/Spanien am 6. und 7. September wurde die Trial-Weltmeisterschaft 2014 entschieden. Mit einem Doppelsieg holte sich Toni Bou/Montesa seinen achten Weltmeistertitel in Folge. Damit ist er der Rekordweltmeister im Trial, denn Jordi Tarrés sowie Dougie Lampkin haben je „nur“ sieben Titel geholt. Bis zum Schluss Titelchancen hatte Adam Raga/Gasgas, der letztlich mit dem Vize-Weltmeistertitel zufrieden sein muss. Die Vorentscheidung um den Titel fiel jedoch bereits am Samstag, wo Adam nur Dritter hinter Albert Cabestany/Sherco geworden war. Dieser sicherte sich mit einem guten Final-Wochenende auch die Bronze-Medaille in der WM-Saison 2014.

Franzi Kadlec

Im für das Jahr 2014 neu eingeführten Weltcup konnte der deutsche Franzi Kadlec/Beta den Vize-Weltmeistertitel holen. Eine super Leistung des erst siebzehnjährigen Riesen-Talents aus Bayern, welches im nächsten Jahr in der WorldPro-Kategorie starten möchte. Den Titel holte hier Jaime Busto/Beta nach Spanien und der Franzose Carles de Caudemberg/Beta wurde Dritter. Die Marke Beta erwies sich auch in diesem Jahr als Nachwuchsförderer Nr. 1, wie diese drei Medaillengewinner belegen.


Timmy Hippel

Nach einem tollen Saisonanfang im 125er-Cup kämpfte Timmy Hippel/Beta mit einer Ellenbogenverletzung. Doch der einzige deutsche Fahrer dieser Klasse biss sich durch die Genesungsphase und holte am Saisonende nochmals gut Punkte. So konnte er den vierten Gesamtrang dieser hart umkämpften Klasse holen.
(Fotos: FIM Good Shoot)









ERFOLG FÜR SCHWARZ-ROT-GOLD

Deutsche Trial-Sportler holen drei EM-Titel im Jahr 2014.

Franzi Kadlec, Ina Wilde, Sascha Neumann (v.l.)

Die Trial Europameisterschaft wurde dieses Jahr von deutschen Fahrerinnen und Fahrern dominiert. Der Titel in der Frauen-EM ging an Ina Wilde vor Theresa Bäuml und Sarah Bauer (alle Deutschland). In der Junioren-EM holte Sascha Neumann den Titel und in der EM war Franzi Kadlec für den DMSB erfolgreich.

Die Europameisterschaftssaison im Trial ging am 23. und 24. August in Bilstain/Belgien zu Ende. Sie brachte viel Grund zum Jubel für die deutschen Trial-Fahrerinnen und –Fahrer. Gleich in drei von fünf EM-Klassen gingen die Titel nach Deutschland.
In der Frauen-EM lagen die Deutsche Trial-Meisterin Ina Wilde (GASGAS) und Theresa Bäuml (OSSA) nach drei von vier Läufen punktgleich an der Tabellenspitze. Am Finaltag hatte Wilde dann die bessere Form und legte mit nur einem Strafpunkt in der ersten von zwei Runden den Grundstein für ihren Sieg. Mit weiteren fünf Strafpunkten im zweiten Umlauf hatte sie am Ende insgesamt so viele Strafpunkte wie Bäuml in der ersten Runde. Doch diese hatte das Handicap, dass sie auf der Ersatzmaschine antreten musste, da sich beim Warmfahren kurz vor dem Start ein technischer Defekt an ihrer Wettbewerbsmaschine einstellte. Den dritten Platz im Finallauf belegte Sarah Bauer (SHERCO), womit sie sich von Rang fünf auf Platz drei der Frauen-Europameisterschaft verbessern konnte. Mit elf von zwanzig Teilnehmerinnen war Deutschland nicht nur auf dem Podium die führende Nation der Frauen-Europameisterschaft 2014.
In der Trial-Europameisterschaft holte der erst 17-jährige BETA-Werksfahrer Franz Xaver Kadlec den Titel nach Deutschland. Ihm hätte ein dritter Platz in diesem Finallauf zum Titelgewinn genügt, da er sich in den vier vorherigen Läufen bereits einen guten Punktevorsprung erarbeitet hatte. Doch der Bayer aus Bad Tölz bewies seine Klasse, indem er die Saison mit einem dritten Sieg abschloss.
Auch Sascha Neumann (GASGAS) konnte in Belgien gelassen in den letzten Lauf der Junioren-EM starten, denn auch er hatte sich bis zum Saisonfinale ein ordentliches Punktepolster erfahren. Mit Platz drei holte er nicht nur den Titel ungefährdet, sondern macht auch seine Ambitionen für die nächste Saison deutlich.

EM-STAND 2014

EUROPA
1. Franzi Kadlec GER 455
2. M. Warenghien SUI 400
3. L. Cottone ITA 305
JUNIOR
1. Sascha Neuman GER 425
2. M. Fioletti ITA 370
3. M. Eliasson SWE 305
OVER40
1. J. Haapanen FIN 300
2. J. Van Veelen NED 270
3. V. Feltrinelli ITA 230
WOMEN
1. Ina Wilde GER 370
2. Theresa Bäuml GER 355
3. Sarah Bauer GER 245
YOUTH
1. D. Peace GBR 370
1. L. Petrella ITA 340
3. T. Martyn GBR 285

FAHRTECHNIK DVD TONI BOU TRIAL

Trial-Fahrtechnik-DVD mit dem 14-fachen Weltmeister.

DVD: Toni Bou Trials

Die neue und erste Fahrtechnik-DVD des wohl ultimativen Trainers: der 13-fache Weltmeister Toni Bou! Persönliche Tipps von Toni Bou zu jeder Fahrtechnik garantieren rasche Lernerfolge und ermöglichen einen Blick auf den Ausnahme-Athlet, wie man ihn noch nie zuvor sehen konnte.
Die DVD ist 5-sprachig (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch). Ein interessantes Interview mit Toni sowie weiteres Bonusmaterial werten die geniale DVD auf.
Preis: 26,- Euro zuzüglich Versandkosten (3,05 Euro Deutschland / 5,50 Euro Ausland); jetzt hier im Shop erhältlich:

> DVD: Toni Bou Trials

> Hier ein Ausschnitt aus dem neuen Toni Bou-Video:

FIM NON STOP TRIAL

FIM-Video für Punktrichter zur Erklärung der korrekten Handhabung der Wertung der Non Stop Regel.

FIM Non Stop Video.

Die FIM hat ein englischsprachiges Video herausgegeben, das die korrekte Wertung der Non Stop Regel im internationalen Trialsport 2013 für Punktrichter erleichtern soll. Anhand fahrpraktischer Beispiele werden verschiedene Situationen gezeigt und die Wertung erläutert. Das Video ist sehr gut produziert und man erkennt, dass sich hier wirklich jemand Gedanken dazu gemacht hat. Vielleicht kann man aber eben gerade deshalb auch so gut erkennen, dass es für Punktrichter mit dem Non Stop Reglement ganz, ganz schwer werden wird. Fakt ist: Jeder kurze Stillstand soll sofort mit der Fünf geahndet werden. Also keine Gedenksekunde alias "21, 22" etc. sondern ohne Zugeständnis "Stop = Fünf".

> FIM-Video für Punktrichter (10:04)

TRIALSPORT auf VIMEO

Ein kurzes aber dafür umso schöneres Video von Jan Peters zum Thema TRIALSPORT.

TRIALSPORT auf VIMEO

In einem knapp zweiminütigen Video stellt Jan Peters, Deutscher Vize-Trial-Meister 2011, für TRIALSPORT den Trialsport vor.




> TRIALSPORT auf VIMEO

Großer Trial-Helmtest

In Sachen Kopfschutz haben Trialfahrer eine große Auswahl. TRIALSPORT-Magazin hat sich Trialhelme mal genauer angesehen und stellt sie vor.

Großer Trial-Helmtest in TRIALSPORT Mai 2008.

TRIALSPORT hat 16 Trialhelme mit aktueller ECE 22-05 Prüfnorm und Preisen von 29,95 bis 399 Euro einem ausführlichen Praxis- test unterzogen. Für unseren Helmtest konnten wir alle nam- haften Helmhersteller des Trialmarktes gewinnen. Airoh, Arai, Hebo, HX-Safety, Louis, Polo, Shiro und Shoei sind dabei, beim wohl größten und repräsen- tativsten Helmtest, der je im Trialbereich von einer Zeitschrift durchgeführt wurde. Informieren Sie sich in der TRIALSPORT Ausgabe 386.

Auspuffanlagen-Test für die Montesa Cota 4RT

TRIALSPORT testete Auspuffsysteme für die Montesa Cota 4RT.

Auspuffanlagen-Test für die Montesa Cota 4RT

Für die Montesa Cota 4RT gibt es so viele unterschiedliche Auspuffsysteme wie es wohl noch nie für ein Trialmotorrad gab. Da kann man als Verbraucher schon mal den Überblick verlieren. TRIALSPORT bringt nun Licht in das Dunkel der Schalldämpferbaukunst und hat dafür acht verschiedene Auspuffsysteme für die Montesa Cota 4RT, darunter die beiden Serienanlagen, aufwändig getestet. Lesen Sie mehr darüber im 12-seitigen Testbericht der TRIALSPORT Ausgabe 384.

Warenkorb

Das aktuelle Heft

TRIALSPORT Nr. 489

Das Inhaltsverzeichnis des aktuellen TRIALSPORT-Magazins - Deutschlands einziger Fachzeitschrift über den Trialsport.

> zum aktuellen Heft