News

28.01.2015

TELESCHAU

Fernsehsendung des Regionalsenders "INTV" im Vorfeld des Hallentrial Ingolstadt.

23.01.2015

VIGNETTE SCHWEIZ

Die Straßenmaut-Vignette für die Schweiz wird ab dem 01. Februar 2015 um 21,2 % teurer.

20.01.2015

MASTER CLASS

Dougie Lampkin - Master Class - Summer Trials School.

12.01.2015

HALLENTRIAL INGOLSTADT

ADAC Hallentrial am Samstag, den 31. Januar 2015, in der Saturn-Arena von Ingolstadt.

02.01.2015

FROHES NEUES JAHR

Wir wünschen allen Trialsport-Freunden ein frohes neues Jahr! Das TRIALSPORT-Team Josefine & Hans

11.12.2014

TRIALSPORT LESERREISE 2015

Vom 27. 06 bis 04. 07. 2015 in Rochepaule/Frankreich

22.12.2014

DIEBSTAHL

John Lee Motorcycles in Großbritannien bestohlen.

13.12.2014

WHEELS 4 LIFE

Trialbike von Kenny Belaey erzielte 1905,- US-Dollar.

11.12.2014

WILD X-MAS-TRIAL BIELEFELD

Trialakrobatik bei der Festtagsshow des Circus FlicFlac in Bielefeld vom 17. Dezember bis 04. Januar...

10.12.2014

FIM EUROPE MAG

Neue Ausgabe des Online-Magazins der FIM Europe.

09.12.2014

TUNDRA-TRIAL

Das neueste Video-Projekt von Dougie Lampkin und dem Red Bull Media House kommt passend zum Winter.

08.12.2014

SNOW-MOBILE

Schneemobil-Rennen in Saalbach-Hinterglemm am Nikolauswochenende mit Adam Raga.

02.12.2014

TRIALSPORT LESERREISE 2015

Vom 27. 06 bis 04. 07. 2015 in Rochepaule/Frankreich

01.12.2014

DABILL VERTIGO WERKSFAHRER

James Dabill/GB unterzeichnet einen Zweijahres-Vertrag mit der neuen Trialmarke Vertigo.

24.11.2014

FRANZI´S WINTERTRAINING

Jitsie hat den Europameister 2014 bei einem Trainingstag in Großheubach begleitet.

21.11.2014

TRIAL or DIE

Ein ETWAS anderes Video zum Thema Fahrradtrial, inklusive krass-gruseligem Finale - anschauen!

13.11.2014

VERTIGO VIDEO

Vertigo Combat PR5 Prototyp in Action.

06.11.2014

FIM-VIDEO

2014 FIM Trial World Championship - Season Review.

04.11.2014

VERTIGO

Die ersten Fotos der neuen Vertigo Trialmaschine Combat und Ice-Hell wurden veröffentlicht.

03.11.2014

TRIAL-WERBESPOT

Einen gelungenen Werbespot mit Trial-Action hat die GLAS ARTAUF GmbH produziert - hier der YouTube-L...

28.10.2014

ADAC Hallen-Trial 2015

Ticketverkauf für das ADAC Hallen-Trial in Ingolstadt am 31. 01. 2015 hat begonnen.

15.10.2014

VERTIGO VORSTELLUNG

Weltpremiere der neuen VERTIGO Trialmaschine auf der EICMA vom 6. bis 9. November in Mailand/Italien...

07.10.2014

THE RIDGE

Neuer Mountainbike-Clip mit Danny MacAskill.

06.10.2014

DM ENDSTAND 2014

Bei den Finalläufen in Osnabrück wurde am Wochenende die Deutsche Trial Meisterschaft 2014 entschied...

29.09.2014

JDM ENDSTAND 2014

Am vergangenen Wochenende ging die Saison für die deutschen Jugendtrialer in Biberach/Riß zu Ende.

25.09.2014

VIDEO GP-USA 2001

Trainingssession vor dem WM-Lauf in Goldendale bei Washington/USA 2001 mit damaligen Nonstop-Regeln.

20.09.2014

BETA EVO 2015

Die Liefertermine für die Beta EVO Modelle 2015 stehen für die gesamte Modellpalette fest.

19.09.2014

TRIAL DER NATIONEN-VIDEO

Das offizielle FIM-Video zum Trial der Nationen am 13. und 14. September in Andorra.

16.09.2014

TRIAL DER NATIONEN

Ohne Überraschungen verliefen die Nationen-Weltmeisterschaften am 13./14. September in Andorra.

16.09.2014

BRISTOW WELTMEISTERIN

Beim WM-Finale der Frauen in Andorra holte die Britin Emma Bristow den Trial-Weltmeistertitel.

12.09.2014

ACHTER TITEL

Toni Bou ist Weltmeister, Franzi Kadlec Vize-Weltcup-Sieger und Timmy Hippel Vierter im 125er-Cup.

25.08.2014

ERFOLG FÜR SCHWARZ-ROT-GOLD

Deutsche Trial-Sportler holen drei EM-Titel.

07.08.2014

RAGA BLEIBT BEI GASGAS

Adam Raga verlängert seinen Vertrag mit GasGas.

11.05.2014

SSDT 2014

Das Scottish Six Days Trial 2014 ist vorüber und hat mit Dougie Lampkin einen nun achtfachen Sieger ...

01.09.2013

FAHRTECHNIK DVD TONI BOU TRIAL

Trial-Fahrtechnik-DVD mit dem 14-fachen Weltmeister.

26.02.2013

FIM NON STOP TRIAL

FIM-Video für Punktrichter zur Erklärung der korrekten Handhabung der Wertung der Non Stop Regel.

11.10.2011

TRIALSPORT auf VIMEO

Ein kurzes aber dafür umso schöneres Video von Jan Peters zum Thema TRIALSPORT.

12.06.2008

Großer Trial-Helmtest

In Sachen Kopfschutz haben Trialfahrer eine große Auswahl. TRIALSPORT-Magazin hat sich Trialhelme ma...

11.04.2008

Auspuffanlagen-Test für die Montesa Cota 4RT

TRIALSPORT testete Auspuffsysteme für die Montesa Cota 4RT.

AKTUELLE TRIAL-NACHRICHTEN

TELESCHAU

Fernsehsendung des Regionalsenders "INTV" im Vorfeld des Hallentrial Ingolstadt.

Am 31. Januar geht das ADAC Hallen-Trial in der Ingolstädter Saturn Arena in die zweite Runde. Dann messen sich die besten deutschen Motorrad-Artisten mit der europäischen Elite an verschiedenen Hindernissen. In der Teleschau des Regionalsenders von Ingolstadt (intv) ist ein Vorbericht ausgestrahlt worden, den wir hier nachfolgend verlinkt haben.

> Zum Video der Teleschau (2.22)

VIGNETTE SCHWEIZ

Die Straßenmaut-Vignette für die Schweiz wird ab dem 01. Februar 2015 um 21,2 % teurer.

Die Schweizerische Nationalbank hat die Koppelung an den Euro aufgegeben, weshalb der Kurs des Schweizer Franken gegenüber dem Euro gestiegen ist.
Wie die Oberzolldirektion der Schweiz nun mitteilt, steigt wegen der aktuellen Kursveränderungen der Preis der Schweiz-Vignette ab dem 1. Februar 2015 von 33 Euro auf 40 Euro. Bis Ende Januar 2015 kann die Schweiz-Vignette zum noch gültigen Preis von 33 Euro erworben werden.

> Vignette hier bei tolltickets bestellen

MASTER CLASS

Dougie Lampkin - Master Class - Summer Trials School.

Der achtfache SSDT-Sieger und ex. Multi-Weltmeister Dougie Lampkin führt zusammen mit dem fünffachen Britischen Meister James Dabill und Jack Sheppard einen exklusiven Triallehrgang in der Nähe von Silsden-Yorkshire/Großbritannien durch. Die Eintages-Kurse für alle Niveaus finden am Freitag, den 7. und am Samstag, den 8. August 2015 statt. Preis pro Fahrer und Tag: £149.95 (ca. 195 Euro).

> Link zur Buchungs-Homepage

HALLENTRIAL INGOLSTADT

ADAC Hallentrial am Samstag, den 31. Januar 2015, in der Saturn-Arena von Ingolstadt.

Das Spektakel ist von allen Plätzen der Saturn Arena gut einzusehen und wird zudem auf Großleinwände übertragen. Ab 13 Uhr ist die Halle zum Rundgang durch die Verkausausstellung im Foyer mit bekannten Herstellern und Neuheiten auf dem Motorradmarkt offen. Um 14.30 Uhr stehen die Piloten den Fans Rede und Antwort und geben Autogramme. Die Vorläufe starten um 15.30 Uhr, das Finale gegen 18 Uhr. Erwachsene zahlen ab 19.50 Euro Eintritt, Kinder bis 14 Jahre ab 10.50 Euro. Tickets sind erhältlich in allen an Eventim angeschlossenen Vorverkausstellen, im Internet unter www.eventim.de sowie in allen ADAC Geschäftsstellen. Aktuelle Infos unter nachfolgendem Link:

> Zur Homepage des Hallentrial Ingolstadt

> Video: Hallentrial Ingolstadt 2014

FROHES NEUES JAHR

Wir wünschen allen Trialsport-Freunden ein frohes neues Jahr! Das TRIALSPORT-Team Josefine & Hans

Gutes Neues Jahr
Buon Anno Nuovo
Feliz Año Nuevo
Bon Any Nou
Bonne année
Een Gelukkig Nieuwjaar
Happy New Year


TRIALSPORT LESERREISE 2015

Vom 27. 06 bis 04. 07. 2015 in Rochepaule/Frankreich

TRIALSPORT Leserreise 2015

> Zur Kurzausschreibung der Leserreise Rochepaule

DIEBSTAHL

John Lee Motorcycles in Großbritannien bestohlen.

Der alteingesessene Familienbetrieb wurde mit Kreditkarten-Betrug bestohlen. Da die Maschinen allesamt von Transportunternehmen abgeholt wurden, ist anzunehmen, dass die Maschinen außer Landes geschafft werden sollen. Deshalb sollten auch Käufer in Deutschland vorsichtig auf dubiose Angebote reagieren. John Lee Motorcycles hat eine Belohnung für die Überführung der Täter ausgesetzt. Wer eine der nachfolgenden Maschinen entdeckt sollte sich unter der Telefonnummer +44-(0) 19333-12827 bei John Lee melden (www.johnleemotorcycles.co.uk).

2010: Gas Gas TXT 280cc Frame No. VTRTG2803L1090351
2014: Sherco ST305 Frame No. VNBS530TREA028335
2014: Sherco Factory 300 Frame No. VNBS530TREA028561
2013: Ossa TR280i Frame No. UCNTR28A0D000043
2013: KTM SX-F 450 Frame No. VBKMXP43XDM324936
2013: Beta Evo 300cc ZDBT60102D0602076
2015: Gas Gas TXT 300cc Racing Frame No. VTRTG3003F0940120
2015: Gas Gas TXT 250cc Racing Frame No. VTRTG2503F1140131

WHEELS 4 LIFE

Trialbike von Kenny Belaey erzielte 1905,- US-Dollar.

Die Wohltätigkeitsorganisation von Trialbike-Legende Hans „No Way“ Rey „Wheels 4 Life“hatte in einer Dreambike-Auktion unter anderem einen Leckerbissen für Trialfans zu bieten: das original GT Trialbike von Kenny Belaey! Der Fahrradtrial-Weltmeister hat sein Bike für diesen Zweck an Wheels 4 Life gestiftet. Mit dem Erlös aus der Auktion von 1905,- US-Dollar werden hilfsbedürftige Menschen in Afrika mit Fahrrädern ausgestattet, welche es ihnen ermöglicht, den sonst zu weiten Weg zur Schule oder Arbeit zurücklegen zu können. Das deutsche Bike Sport Magazin hat ein Canyon Nerve 9r MTB beigesteuert, welches 2.400,- Euro für diesen guten Zweck ersteigern konnte.

Wer die Bike-Auktionen verpasst hat, aber dennoch die Wheels 4 Life-Stiftung unterstützen möchte, der kann dies ganz einfach über eine Spende tun, oder einen Spendengutschein für jemanden als Weihnachtsgeschenk erwerben. Außerdem gibt es im Webshop DVD´s über die Stiftung von Hans Rey und deren Projekte sowie Mützen, Shirts und viele andere Dinge mehr.

> Zur Wheels 4 Life Homepage

WILD X-MAS-TRIAL BIELEFELD

Trialakrobatik bei der Festtagsshow des Circus FlicFlac in Bielefeld vom 17. Dezember bis 04. Januar.

Trialakrobatik - WILD X-MAS Bielefeld

Weihnachten wird es wild in Bielefeld: Circus FlicFlac rockt mit seiner Festtagsshow WILD X-MAS die Stadt. Vom 17.12.2014 bis 04.01.2015 feiert der Action Circus eine rasante Premiere im schwarzgelben Zelt. Auf dem Festplatz an der Radrennbahn ist Trialakrobatik mit im Programm: Jan Junklewitz, Michel Schulte, Tim Stuckmann und Mirco Kammel sind ab dem 17. Dezember in der Manege des Circus Flic Flac zu sehen und bringen den Trialsport in viele tausend Köpfe!

> > Video – WILD X-MAS Circus Flic Flac Bielefeld

> > Hier zu den Tickets:

FIM EUROPE MAG

Neue Ausgabe des Online-Magazins der FIM Europe.

Die neueste Ausgabe des Online-Magazins der FIM Europe steht zum Download bereit. Darin die Neuigkeiten über die Aktivitäten der FIM Europe wie dem Treffen der Sporting Commissions in Rom, dem Treffen mit dem ADAC in München, die Kooperation von FIM und FEMA für mehr Straßensicherheit sowie das Treffen des Management Council in Belgrad. Aus sportlicher Sicht gibt es einen dreiseitigen Saisonrückblick über die Trial-Europameisterschafts-Saison 2014 und Youthstream Präsident Giuseppe Luongo gibt ein Interview über die Motocross-EM.

> FIM Europe MAG

TUNDRA-TRIAL

Das neueste Video-Projekt von Dougie Lampkin und dem Red Bull Media House kommt passend zum Winter.

Der zwölffache FIM Trial Weltmeister Dougie Lampkin hat in seiner langen Sportkarriere viele Kontinente bereist und dabei alle möglichen und unmöglichen Hindernisse unter die Trialreifen genommen. Eine Herausforderung fehlte ihm jedoch noch: Hindernisse aus blankem Eis!
Im Snow-Village in der Finnischen Tundra fand er die idealen Bedingungen, um seine verrückte Idee in seinem neuesten Video in die Realität zu verwandeln. Zieht euch also warm an, bevor ihr den Link zu Video anklickt!

> Video: Tundra-Trial (6:57)

SNOW-MOBILE

Schneemobil-Rennen in Saalbach-Hinterglemm am Nikolauswochenende mit Adam Raga.

Das Snow-Mobile Event hat am Wochenende vom 5. bis 7. Dezember die Wintersaison in Saalbach Hinterglemm eröffnet, so dass dort die größte Promidichte der Alpen an diesem Wochenende verzeichnet werden konnte. 17.000 Zuschauer, 1.500 VIP-Gäste – und dazu Special Guests wie Dieter Bohlen oder Adel Tawil – sind durchaus beeindruckende Zahlen und Namen bei diesem spektakulären Opening-Event der Wintersaison. Rund um den 750 Meter langen Racingparkour mitten im Ortszentrum von Hinterglemm tobten Partys noch und nöcher. Auf der Strecke unter anderem auch Formel 1 Doppelweltmeister Mika Häkkinen, dessen Formel-1-Kollegen Adrian Sutil, Esteban Gutiérrez und Patrick Friesacher, DTM-Meister Timo Scheider, Rallye-Ass Kris Rosenberger, Multi Stunt-Weltmeister Christian Pfeiffer und auch Adam Raga. Adam fuhr im Team mit zusammen mit Stefan und Matthias Behr, Johannes Langreiter, Roland Zanett und Markus Weitgasser.

> Zur Event-Homepage

> Zum YouTube-Video (2:53)

TRIALSPORT LESERREISE 2015

Vom 27. 06 bis 04. 07. 2015 in Rochepaule/Frankreich

TRIALSPORT bietet in Zusammenarbeit mit Klaus Blöcher eine Urlaubswoche mit Triallehrgang und leichten Trialtouren an.

> Das Trialgelände

> Der Campingplatz

> Zur Leserreise-Kurzausschreibung

DABILL VERTIGO WERKSFAHRER

James Dabill/GB unterzeichnet einen Zweijahres-Vertrag mit der neuen Trialmarke Vertigo.

James Dabill (links) und Vertigo Chef Manel Jané

James Dabill ist ab 1. Dezember der erste Vertigo-Werksfahrer der neuen spanischen Trialmarke. Der amtierende Britische Meister, sechste der FIM Trial Weltmeisterschaft sowie vierte der FIM X-Trial Weltmeisterschaft wird auf der Vertigo Combat-Trialmaschine an diesen drei Meisterschaften starten und zusätzlich bei ausgewählten Events wie dem Scottish Six Days Trial. Sein Debüt wird Dabill am 3. Januar beim X-Trial-Auftakt 2015 in Sheffield/GB auf der Vertigo geben.

FRANZI´S WINTERTRAINING

Jitsie hat den Europameister 2014 bei einem Trainingstag in Großheubach begleitet.

Es war eine erfolgreiche Saison für Franzi Kadlec: Deutscher Meister, Europameister und Vize Welt Cup Sieger. Doch die Saison ist Geschichte und er bereitet sich bereits auf sein Debut in der World Pro Klasse vor. Bevor es im Dezember für den 17-jährigen nach Spanien zum Wintertraining geht, besuchte ihn Jitsie bei einem Trainingstag.

> Jitsie-Video: Franzi beim Wintertraining in Großheubach

TRIAL or DIE

Ein ETWAS anderes Video zum Thema Fahrradtrial, inklusive krass-gruseligem Finale - anschauen!

> Video: TRIAL or DIE (9:54)

> Trials Indoor Cup Berlin Infoseite

VERTIGO VIDEO

Vertigo Combat PR5 Prototyp in Action.

Vertigo hat ein erstes Video der neuen Combat Trialmaschine veröffentlicht. Im Video sieht man Dougie Lampkin und Teamfahrer Francesc Moret im spanischen Testgelände Noassar auf einer Prototypen-Maschine fahren. Damit zeigt Vertigo, dass es sich bei den auf der Messe EICMA ausgestellten Exemplaren bereits um voll funktionsfähige Maschinen handelte.

> Video: Vertigo Combat PR5 Prototyp-Test (5:15)

FIM-VIDEO

2014 FIM Trial World Championship - Season Review.

> FIM Video: Season Review 2014 (3:55)

VERTIGO

Die ersten Fotos der neuen Vertigo Trialmaschine Combat und Ice-Hell wurden veröffentlicht.

> Zur Foto-Galerie

Vertigo Combat

Heute, am Dienstag den 4. November, um 10.30 Uhr zog Dougie Lampkin auf dem Vertigo-Messestand des Eröffungstages der EICMA in Mailand die Tücher von den beiden dort gezeigten Bikes. Die Vertigo Combat hat einen hellgrünen Rahmen und schwarze Kunststoffteile. Bei der Variante Vertigo Ice-Hell, mit besseren Federungskomponenten, ist der Rahmen wie auch die Kunststoffteile weiß.

Vertigo Ice-Hell von oben

Die Maschinen haben einen 300 cm³ Einzylinder-Zweitaktmotor mit Sechsgang-Getriebe und elektronischer Benzineinspritzung der 22,8 kW (31 PS) bei 9200 U/min. Spitzenleistung haben soll. Vier Mappings stehen dem Fahrer in allen sechs Gängen zur Verfügung um die Leistung an seinen Fahrstil und die Situation anzupassen. Ähnlich den aktuellen Sherco-Trialmaschinen hat auch die Vertigo eine hoch gelegene Luftansaugung hinter dem Lenkkopf sowie einen niedrig montierten Tank über dem Schwingendrehpunkt. Der Rahmen ist eine Mischung aus einem Stahlrohr-Gitterrahmen und einem Aluminium-Schmiedeteil. Die Vorderradführung übernimmt eine Tech-Gabel, das Hinterrad wird in einer Aluminiumschwinge mit Reiger-Federbein und progressiver Hebelumlenkung geführt. Der Heckkotflügel hat einen Abschluss aus Gummi, um Beschädigungen vorzubeugen, der Auspuff eine Doppelte-Mündung und der Tankstutzen ist bündig im Kunststoff der Sitzbank integriert.

Vertigo Ice-Hell

Der zwölffache Trial-Weltmeister Dougie Lampkin war eng in die Entwicklung einbezogen und wird Teammanager der Wettbewerbsabteilung von Vertigo sein. Die Vertigo ist vom 6. bis 9. November auf der Messe EICMA auf dem Vertigo-Stand G77 in Halle 18 ausgestellt.

TRIAL-WERBESPOT

Einen gelungenen Werbespot mit Trial-Action hat die GLAS ARTAUF GmbH produziert - hier der YouTube-Link:

> Glascard-Spot:

ADAC Hallen-Trial 2015

Ticketverkauf für das ADAC Hallen-Trial in Ingolstadt am 31. 01. 2015 hat begonnen.

Hallen-Trial Ingolstadt 2015

Spannung pur und atemberau- bende Akrobatik auf zwei Rädern: Am 31. Januar 2015 trifft sich die Deutsche Trial-Elite in der Ingolstädter Saturn Arena, um sich mit Spitzenfahrern aus ganz Europa zu messen. Konzentration, Geschick und Motorrad- beherrschung sind gefragt, denn am Ende gewinnt der Fahrer mit den wenigsten Fehlerpunkten auf seinem Konto. Anspruchsvolle Sektionen aus Beton und Stahlteilen fordern die Fahrern heraus - eine tolle Show für die ganze Familie, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

> Infos/Tickets zum Hallen-Trial Ingolstadt hier

VERTIGO VORSTELLUNG

Weltpremiere der neuen VERTIGO Trialmaschine auf der EICMA vom 6. bis 9. November in Mailand/Italien.

So wird der VERTIGO-Stand G77 in Halle 18 aussehen

Die neue spanische Motorradmarke aus Barcelona, VERTIGO, wird ihre erste Trialmaschine auf der Motorradmesse EICMA in Mailand vorstellen. Das Premieren-Modell soll „Combat“ heißen und bereits in zwei Versionen präsentiert werden: „Camo“ und „Ice Hell“. Dougie Lampkin, der zwölffache Trial-Weltmeister, war sehr eng in die Entwicklung dieser Maschine eingebunden und wird bei der Enthüllung persönlich mit das Tuch vom neuen Trialmotorrad ziehen. Der VERTIGO-Stand Nr. G77 ist in Halle 18 direkt gegenüber des Ducati-Stands zu finden.

> EICMA-Homepage

THE RIDGE

Neuer Mountainbike-Clip mit Danny MacAskill.

Dass Danny MacAskill auf dem Trial-Bike eine gute Figur macht, ist weithin bekannt. Doch auch ein Full-Suspension-Bike steht dem Schotten gut, wie sein brandaktueller Mountainbike-Clip „The Ridge“ beweist. Darin durchquert er auf einem Fully die Cuillin Ridge, einen bis dahin unberührten Bergrücken seiner Heimatinsel Isle of Skye. Einzigartiges Terrain, steile Klippen und Gipfel in schwindelerregender Höhe – der Clip ist wieder einmal absolut sehenswert – vor allem am Schluss hat Danny einen tollen Frontflip performt.

Für manchen Betrachter mag Danny auf einem Fully ungewöhnlich erscheinen, aber für ihn war es ein lang gehegter Wunsch, die Isle of Skye näher zu erkunden: „Seit meiner Kindheit, die ich auf Skye verbrachte, träumte ich davon, auf dem Cuillin Bergrücken zu biken. Das Projekt musste ziemlich lange geplant werden und war wahrscheinlich eines der am körperlich anstrengendsten. Es war eine Herzensangelegenheit, um den Leuten die Insel zu zeigen und um jeden, der dort wohnt, stolz zu machen, auf einem so schönen Fleckchen Erde zu leben.“

> Video: The Ridge (7:38)

DM ENDSTAND 2014

Bei den Finalläufen in Osnabrück wurde am Wochenende die Deutsche Trial Meisterschaft 2014 entschieden.

Die Trial-DM-Titelträger 2014

Die Entscheidungen in den Klassen 1 bis 5 der Trial DM-Saison 2014 waren bereits in den sechs vorhergehenden Läufen so klar ausgeformt worden, dass die Finalläufe im Osnabrücker Piesberg keine Überraschungen mehr erwarten ließen. So holten Franzi Kadlec und Jarmo Robrahn je zwei weitere Siege in der Klasse 1 der Deutschen Meisterschaft sowie der Klasse 2 des Trial-Pokals und gewannen somit beide ihre Kategorie mit der Maximalpunktzahl. Ebenfalls absolut dominierend war Peter Mohr in der Klasse 4 der Senioren. Auch er gewann wie Kadlec und Robrahn alle Läufe und holte damit souverän den Senioren-Titel. Im Trial-Pokal setzte sich Florian Resch mit großem Vorsprung durch, auch wenn er sich in einem der acht Läufe nicht den Sieg sichern konnte. Mit Konstanz wurde Benjamin Harnischfeger Sieger der Klasse 5, dem Open-Pokal.
Dafür umso spannender das Finale der Deutschen Frauen Trial Meisterschaft. Nur ein Punkt trennte die Titelanwärterinnen Ina Wilde und Theresa Bäuml am Start des Finallaufes in der Tabelle. Nach den drei mal zwölf Sektionen waren beide punktgleich, doch Ina hatte mehr Nullen vorzuweisen und verteidigte damit ihren Titel erfolgreich.
Somit war es eine überaus erfolgreiche Saison für die Deutschen Meister 2014, Ina Wilde und Franzi Kadlec. Beide hatten sich ja zuvor bereits die Europameistertitel gesichert. Ein ausführlicher Bericht über das Saisonfinale erscheint in TRIALSPORT 464 im November.

JDM ENDSTAND 2014

Am vergangenen Wochenende ging die Saison für die deutschen Jugendtrialer in Biberach/Riß zu Ende.

In der Deutschen Jugend-Meisterschaft konnte Hendrik Binder an seine gute Form von Großheubach anschließen und vor Jarmo Robrahn den Titel gewinnen. Im Jugend-Cup setzte sich Luca Winkler mit drei Siegen in vier Läufen gegen Timo Stallecker durch. Im Jugend-Pokal konnte Tim Pollmann - trotz Doppelsieg in Biberach, Hendrik Lincks nicht mehr einholen und im Schüler-Pokal war es Moritz Curschmann der sich gegen Till Heinrichs durchsetzen konnte.
Ein vollständiger Bericht über die JDM-Läufe in Biberach erscheint in TRIALSPORT 464 im November.

VIDEO GP-USA 2001

Trainingssession vor dem WM-Lauf in Goldendale bei Washington/USA 2001 mit damaligen Nonstop-Regeln.

1. WM-Sieg von Adam.

Am 10. September 2001 gewann Adam Raga seinen ersten WM-Laufsieg in Goldendale bei Washington/USA. Die Videos stammen von "CotaTrials". 2001 wurde die WM bereits Nonstop gefahren - allerdings nur ein Jahr.


> Video: Training vor GP Goldendale/USA 2001 (3:52)

> Video: Tag 1 GP Goldendale/USA 2001 (22:07)

BETA EVO 2015

Die Liefertermine für die Beta EVO Modelle 2015 stehen für die gesamte Modellpalette fest.

Beta EVO 2T 2015

Die beiden Minitrial Modelle mit Elektroantrieb E16" und E20" sind bereits lieferbar. Die Beta EVO Zweitaktmodelle 125, 200, 250 und 300 sind ab der ersten Oktoberwoche 2014 lieferbar. Ja, richtig gelesen: die geniale 200er ist wieder offiziell in Deutschland zu haben!


Die Viertakt-EVO 250/300 wird ebenso wie die EVO 80 Junior und Senior ab November 2014 ausgeliefert. Alle Details zu den 2015er EVOs gibt es in der Oktober-Ausgabe Nr. 463 von TRIALSPORT.


TRIAL DER NATIONEN-VIDEO

Das offizielle FIM-Video zum Trial der Nationen am 13. und 14. September in Andorra.

> FIM-Video: Trial der Nationen Andorra (2:29)

TRIAL DER NATIONEN

Ohne Überraschungen verliefen die Nationen-Weltmeisterschaften am 13./14. September in Andorra.

1. Spanien, 2. Großbritannien, 3. Frankreich

Wie nicht anders zu erwarten holten die Spanier mit Toni Bou, Adam Raga, Albert Cabestany und Jeroni Fajardo erneut den Titel des Nationen-Weltmeisters. Mit exakt elf Strafpunkten in den zweimal achtzehn Sektionen des Bergstaates Andorra ist dies der elfte Titel in Folge für das Team der spanischen Motorsportföderation RFME. Umso spannender war dafür der Ausgang um die verbleibenden beiden Podiumsplätze. Mit 93 zu 104 Punkten hatten am Ende die Briten den Vize-Titel sicher und Frankreich wurde Dritter vor den Italienern und dem Team aus Norwegen.

1. Deutschland, 2. Schweden, 3. USA

Die International Trophy-Wertung war mit sechzehn Nationen wesentlich besser besetzt. Nach der ersten Runde lagen zunächst die Schweden knapp in Führung vor unserer deutschen Mannschaft. In der zweiten Runde konnten Jan Junklewitz, Mirco Kammel, Jan Peters und Franzi Kadlec jedoch die Punktzahl der Schweden klar unterbieten und sicherten sich somit den Titel des Nationen-Weltmeistertitels in der Trophy-Wertung. Dritter wurde das Team aus den Vereinigten Staaten von Amerika vor den Australiern auf Rang vier.

1. Großbritannien, 2. Spanien, 3. Deutschland

Bereits einen Tag zuvor, am Samstag, waren die dreizehn weltbesten Frauen-Teams um die Nationen-Weltmeisterkrone gestartet. Nach den ersten zweimal zu fahrenden fünfzehn Sektionen lagen Sarah Bauer, Ina Wilde und Theresa Bäuml vom deutschen Team des DMSB nur zwei Punkte hinter den punktgleichen Britinnen und Spanierinnen und hatten somit noch Titelchancen. Doch die Deutschen konnten sich nicht in dem Maße verbessern wie die Konkurrentinnen, freuten sich am Ende aber dennoch riesig über Bronze in der Nationen-Weltmeisterschaft. Die Teams aus Großbritannien und Spanien waren auch im zweiten Umlauf punktgleich und so gab letztlich eine mehr gefahrene Null der Britinnen den Ausschlag für deren Sieg vor den Spanierinnen.
(Fotos: FIM Good Shoot)

BRISTOW WELTMEISTERIN

Beim WM-Finale der Frauen in Andorra holte die Britin Emma Bristow den Trial-Weltmeistertitel.

Ausgelassen feierte Emma Bristow ihren WM-Titel.

Am Freitag vor dem Trial der Nationen fand der vierte und letzte Lauf zur Trial-Weltmeisterschaft der Frauen statt. Mit einer Null-Runde zum Beginn schaffte Emma Bristow/Großbritannien den klaren Sieg und holte damit ihren ersten Weltmeistertitel im Trial. Zweite im Finale wurde die Spanierin Sandra Gomez vor der Britin Becky Cook, in der Meisterschaft ist die deren Platzierung aber umgekehrt.
Auf die Plätze fünf und sechs der Frauen-WM fuhren Theresa Bäuml und Ina Wilde. Sarah Bauer ist dreizehnte und Mona Pekarek siebzehnte der Frauen-WM 2014.

ACHTER TITEL

Toni Bou ist Weltmeister, Franzi Kadlec Vize-Weltcup-Sieger und Timmy Hippel Vierter im 125er-Cup.

Adam Raga, Toni Bou, Albert Cabestany (v.l.)

Beim WM-Finale in Arnedo/Spanien am 6. und 7. September wurde die Trial-Weltmeisterschaft 2014 entschieden. Mit einem Doppelsieg holte sich Toni Bou/Montesa seinen achten Weltmeistertitel in Folge. Damit ist er der Rekordweltmeister im Trial, denn Jordi Tarrés sowie Dougie Lampkin haben je „nur“ sieben Titel geholt. Bis zum Schluss Titelchancen hatte Adam Raga/Gasgas, der letztlich mit dem Vize-Weltmeistertitel zufrieden sein muss. Die Vorentscheidung um den Titel fiel jedoch bereits am Samstag, wo Adam nur Dritter hinter Albert Cabestany/Sherco geworden war. Dieser sicherte sich mit einem guten Final-Wochenende auch die Bronze-Medaille in der WM-Saison 2014.

Franzi Kadlec

Im für das Jahr 2014 neu eingeführten Weltcup konnte der deutsche Franzi Kadlec/Beta den Vize-Weltmeistertitel holen. Eine super Leistung des erst siebzehnjährigen Riesen-Talents aus Bayern, welches im nächsten Jahr in der WorldPro-Kategorie starten möchte. Den Titel holte hier Jaime Busto/Beta nach Spanien und der Franzose Carles de Caudemberg/Beta wurde Dritter. Die Marke Beta erwies sich auch in diesem Jahr als Nachwuchsförderer Nr. 1, wie diese drei Medaillengewinner belegen.


Timmy Hippel

Nach einem tollen Saisonanfang im 125er-Cup kämpfte Timmy Hippel/Beta mit einer Ellenbogenverletzung. Doch der einzige deutsche Fahrer dieser Klasse biss sich durch die Genesungsphase und holte am Saisonende nochmals gut Punkte. So konnte er den vierten Gesamtrang dieser hart umkämpften Klasse holen.
(Fotos: FIM Good Shoot)









ERFOLG FÜR SCHWARZ-ROT-GOLD

Deutsche Trial-Sportler holen drei EM-Titel.

Franzi Kadlec, Ina Wilde, Sascha Neumann (v.l.)

Die Trial Europameisterschaft wurde dieses Jahr von deutschen Fahrerinnen und Fahrern dominiert. Der Titel in der Frauen-EM ging an Ina Wilde vor Theresa Bäuml und Sarah Bauer (alle Deutschland). In der Junioren-EM holte Sascha Neumann den Titel und in der EM war Franzi Kadlec für den DMSB erfolgreich.

Die Europameisterschaftssaison im Trial ging am 23. und 24. August in Bilstain/Belgien zu Ende. Sie brachte viel Grund zum Jubel für die deutschen Trial-Fahrerinnen und –Fahrer. Gleich in drei von fünf EM-Klassen gingen die Titel nach Deutschland.
In der Frauen-EM lagen die Deutsche Trial-Meisterin Ina Wilde (GASGAS) und Theresa Bäuml (OSSA) nach drei von vier Läufen punktgleich an der Tabellenspitze. Am Finaltag hatte Wilde dann die bessere Form und legte mit nur einem Strafpunkt in der ersten von zwei Runden den Grundstein für ihren Sieg. Mit weiteren fünf Strafpunkten im zweiten Umlauf hatte sie am Ende insgesamt so viele Strafpunkte wie Bäuml in der ersten Runde. Doch diese hatte das Handicap, dass sie auf der Ersatzmaschine antreten musste, da sich beim Warmfahren kurz vor dem Start ein technischer Defekt an ihrer Wettbewerbsmaschine einstellte. Den dritten Platz im Finallauf belegte Sarah Bauer (SHERCO), womit sie sich von Rang fünf auf Platz drei der Frauen-Europameisterschaft verbessern konnte. Mit elf von zwanzig Teilnehmerinnen war Deutschland nicht nur auf dem Podium die führende Nation der Frauen-Europameisterschaft 2014.
In der Trial-Europameisterschaft holte der erst 17-jährige BETA-Werksfahrer Franz Xaver Kadlec den Titel nach Deutschland. Ihm hätte ein dritter Platz in diesem Finallauf zum Titelgewinn genügt, da er sich in den vier vorherigen Läufen bereits einen guten Punktevorsprung erarbeitet hatte. Doch der Bayer aus Bad Tölz bewies seine Klasse, indem er die Saison mit einem dritten Sieg abschloss.
Auch Sascha Neumann (GASGAS) konnte in Belgien gelassen in den letzten Lauf der Junioren-EM starten, denn auch er hatte sich bis zum Saisonfinale ein ordentliches Punktepolster erfahren. Mit Platz drei holte er nicht nur den Titel ungefährdet, sondern macht auch seine Ambitionen für die nächste Saison deutlich.

EM-STAND 2014

EUROPA
1. Franzi Kadlec GER 455
2. M. Warenghien SUI 400
3. L. Cottone ITA 305
JUNIOR
1. Sascha Neuman GER 425
2. M. Fioletti ITA 370
3. M. Eliasson SWE 305
OVER40
1. J. Haapanen FIN 300
2. J. Van Veelen NED 270
3. V. Feltrinelli ITA 230
WOMEN
1. Ina Wilde GER 370
2. Theresa Bäuml GER 355
3. Sarah Bauer GER 245
YOUTH
1. D. Peace GBR 370
1. L. Petrella ITA 340
3. T. Martyn GBR 285

RAGA BLEIBT BEI GASGAS

Adam Raga verlängert seinen Vertrag mit GasGas.

Nach sechzehn Jahren mit GasGas hat Adam Raga für weitere drei Jahre bei GasGas unterschrieben. Hier im Bild mit Geschäftsführer Ramon Puente (links) und dem Leiter des Wettbewersteams Santi Navarro (rechts) nach der Vertragsunterzeichnung zu sehen. Der heute 32-jährige hat 46 WM-Laufsiege auf GasGas geholt.
Im nachfolgenden Link ist ein Video von Adam Raga mit seiner ersten GasGas 1993 beim GasGas-Fest am 28. November zu sehen. Adam war zu diesem Zeitpunkt elf Jahre und sieben Monate alt.

SSDT 2014

Das Scottish Six Days Trial 2014 ist vorüber und hat mit Dougie Lampkin einen nun achtfachen Sieger gefunden.

Der Samstag war der letzte von sechs Fahrtagen und endete für die meisten Fahrer zwar erneut völlig durchnässt, da schon wie die ganze Woche über einige kräftige Regenschauer während des Tages niedergingen, doch zur Zielankunft scheinte dann die Sonne.

Podium der SSDT 2014

Dougie Lampkin ging mit fünf Punkten Vorsprung auf James Dabill in diesen letzten Tag, der gewöhnlich nochmals schwere Sektionen bereit hält. Doch er verdiente sich den Sieg mit nur einem Punkt, dem mit Abstand besten Tagesergebnis, und gab James damit keine Chance nochmals aufzuholen. James seinerseits sicherte sich mit vier Punkten den zweiten Platz vor Sam Connor als Dritter.
Emma Bristow holte sich wie erwartet den Sieg in der Frauen-Wertung vor Becky Cook. Mit einem super Finaltag mit nur 20 Punkten schaffte sie es wieder unter die ersten 50 Fahrer zu einem Special First Class Award.
Gary Macdonald wurde bester Schotte, Jordi Pascuet bester Ausländer, Adam Norris gewann die Over40-Wertung und James Stones den Best Newcomer Award.
Von den deutschen Teilnehmern erreichten Timon Oster Platz 49. und Andreas Braam Platz 103 in der Gesamtwertung und in der Newcomer-Wertung Platz 5. und 11.

FAHRTECHNIK DVD TONI BOU TRIAL

Trial-Fahrtechnik-DVD mit dem 14-fachen Weltmeister.

DVD: Toni Bou Trials

Die neue und erste Fahrtechnik-DVD des wohl ultimativen Trainers: der 13-fache Weltmeister Toni Bou! Persönliche Tipps von Toni Bou zu jeder Fahrtechnik garantieren rasche Lernerfolge und ermöglichen einen Blick auf den Ausnahme-Athlet, wie man ihn noch nie zuvor sehen konnte.
Die DVD ist 5-sprachig (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch). Ein interessantes Interview mit Toni sowie weiteres Bonusmaterial werten die geniale DVD auf.
Preis: 26,- Euro zuzüglich Versandkosten (3,05 Euro Deutschland / 5,50 Euro Ausland); jetzt hier im Shop erhältlich:

> DVD: Toni Bou Trials

> Hier ein Ausschnitt aus dem neuen Toni Bou-Video:

FIM NON STOP TRIAL

FIM-Video für Punktrichter zur Erklärung der korrekten Handhabung der Wertung der Non Stop Regel.

FIM Non Stop Video.

Die FIM hat ein englischsprachiges Video herausgegeben, das die korrekte Wertung der Non Stop Regel im internationalen Trialsport 2013 für Punktrichter erleichtern soll. Anhand fahrpraktischer Beispiele werden verschiedene Situationen gezeigt und die Wertung erläutert. Das Video ist sehr gut produziert und man erkennt, dass sich hier wirklich jemand Gedanken dazu gemacht hat. Vielleicht kann man aber eben gerade deshalb auch so gut erkennen, dass es für Punktrichter mit dem Non Stop Reglement ganz, ganz schwer werden wird. Fakt ist: Jeder kurze Stillstand soll sofort mit der Fünf geahndet werden. Also keine Gedenksekunde alias "21, 22" etc. sondern ohne Zugeständnis "Stop = Fünf".

> FIM-Video für Punktrichter (10:04)

TRIALSPORT auf VIMEO

Ein kurzes aber dafür umso schöneres Video von Jan Peters zum Thema TRIALSPORT.

TRIALSPORT auf VIMEO

In einem knapp zweiminütigen Video stellt Jan Peters, Deutscher Vize-Trial-Meister 2011, für TRIALSPORT den Trialsport vor.




> TRIALSPORT auf VIMEO

Großer Trial-Helmtest

In Sachen Kopfschutz haben Trialfahrer eine große Auswahl. TRIALSPORT-Magazin hat sich Trialhelme mal genauer angesehen und stellt sie vor.

Großer Trial-Helmtest in TRIALSPORT Mai 2008.

TRIALSPORT hat 16 Trialhelme mit aktueller ECE 22-05 Prüfnorm und Preisen von 29,95 bis 399 Euro einem ausführlichen Praxis- test unterzogen. Für unseren Helmtest konnten wir alle nam- haften Helmhersteller des Trialmarktes gewinnen. Airoh, Arai, Hebo, HX-Safety, Louis, Polo, Shiro und Shoei sind dabei, beim wohl größten und repräsen- tativsten Helmtest, der je im Trialbereich von einer Zeitschrift durchgeführt wurde. Informieren Sie sich in der TRIALSPORT Ausgabe 386.

Auspuffanlagen-Test für die Montesa Cota 4RT

TRIALSPORT testete Auspuffsysteme für die Montesa Cota 4RT.

Auspuffanlagen-Test für die Montesa Cota 4RT

Für die Montesa Cota 4RT gibt es so viele unterschiedliche Auspuffsysteme wie es wohl noch nie für ein Trialmotorrad gab. Da kann man als Verbraucher schon mal den Überblick verlieren. TRIALSPORT bringt nun Licht in das Dunkel der Schalldämpferbaukunst und hat dafür acht verschiedene Auspuffsysteme für die Montesa Cota 4RT, darunter die beiden Serienanlagen, aufwändig getestet. Lesen Sie mehr darüber im 12-seitigen Testbericht der TRIALSPORT Ausgabe 384.

Warenkorb

Das aktuelle Heft

TRIALSPORT Januar-Ausgabe Nr. 466

Leseproben aus dem aktuellen TRIALSPORT-Magazin - Deutschlands einzige Fachzeitschrift über den Trialsport.

> zum aktuellen Heft