News

26.08.2015

EUROPAMEISTERIN 2015

Theresa Bäuml aus Winningen ist Europameisterin 2015.

12.08.2015

NENNUNGSSCHLUSS NAHT

Die DM-Läufe in der Fränkischen Schweiz stehen Ende August an. Diese Woche endet der Nennungszeitrau...

31.07.2015

TRS ONE

Erste Fotos der neuen Trialmaschine von Jordi Tarrés.

24.07.2015

ORTSWECHSEL DES WM-FINALES

Das FIM WM-Finale ist von Jerez nach Teo verschoben worden, der Termin bleibt.

14.07.2015

NACHTTRIAL

18. Internationales ADAC Nacht-Trial in Uslar-Fürstenhagen am 1. August 2015 ab 20 Uhr.

24.06.2015

SUPER TRIAL WOCHENENDE

Am zweiten Juli Wochenende wird es in Brake eine Reihe von Veranstaltungen des MSC Brake e.V. im ADA...

24.06.2015

20-ZOLL DM SCHATTHAUSEN

Am 27. und 28. Juni 2015 findet in Schatthausen die Deutsche Meisterschaft im 20-Zoll Fahrradtrial s...

21.06.2015

D-CUP NEWS

Infos zum Klassiktrial D-Cup am 04. und 05. Juli 2015 in Schrecksbach.

21.06.2015

FIM EUROPE MAG

Die dritte Ausgabe des FIM Europe Mag ist über den nachfolgenden Link via Download erhältich.

16.06.2015

LIEFERVERZÖGERUNG

Der Heftversand der Juni-Ausgabe Nr. 471 verzögert sich aufgrund des aktuellen Poststreiks.

16.06.2015

DM-KIEFERSFELDEN ABGESAGT

Deutsche Trialmeisterschaft am 08./09. August in Kiefersfelden findet nicht statt.

16.06.2015

FRAUEN AUFGEPASST!

Die FIM Women in Motorcycling Commission veranstaltet erstmalig ein Women’s Enduro Training Camp.

15.06.2015

WM PENRITH/GROSSBRITANNIEN

Zwei weitere Top Ten-Platzierungen für Franzi Kadlec bei den Weltmeisterschaften in Penrith/Großbrit...

15.06.2015

UCI-FAHRRADTRIAL WELTCUP

Show von Junioren-Vizeweltmeister Thomas Pechhacker bewirbt Trial-Weltcup bei Vöcklabrucker Feuernac...

12.06.2015

AIRTIME 2 FLUO YELLOW

Jitsie bringt neue Farbkombination der Airtime 2-Kollektion.

11.06.2015

MONTESA COTA 4RR 300

Springt Montesa-Honda endlich auf den Zug der Factory-Replikas auf und bringt eine echte Toni Bou Re...

08.06.2015

WM BORAS/SCHWEDEN

Erneut super Leistungen von deutschen Fahrern bei den FIM Weltmeisterschaften.

03.06.2015

WM SOKOLOV/CZE

Top Ergebnis für Franzi Kadlec in Sokolov/Tschechien! Hier das offizielle FIM-Video der beiden WM-Lä...

29.05.2015

HILFERUF VON ADAM RAGA

Eine Spendenaktion soll die laufende Saison des Vizeweltmeisters retten.

26.05.2015

CHOLMONDELEY CASTLE

Dougie Lampkin durfte mal wieder für die Kamera auf blaublütigem Boden performen.

19.05.2015

JETZT WIRD´S ERNST

Die Kürschnerei-Sattlerei von Michael Ernst ist mit einer neuen Homepage im Netz präsent.

13.05.2015

X-TRIAL RÜCKSCHAU

2015 FIM X-Trial World Championship - Season Review

13.05.2015

HM-SCHOTTEN ABGESAGT

Die Fahrradtrial-Veranstaltung zur Hessenmeisterschaft am 25./26 Juli 2015 in Schotten fällt aus.

12.05.2015

adamraga.es

Adam Raga´s neue Homepage ist online.

06.05.2015

SSDT-SIEG FÜR LAMPKIN

Dougie Lampkin gewinnt zum 9. mal die SSDT und bleibt somit unbestrittener König Schottlands.

06.05.2015

FIM VIDEO MOTEGI/JAPAN

Besser spät als gar nicht: FIM veröffentlicht offizielles Video des Trial GP-Japan aus Motegi.

06.05.2015

OSET SUCHT "WERKSFAHRER"

OSETBIKES.DE stellt Sponsor Bike zur Verfügung.

04.05.2015

START ZUR SSDT

Heute am Montag, den 4. Mai 2015, beginnt das Scottish Six Days Trial in Fort William/Schottland.

02.05.2015

ERÖFFNUNG

Trial Park Salzstiegl hat die Saison eröffnet.

02.05.2015

TRIPLE BACKFLIP

Josh Sheehan hat den ersten Triple Backflip mit einem Freestyle Motocross Bike gestanden.

30.04.2015

OSET 24.0

Die Entwicklung der 24-Zoll OSET schreitet voran. Marktstart für Juni 2016 geplant.

26.04.2015

GP-JAPAN: SONNTAG

Der zweite Lauf der FIM Trial-Weltmeisterschaft am Sonntag in Motegi/Japan.

25.04.2015

GP-JAPAN: SAMSTAG

Heute begann die FIM Trial-Weltmeisterschaft in Motegi/Japan mit dem Auftaktlauf der Saison 2015.

25.04.2015

ADAM RAGA BIOGRAFIE

Adam Raga wurde von "Motorcycle Racer by Sports Pro" für die gleichnamige Video-Serie portraitiert.

25.04.2015

GP-JAPAN: FREITAG

JITSIE-Video vom FIM WM-Auftakt aus Motegi/Japan.

23.04.2015

DIE WM BEGINNT

Am kommenden Wochenende, den 24.-25. April 2015, beginnt die FIM Trial Weltmeisterschaft in Motegi/J...

23.04.2015

SEIN LEBEN AM LENKER

Toni Bou spricht über seine Karriere, wie er zum Trial kam, seine ersten Erfolge und vielen Weltmeis...

13.04.2015

SENSATIONSERGEBNIS!

Neuzugang Jaime Busto wird Dritter beim zweiten Lauf zur Spanischen Meisterschaft hinter Bou und Faj...

26.03.2015

PETERCHENS BACKFLIP!

Jan Peters hat es geschafft, er landete einen sauberen Rückwärtssalto auf festem Boden mit dem Trial...

21.03.2015

OVER ´N OUT

FIM X-Trial Saison 2015 ist Vergangenheit.

19.03.2015

ADAM RAGA "67"

Adam Raga Training by Michele Bosi

17.03.2015

X-TRIAL WIENER NEUSTADT

Der fünfte Lauf zur X-Trial-Saison 2015 in Wiener Neustadt ging am 14. März über die Bühne.

17.03.2015

FUJI DAY VIDEO

S3 Engine Parts hat ein Video mit Fujigas produziert.

24.02.2015

TRIALSPORT LESERREISE 2015

Vom 27. 06 bis 04. 07. 2015 in Rochepaule/Frankreich.

23.02.2015

HALLENTRIAL BIELEFELD

Jorge Casales gewinnt in Bielefeld und Jan Junklewitz ist Deutscher Hallentrial Meister 2015.

15.02.2015

RAGA GEWINNT IN PAU

Das offizielle FIM-Video zur X-Trial WM in Pau (Frankreich) am 06. Februar 2015.

06.02.2015

HOCH ZWEI

Bericht vom italienischen Mula-Trial "Tre Giorni Valtellina" in MOTORRAD.

01.02.2015

ÜBERRASCHUNG

Deutsches Podest beim ADAC Hallentrial in Ingolstadt am 31. Januar 2015.

23.01.2015

VIGNETTE SCHWEIZ

Die Straßenmaut-Vignette für die Schweiz wird ab dem 01. Februar 2015 um 21,2 % teurer.

20.01.2015

MASTER CLASS

Dougie Lampkin - Master Class - Summer Trials School.

22.12.2014

DIEBSTAHL

John Lee Motorcycles in Großbritannien bestohlen.

13.12.2014

WHEELS 4 LIFE

Trialbike von Kenny Belaey erzielte 1905,- US-Dollar.

10.12.2014

FIM EUROPE MAG

Neue Ausgabe des Online-Magazins der FIM Europe.

09.12.2014

TUNDRA-TRIAL

Das neueste Video-Projekt von Dougie Lampkin und dem Red Bull Media House kommt passend zum Winter.

02.12.2014

TRIALSPORT LESERREISE 2015

Vom 27. 06 bis 04. 07. 2015 in Rochepaule/Frankreich

01.12.2014

DABILL VERTIGO WERKSFAHRER

James Dabill/GB unterzeichnet einen Zweijahres-Vertrag mit der neuen Trialmarke Vertigo.

24.11.2014

FRANZI´S WINTERTRAINING

Jitsie hat den Europameister 2014 bei einem Trainingstag in Großheubach begleitet.

21.11.2014

TRIAL or DIE

Ein ETWAS anderes Video zum Thema Fahrradtrial, inklusive krass-gruseligem Finale - anschauen!

13.11.2014

VERTIGO VIDEO

Vertigo Combat PR5 Prototyp in Action.

06.11.2014

FIM-VIDEO

2014 FIM Trial World Championship - Season Review.

04.11.2014

VERTIGO

Die ersten Fotos der neuen Vertigo Trialmaschine Combat und Ice-Hell wurden veröffentlicht.

06.10.2014

DM ENDSTAND 2014

Bei den Finalläufen in Osnabrück wurde am Wochenende die Deutsche Trial Meisterschaft 2014 entschied...

29.09.2014

JDM ENDSTAND 2014

Am vergangenen Wochenende ging die Saison für die deutschen Jugendtrialer in Biberach/Riß zu Ende.

25.09.2014

VIDEO GP-USA 2001

Trainingssession vor dem WM-Lauf in Goldendale bei Washington/USA 2001 mit damaligen Nonstop-Regeln.

16.09.2014

TRIAL DER NATIONEN 2014

Ohne Überraschungen verliefen die Nationen-Weltmeisterschaften am 13./14. September in Andorra.

16.09.2014

BRISTOW WELTMEISTERIN 2014

Beim WM-Finale der Frauen in Andorra holte die Britin Emma Bristow den Trial-Weltmeistertitel.

12.09.2014

WELTMEISTERSCHFT 2014

Toni Bou ist Weltmeister, Franzi Kadlec Vize-Weltcup-Sieger und Timmy Hippel Vierter im 125er-Cup

25.08.2014

ERFOLG FÜR SCHWARZ-ROT-GOLD

Deutsche Trial-Sportler holen drei EM-Titel im Jahr 2014.

01.09.2013

FAHRTECHNIK DVD TONI BOU TRIAL

Trial-Fahrtechnik-DVD mit dem 14-fachen Weltmeister.

26.02.2013

FIM NON STOP TRIAL

FIM-Video für Punktrichter zur Erklärung der korrekten Handhabung der Wertung der Non Stop Regel.

11.10.2011

TRIALSPORT auf VIMEO

Ein kurzes aber dafür umso schöneres Video von Jan Peters zum Thema TRIALSPORT.

12.06.2008

Großer Trial-Helmtest

In Sachen Kopfschutz haben Trialfahrer eine große Auswahl. TRIALSPORT-Magazin hat sich Trialhelme ma...

11.04.2008

Auspuffanlagen-Test für die Montesa Cota 4RT

TRIALSPORT testete Auspuffsysteme für die Montesa Cota 4RT.

AKTUELLE TRIAL-NACHRICHTEN

EUROPAMEISTERIN 2015

Theresa Bäuml aus Winningen ist Europameisterin 2015.

EM-Titel für Theresa Bäuml

Eine sensationelle Saison bestritt die 17-jährige Theresa Bäuml (Ossa) von den Motorsport- freunden e.V. im ADAC aus Winningen in der Europa- meisterschaft 2015. Mit dem Sieg in der Europameisterschaft hat sie ihr bestes Saisonergebnis aus internationaler Sicht abgeliefert. Die Europameisterschaftssaison begann im Frühjahr im italieni- schen Pietramurata mit dem zweiten Platz. Da konnte ihre Hauptkonkurrentin, die Italienerin Sara Trentini, ihren Heim- vorteil spielen lassen und gewann. In den beiden folgenden EM-Läufen in Belgien und in der Schweiz überzeugte Theresa mit zwei klaren Siegen und holte sich, nach zwei Vize-EM-Titel, nun den langersehnten Damen-EM-Titel.
Sara Trentini dürfte sich aber trotzdem über ihren Vize-Titel gefreut haben. Eine tolle Leistung zeigte ebenfalls Bianca Huber, die Deutsche stellte sich zwei Mal mit aufs Podest und erkämpfte sich so den 3. Platz in der Damen-EM.
Mehr zur EM in der TRIALSPORT September-Ausgabe 2015.

NENNUNGSSCHLUSS NAHT

Die DM-Läufe in der Fränkischen Schweiz stehen Ende August an. Diese Woche endet der Nennungszeitraum.

Die beiden Läufe des Motorsportclub Fränkische Schweiz stehen vor der Tür. Am 29. und 30. August wird in Wiesenttal-Wüstenstein auf höchstem nationalen Niveau Trial gefahren. Wer bei den Läufen aktiv dabei sein möchte sollte noch diese Woche nennen, denn danach beginnt die Nachnennphase mit deutlich erhöhten Nenngebühren. Dabei sein lohnt sich hier ganz besonders, denn das wunderschöne Naturgelände bietet einzigartige Sektionen von schönstem Naturcharakter. Also auch für Einmaltäter mit Tageslizenz mehr als nur eine Überlegung Wert! Weitere Infos im Link unten, sowie der Direktlink zur Online-Nennung, welche übrigens auch für Tageslizenzler möglich ist.

> Zur Homepage des MSC Fränkische-Schweiz

> Zum Online-Nennsystem

TRS ONE

Erste Fotos der neuen Trialmaschine von Jordi Tarrés.

Es war kaum anders zu erwarten, als dass das neue Projekt von Jordi Tarrés Ähnlichkeit mit seinem vorherigen bei JTG haben würde. Doch nicht nur die Maschine selbst erinnert sehr stark an die JTG, auch die großen, ja sehr großen Worte zum Marktstart sind ähnlich Überschwenglich. Die erste Trialmaschine der neuen Trialmotorrad-Manufaktur TRS wird „One“ heißen und in den Hubraumvarianten 300, 280 und 250 kommen. Sie soll laut TRS Pressetext beste Qualität und Zuverlässigkeit bieten und in kurzer Zeit die Marktführerschaft im kommerziellen wie auch sportlichen Bereich übernehmen. Die Produktion in Sant Fruitós del Bages (Barcelona) soll noch dieses Jahr anlaufen.

> Zur Fotogalerie der TRS One

> Zum Präsentations-Video der neuen TRS One

ORTSWECHSEL DES WM-FINALES

Das FIM WM-Finale ist von Jerez nach Teo verschoben worden, der Termin bleibt.

Die FIM hat bekanntgegeben, dass die Spanische Föderation RFME den Trial GP von Spanien, welcher das Saisonfinale darstellt, von Jerez de la Frontera nach Teo a Coruna bei Santiago de Compostela verschoben hat. Der Termin am 12.-13. September bleibt derselbe. Teo liegt ca. 230 km nördlich von Pacos de Ferreira, wo am Wochenende zuvor (5.-6. September) der Trial GP von Portugal stattfindet. Von Teo nach Tarragona zum Trial der Nationen sind es dann gut 1000 km. Insgesamt sparen sich die Teilnehmer dadurch ca. 500 km.

NACHTTRIAL

18. Internationales ADAC Nacht-Trial in Uslar-Fürstenhagen am 1. August 2015 ab 20 Uhr.

Bereits zum 18. mal startet ein Feld aus gut einem Dutzend deutscher und internationaler Fahrer in die Nacht, wenn am Samstagabend den 1. August 2015 der Startschuß zum internationalen ADAC Nacht-Trial des MSC Weser-Solling in Uslar-Fürstenhagen fällt. Rund drei Stunden geht es dann mit viel Balancegefühl und sensibler Gashand über meterhohe Felsen, rutschige Baumstämme und mannshohe Steinstufen.
Sechs Geländesektionen nehmen die Piloten unter Flutlicht viermal in Angriff. Darunter ist ein neu angelegter Abschnitt aus Sandsteinen, an dem die Nacht-Trial-Crew ein halbes Jahr gefeilt hat. Geblieben ist der kompakte Aufbau des ADAC Nacht-Trial: Die Action verteilt sich auf einer Länge von nur rund 300 Metern. Nur wenige Minuten Fußweg liegen zwischen den zahlreichen Zuschauerpunkten. Am stadionartigen Halbrund an der Vereinshütte werden wieder mehrere Hundert Zuschauer die Akteure in zwei nebeneinander liegenden Sektionen anfeuern.
Der MSC Weser-Solling freut sich auf zahlreiche Zuschauer, den wie Dietrich Siemon, Fahrtleiter des Nacht-Trial und Erster Vorsitzender des MSC Weser-Solling, sagt: „Seit Jahresanfang bauen wir an den Sektionen. Jetzt geht es in die heiße Phase”. Am Sonnabend den 1. August, um 20 Uhr arbeiten schließlich rund 100 Helfer, um Piloten und Zuschauer gut durch die Nacht zu bringen. Sie beginnt um 20.00 Uhr mit der Fahrervorstellung, Start ist um 21.01 Uhr und die Siegerehrung wird gegen 24.00 Uhr sein. Erwachsene zahlen 10,- Euro Eintritt, Jugendliche bis 16 Jahre: 5 Euro, Kinder bis 12 Jahre sind frei, kostenlose Zeltflächen sind am Motorsport-Gelände des MSC Weser-Solling in 37170 Uslar-Fürstenhagen in der Heerbergstraße vorhanden. Achtung Umleitung! Die Anfahrt von Göttingen nach Fürstenhagen führt in diesem Jahr wegen einer Baustelle ab Offensen über eine Umleitung. Zuschauer des Nacht-Trial folgen der Ausschilderung zur Veranstaltung. Weitere Informationen unter nachfolgendem Link:

> zur Nachttrial-Homepage

SUPER TRIAL WOCHENENDE

Am zweiten Juli Wochenende wird es in Brake eine Reihe von Veranstaltungen des MSC Brake e.V. im ADAC geben.

Das Veranstaltungstripple bestehend aus dem Stadt-Trial-Brake, dem Arena-Trial-Brake und dem Fahrrad-Trial-Brake ist ein Schmankerl für Trialfans. Am Samstag, 11. Juli, startet das Stadt Trial Brake mit regionalen Trialsportlern um 10 Uhr und zum Arena Trial Brake werden die Vorläufe ab 15 Uhr, das Finale ab 20 Uhr gefahren. Zum Arena-Trial sind die besten Motorrad-Trialfahrer Deutschlands eingeladen, darunter auch Lokalmatador Mirco Kammel (Deutscher Trialmeister 2010 und Hallentrialmeister 2014) vom MSC Brake. Nach dem sportlichen Teil der Veranstaltung wird es noch eine After Race Party im Festzelt geben. Am Sonntag, 12. Juli, findet dann ab 11 Uhr das Fahrrad Trial Brake statt. Die Veranstaltungsreihe löst in diesem Jahr die traditionelle Braker Trialnacht ab. Herz aller 3 Veranstaltungen des MSC Brake ist das Clubhaus „Nach Welscher“ an der Grafenheider Straße in Brake. Und nicht unwichtig - für das leibliche Wohl ist während des gesamten Wochenendes gesorgt! Weitere Infos auf der Homepage des MSC Brake.

> www.msc-brake.de

20-ZOLL DM SCHATTHAUSEN

Am 27. und 28. Juni 2015 findet in Schatthausen die Deutsche Meisterschaft im 20-Zoll Fahrradtrial statt.

Neben der 20-Zoll DM findet an diesem Wochenende auch die Süddeutsche Meisterschaft auf dem Gelände des MSC Schatthausen statt. Start ist am Samstag um 10 Uhr, die Finalläufe der DM beginnen ab 17.30 Uhr am Samstag. Der Eintritt ist frei.








> www.msc-schatthausen.de

D-CUP NEWS

Infos zum Klassiktrial D-Cup am 04. und 05. Juli 2015 in Schrecksbach.

Die Läufe 5. und 6. zum D-Cup 2015 finden in 34637 Schrecksbach statt. Das Gelände „Am Bodenrain“ befindet sich im Kodenhöferweg (Bauhof/Tennisanlage) und ist ab der Bundesstraße 254 ausgeschildert. Geöffnet ist das Fahrerlager ab Donnerstagnachmittag (02.07.15). In Teilen des Fahrerlagers gibt es Stromanschlüsse. Toilette und Waschgelegenheiten befinden sich in einem Nebengebäude des neuen Vereinsheimes. Am Sonntagmorgen wird ab 8:00 Uhr ein Frühstück angeboten. Der Imbissbetrieb ist ganztägig geöffnet. Startzeit Samstag: 13:00 Uhr, Sonntag: 11:00 Uhr. Der MSC Schrecksbach freut sich auf zahlreiche Zuschauer wie Teilnehmer (Info: DTSG).

FIM EUROPE MAG

Die dritte Ausgabe des FIM Europe Mag ist über den nachfolgenden Link via Download erhältich.

> Download-Link zum FIM Europe-Mag 3.2015

LIEFERVERZÖGERUNG

Der Heftversand der Juni-Ausgabe Nr. 471 verzögert sich aufgrund des aktuellen Poststreiks.

Deutsche Post Steikinfo vom 16.06.2015: Aktuell kommt es seitens ver.di zu Streikmaßnahmen. Durch die Arbeitsniederlegungen kann es deutschlandweit zu Verzögerungen in der Brief- und Paketzustellung kommen - vor allem aber in den Regionen Berlin, Hamburg und Nürnberg. Über die PLZ-Suche auf der unten verlinkten Internetseite erfahren Sie immer aktuell, ob Ihre Sendung von den Streiks betroffen ist. Die Post informiert dort täglich über den aktuellen Status.

> Informationen zur aktuellen Streiklage

DM-KIEFERSFELDEN ABGESAGT

Deutsche Trialmeisterschaft am 08./09. August in Kiefersfelden findet nicht statt.

Die MTG Kiefersfelden hat nun offiziell ihre DM-Veranstaltung abgesagt. Wegen der Gefahr eines massiven Felssturzes kann ein größerer Teil der Verbindungsstrecke nicht befahren werden. Eine Alternativstrecke kann in der kurzen Vorbereitungszeit nicht mehr eingerichtet und genehmigt werden.

> Mehr dazu auf der Homepage der MTG Kiefersfelden

FRAUEN AUFGEPASST!

Die FIM Women in Motorcycling Commission veranstaltet erstmalig ein Women’s Enduro Training Camp.

Es findet in Bilstain/Belgien statt und damit für viele deutsche Fahrerinnen quasi vor der Haustür. Der Termin ist der 14. bis 16. Juli 2015, also im Anschluss an den Lauf zum FIM Women’s Enduro World Cup in Belgien am 12. Juli. Angesprochen sind alle Fahrerinnen, gleich ob schon erfahren oder Neueinsteigerin. An Kosten fallen 48 Euro Geländegebühr sowie 60 Euro FIM-Lehrgangsgebühr an. Anmeldung über Jean Paul Gombeaud (jean-paul.gombeaud@fim.ch).

WM PENRITH/GROSSBRITANNIEN

Zwei weitere Top Ten-Platzierungen für Franzi Kadlec bei den Weltmeisterschaften in Penrith/Großbritannien.

Mit zwei weiteren zehnten Plätzen in North Vue bei Penrith in Großbritannien zeigte der Europameister und Vize-Weltcup-Sieger Franzi Kadlec erneut beständige Leistungen. An beiden Tagen lag er nur knapp hinter dem jeweils neunten, Eddy Karlsson. Weiter nach vorn war diesmal jedoch ein größerer Punkteabstand, was sicher auf den weniger natürlichen Sektionscharakter zurückzuführen ist. Der ehemalige Steinbruch bietet überwiegend von Menschenhand geschaffene Sektionen, mit welchen besonders Toni Bou bestens zu Recht kam. Er gewann beide Tage - den Sonntag mit enormem Punktevorsprung - und bleibt in dieser FIM WM-Saison damit weiterhin ungeschlagen.

> Jitsie-Video: WM Penrith/Großbritannien

UCI-FAHRRADTRIAL WELTCUP

Show von Junioren-Vizeweltmeister Thomas Pechhacker bewirbt Trial-Weltcup bei Vöcklabrucker Feuernacht.

Mit diesem Sidevent am 18. Juni läuten die Organisatoren des UCI-Trial-Weltcups die Finalphase zum Bewerb vom 8. bis 9.August 2015 ein.
Der diesjährige erste TRIAL-Weltcupbewerb in Krakau (Polen) fand vor über 15.000 begeisterten Zuschauern statt. Den Schwerpunkt bildeten die Felssektionen mitten im Freigelände des Krakauer Flugzeugmuseums. Die Kulisse für diesen Bewerb war beindruckend jedoch möchten die Organisatoren im Stadtpark mit dem Gastronomen Joe Kreuzer (KIWIBAR) richtige Kultstimmung aufkommen lassen und damit die Trial-Akrobaten zu Höchstleistungen motivieren.
In Krakau zeigte Jack Carthy, dass ein Sieg des Briten in Vöcklabruck sehr wahrscheinlich sein wird. Trotz massiver französischer Mannschaftsstärke wies er Vincent Hermance und den 17-jährigen Nicolas Vallée auf die Podiumsplätze zwei und drei.
Mit seinem Auftaktweltcupsieg schlüpfte der Brite ins UCI-Weltcupführungstrikot. Durch die neue Ausgangslage der Regeländerung der UCI, der seit 2015 verkürzten Laufzeit von bisher zwei Minuten - dreißig Sekunden auf nunmehr zwei Minuten wächst der Qualifikationsdruck für die Trial-Sportler enorm.
Somit dürfen wir uns beim UCI-Trial-Weltcupbewerb in Vöcklabruck auf sehr spannende und enge Wettkämpfe freuen.

> Link zum Ticketverkauf

AIRTIME 2 FLUO YELLOW

Jitsie bringt neue Farbkombination der Airtime 2-Kollektion.

Beste Passform, komfortabel, leichtgewichtig und dabei stylish, die Jitsie Airtime 2 Motorradtrial-Bekleidungslinie hat all das. Passend zu den nun steigenden Sommertemperaturen bringt Jitsie die „fluo yellow“ Farbkomibination, welche wir von Jitsie-Teamfahrer Franzi Kadlec kennen, nun als limited edition heraus. Dazu gibt es den passenden HT2-Fiberglashelm. Ab 20. Juni im Handel.

> Jitsie-Video: Airtime 2 fluo yellow teaser

MONTESA COTA 4RR 300

Springt Montesa-Honda endlich auf den Zug der Factory-Replikas auf und bringt eine echte Toni Bou Replika?

Nach derzeitigem Stand der Gerüchteküche sieht es ganz danach aus, als würde Montesa zur COTA 4RT 260 und COTA 4RT Race Replica eine dritte COTA herausbringen. Diese könnte die Modellbezeichnung COTA 4RR 300 bekommen, was die Vermutung aufkommen lässt, dass sie über den bisherigen 4RT-Modellen angesiedelt ist. In wie weit es sich dabei um eine „echte“ Toni Bou Replika handelt, ist derzeit noch nicht raus, doch es ist unwahrscheinlich, dass Montesa-Honda eine käufliche Werksmaschine anbieten wird. Es dürfte sich bei der RR eher um einen Production-Racer handeln, wie ihn Eddy Karlsson und Oriol Noguera fahren. Am 27. Juni beim WM-Lauf in Frankreich soll dieses Geheimnis gelüftet werden. Fest steht aber bereits, dass die bisherige 4RT Modell 2016 serienmäßig über Doppelmapping mit Lenkerschalter verfügt, eine stärkere Kraftstoffpumpe für mehr Drehmoment hat und eine Fußrastenanlage mit zurückversetzter Fußrastenposition haben wird.

> Teaser-Video Montesa-Honda COTA-RR

WM BORAS/SCHWEDEN

Erneut super Leistungen von deutschen Fahrern bei den FIM Weltmeisterschaften.

Nach den guten Platzierungen am letzten Wochenende in der Tschechei, konnten Franzi Kadlec und Jarmo Robrahn erneut super Ergebnisse in der laufenden WM-Saison erzielen. Jarmo konnte in der Achtelliter-Klasse nach einem vierten Platz am Samstag am zweiten Fahrtag den zweiten Platz belegen. Damit liegt er nach sechs Läufen, von denen er nur an vier startete (er war nicht beim Auftakt in Japan dabei), bereits auf dem dritten Tabellenplatz des 125er-Cups.
Franzi Kadlec bestätigte seine gute Form von Tschechien mit zwei weiteren zehnten Plätzen. Damit liegt der amtierende Europa- sowie Deutsche Meister nun auf dem hervorragenden Rang neun der Weltmeisterschaft.
Gleich am kommenden Wochenende steht der Grand Prix von Großbritannien in Penrith auf dem Terminplan der FIM Trial Weltmeisterschaft. Wir drücken den deutschen Teilnehmern natürlich wieder beide Daumen!

WM SOKOLOV/CZE

Top Ergebnis für Franzi Kadlec in Sokolov/Tschechien! Hier das offizielle FIM-Video der beiden WM-Läufe.

Der Trial-Grand Prix von Tschechien am letzten Wochenende im Mai war ein voller Erfolg für unseren World Pro-Fahrer Franzi Kadlec. Schon der Samstag gab mit Platz zehn allen Grund zur Freude, doch am Sonntag lief es noch besser, sodass Franzi in diesem vierten Lauf der Saison dicht hinter Albert Cabestany auf den siebten Platz fuhr! Weiter so Franzi und viel Glück in Boras/Schweden am kommenden Wochenende.

> FIM-Video: WM Sokolov/Tschechien

HILFERUF VON ADAM RAGA

Eine Spendenaktion soll die laufende Saison des Vizeweltmeisters retten.

Die Insolvenz von Gasgas lässt den sechsfachen Weltmeister (viermal Indoor und zweimal Outdoor) ohne Werksteam dastehen. Die spanische Federation RFME hat mittlerweile zugesichert, bei den nächsten drei WM-Läufen (Tschechien, Schweden, England) für den Transport seiner beiden Maschinen aufzukommen. Doch die Reisekosten für ihn sowie Minder und Mechaniker, deren Verpflegungs- und Übernachtungskosten sowie Gehälter, etc. bleiben an ihm selbst hängen. Deshalb hat er nun zusammen mit der Kommunikationsagentur “Nos Apasiona” ein System zu seiner Unterstützung kreiert und bittet um Hilfe.

Adam Raga:
„Meine Absicht ist, die Weltmeisterschaft irgendwie zu Ende zu fahren und auf maximalem Niveau weiterarbeiten zu können, deshalb bitte ich euch jetzt um eure Zusammenarbeit. Wir haben ein Spendenkonto eingerichtet, auf das eure Beiträge eingehen, auf dass wir die Saison beenden können.“

Auf der Homepage „adamraga.es“ wurden unter dem Menüpunkt „colaboración“ zwei Möglichkeiten eingerichtet wie man Spenden kann, via PayPal oder per Banküberweisung.

Methode 1: Im Falle der Bezahlung per PayPal (Método 1), klickt man auf den Reiter „donar“, woraufhin man durch den Prozess geführt wird. Die Bestätigung der Bezahlung lautet auf „Nos Apasiona SL“, dabei handelt es sich um die Kommunikationsagentur von Adam Raga mit Sitz in Barcelona (CIF: B64997307).

Methode 2: Per Auslandsbanküberweisung (Método 2) mit Verwendungszweck “COLABORACIÓN ADAM RAGA” an nachfolgendes Konto von „Nos Apasiona SL“, dabei handelt es sich um die Kommunikationsagentur von Adam Raga mit Sitz in Barcelona (CIF: B64997307).
Bank: Caixa Catalunya
Kontoinhaber: Nos Apasiona SL
BIC/SWIFT: CESCESBBXXX
IBAN: ES56 2013 0614 9202 0058 8162
Im Anschluss könnt ihr eure Kontaktdaten und den Überweisungsbeleg per E-Mail an: info@adamraga.es mailen.

Unter allen Teilnehmern findet eine Verlosung statt:
- Spende 5-25 Euro: Poster mit Widmung von Adam Raga
- Spende 26-100 Euro: 1 Hebo-Helm, Adam Raga Replica
- Spende 101-300 Euro: 1 Trialkurs mit Adam Raga (in Spanien)
- Spende 301-1000 Euro: 1 Univega Mountain Bike

> Link zur Spendenaktion für Adam Raga

CHOLMONDELEY CASTLE

Dougie Lampkin durfte mal wieder für die Kamera auf blaublütigem Boden performen.

Das Video soll das Event „The Cholmondeley Pageant of Power“ (13.-14. Juni) promoten. Der zwölffache FIM Trial World Champion fährt auf der Vertigo durch den wirklich wunderschönen Garten dieses britischen Schlosses – aber seht selbst:

> REDBULL-Video: Dougie rides Cholmondeley Castle

JETZT WIRD´S ERNST

Die Kürschnerei-Sattlerei von Michael Ernst ist mit einer neuen Homepage im Netz präsent.

Michael Ernst ist mit seiner neuen Homepage online. Als Kürschner und Sattler bietet er viele interessante Produkte rund um das geliebte Off-Road-Hobby an.

> Neue Homepage der Kürschnerei-Sattlerei Ernst

X-TRIAL RÜCKSCHAU

2015 FIM X-Trial World Championship - Season Review

Mit einem über vierminütigen Video verabschiedet sich die FIM von der X-Trial Saison 2015 und wirft nochmals einen Blick zurück auf eine spannende Indoor-Saison.


> FIM-Video: X-Trial review (4:02)

HM-SCHOTTEN ABGESAGT

Die Fahrradtrial-Veranstaltung zur Hessenmeisterschaft am 25./26 Juli 2015 in Schotten fällt aus.

Der Grund ist, dass das Gelände kurzfristig nicht mehr zur Verfügung steht und abgebaut werden muss. Doch der Verein wird direkt in Schotten ein neues Trial-Areal aufbauen können und eventuell schon nächstes Jahr dort einen Fahrradtrial-Wettkampf durchführen.

adamraga.es

Adam Raga´s neue Homepage ist online.

Der insgesamt sechsfache Trial-Weltmeister und siebenfache Spanische Meister, Adam Raga, hat seine neue Homepage online. Darin integriert ist auch ein Online-Shop, schaut doch mal rein:

> Zu Adam´s neuer Homepage

SSDT-SIEG FÜR LAMPKIN

Dougie Lampkin gewinnt zum 9. mal die SSDT und bleibt somit unbestrittener König Schottlands.

Lampkin gewinnt SSDT 2015

Mit diesem Sieg hat Dougie Lampkin einen weiteren Grund hinzugefügt, um als einer der erfolgreichsten Trialfahrer genannt zu werden. Der vierte Sieg in Folge hat für Lampkin eine besondere Bedeutung und für die neue Marke Vertigo einen hohen Stellenwert.
Mit 11 Punkten Abstand zu Lampkin beendeten die beiden Gasgas-Piloten Gary Macdonald und Sam Haslam punktgleich die SSDT. Der Lokalmatador Gary Macdonald holte sich Platz 2 und Sam Haslam den 3. Platz. James Dabill zeigte in den letzten zwei Tagen noch Mal, dass auch er ein Titelanwärter ist. Er und Vertigo dürften jedoch mit dem 4. Platz zufrieden sein, kamen somit doch beide Maschinen ans Ziel – und das ist es auch, was für die meisten der SSDT-Teilnehmer wichtig ist.
Das galt auch für die deutschen Teilnehmer und alle drei kamen an: Timon Oster auf Platz 66 mit einem First Class Award und Ina Wilde sowie Christoph Stach, beide ohne Endwertung, auf den Plätzen 182 und 197. Mehr darüber berichten wir in der TRIALSPORT Juni-Ausgabe Nr. 471.

> JITSIE-Video: SSDT Montag (4:20)

> JITSIE-Video: SSDT Dienstag (3:24)

> JITSIE-Video: SSDT Mittwoch (2:30)

> JITSIE-Video: SSDT Donnerstag (3:37)

> JITSIE-Video: SSDT Freitag (3:55)

> JITSIE-Video: SSDT Samstag (5:40)

> Link zur SSDT-Homepage mit Fotos, Videos und Ergebnissen.

FIM VIDEO MOTEGI/JAPAN

Besser spät als gar nicht: FIM veröffentlicht offizielles Video des Trial GP-Japan aus Motegi.

> FIM-Video: Japan-GP (2:30)

OSET SUCHT "WERKSFAHRER"

OSETBIKES.DE stellt Sponsor Bike zur Verfügung.

Das Meister-Motorrad von Florian Schmid, eine OSET 20 Lite mit 14" Motorradhinterrad und einem LiFePo4 Akku wird einem Fahrer für diese Saison kostenlos zur Verfügung gestellt. In Frage kommt, wer sich in der Lage sieht, damit seine Landesmeisterschaft noch in diesem Jahr zu gewinnen. Mit einer unabhängigen Jury wird der Fahrer unter den Bewerbern ausgewählt. Bewerbt euch für euren Sprößling unter info@osetbikes.de bis zum 17.Mai 2015.

> Zur OSET-Facebook-Seite

START ZUR SSDT

Heute am Montag, den 4. Mai 2015, beginnt das Scottish Six Days Trial in Fort William/Schottland.

Die SSDT - das Scottish Six Days Trial - 2015 hat begonnen. Zu den absoluten Favoriten auf den Sieg dieses Trial-Klassikers zählen auch die beiden Vertigo-JITSIE-Fahrer #81 James Dabill und #211 Dougie Lampkin. Im Vorfeld der Veranstaltung am Sonntag haben sie ein paar Worte zu ihrem Start in die Kamera geplaudert.

> JITSIE-Video: James Dabill & Dougie Lampkin zur SSDT (1:17)

ERÖFFNUNG

Trial Park Salzstiegl hat die Saison eröffnet.

Seit dem 1.Mai 2015 sind der Trial Park Salzstiegl sowie das Moasterhaus wieder täglich geöffnet. Zum Muttertag am 10. Mai gibt es hausgemachte Gerichte auf der neuen Speisekarte und für Pfingsten (23.-25. Mai) werden günstige Pauschalangebote offeriert. Info und Bestellungen unter +43-(0)3141-2160 oder über nachfolgenden Link.

> Salzstiegl.at

TRIPLE BACKFLIP

Josh Sheehan hat den ersten Triple Backflip mit einem Freestyle Motocross Bike gestanden.

Es gab nur zwei Möglichkeiten für Josh Sheehan: Auf zwei Rädern landen und feiern, oder auf vier Rädern abtransportiert werden. Der Krankenwagen wäre in zweitem Falle noch die glücklichere Variante gewesen, denn wenn bei dieser Sprunghöhe etwas schief geht, kann das durchaus auch im Leichenwagen enden! Aber seht selbst:

> Triple Backflip von Josh Sheehan (1:23)

OSET 24.0

Die Entwicklung der 24-Zoll OSET schreitet voran. Marktstart für Juni 2016 geplant.

"Die OSET 24.0 Entwicklung schreitet voran. Wir warten derzeit auf einige wichtige neue Testteile, um uns näher an den Produktionsbeginn kommen zu lassen. Derzeit haben wir vier Prototypen, welche von verschiedenen Fahrern in allen möglichen Situationen getestet werden - die Rückmeldungen sind generell positiv. Die Performance des Bikes wird überraschend und beeindruckend für die Umsteiger von der 20.0 OSET sein, so viel kann ich schon versprechen. Die 24.0 OSET wird eine ganz wichtige Ergänzung in unserer Modellpalette und eine ganz neue Fahrerschicht erschließen."
Ian Smith, Gründer und CEO von OSET Bikes

> OSET-Video: Der OSET 24.0 Prototyp in Action (3:32)

GP-JAPAN: SONNTAG

Der zweite Lauf der FIM Trial-Weltmeisterschaft am Sonntag in Motegi/Japan.

Auch am Sonntag, dem zweiten Fahrtag des GP von Japan in Motegi war Toni Bou der Sieger. Den Erfolg für das Repsol Honda Team machte Fujinami Takahisa mit dem zweiten Platz perfekt. Jeroni Fajardo fuhr ebenfalls ein super Auftaktwochenende, nach seinem zweiten Platz gestern, fuhr er heute auf Platz drei. Adam Raga verpasste das Podium hingegen mit einer schlechten ersten Runde, konnte jedoch Albert Cabestany knapp in die Schranken weißen. Erneut sechster wurde Nachwuchsfahrer Jaime Busto, der sich damit die Ehre des besten WM-Einstandes eines Trialfahrers aller Zeiten sichert. Bester Japaner wurde Ogawa Tomoyuki auf Rang sieben vor James Dabill. Alex Ferrer und Kuroyama Kenichi schließen die Top-Ten.
Mit Platz dreizehn konnte sich Franz Kadlec um zwei Plätze steigern gegenüber dem Samstag. Vielversprechend ist dabei seine letzte Runde, in der er ein Punkteergebnis auf Top-Ten Niveau ablieferte. Wir berichten in TRIALSPORT 471 ausführlich über den WM-Auftakt in Japan.

> JITSIE-Video: FIM GP-Japan / Sonntag (3:00)

GP-JAPAN: SAMSTAG

Heute begann die FIM Trial-Weltmeisterschaft in Motegi/Japan mit dem Auftaktlauf der Saison 2015.

Beim ersten Lauf der neuen Saison konnten sich die Podiumsfahrer - allen voran Sieger Toni Bou - deutlich vom Rest des Feldes absetzen. Zweiter wurde Jeroni Fajardo vor Adam Raga. Lokalmatador Fujigas wurde Vierter vor Albert Cabestany. Mit einem sechsten Platz feierte der Neuzugang in der World Pro-Klasse, Juniorenweltmeister Jaime Busto einen grandiosen Einstand vor Jorge Casales. Mit den beiden Top-Japanern Kuroyama Kenichi und Ogawa Tomoyuki folgten die beiden Lokalmatadoren vor Alexandre Ferrer, welcher die Top-Ten schloss.
Franz Kadlec konnte mit acht Nullen den fünfzehnten Platz belegen und einen WM-Punkt holen. Der zweite Lauf findet am Sonntag statt.

> JITSIE-Video: FIM GP-Japan / Samstag (3:00)

ADAM RAGA BIOGRAFIE

Adam Raga wurde von "Motorcycle Racer by Sports Pro" für die gleichnamige Video-Serie portraitiert.

Vor dem Saisonauftakt in Motegi/Japan zur FIM-Trial-Weltmeisterschaft hat die britische Video-Serie Sports Pro eine Biografie über Adam Raga herausgegeben.

> VIDEO: Adam Raga Biografie (4:16)

GP-JAPAN: FREITAG

JITSIE-Video vom FIM WM-Auftakt aus Motegi/Japan.

Das Video zeigt das Training und die Sektionsbesichtigung am Freitag der Jitsie-World Pro-Fahrer Jorge Casales / Spanien - Beta, James Dabill / Großbritannnien - Vertigo und Franz Kadlec / Deutschland - Beta.
Wir wünschen Franzi und Minder Jan Ammon heute ganz viel Glück bei ihrem Einstand in der World Pro-Klasse.

> JITSIE-Video: FIM GP-Japan / Freitag (1:59)

DIE WM BEGINNT

Am kommenden Wochenende, den 24.-25. April 2015, beginnt die FIM Trial Weltmeisterschaft in Motegi/Japan.

Es wird eine lange Saison für die besten Trialfahrer der Welt werden. Nicht weniger als neun Trial-Grand Prix mit insgesamt achtzehn Einzelläufen wird die Saison dieses Jahr umfassen. Denn alle neun GPs werden als Doppelläufe gefahren.
Der Weltmeister Toni Bou/Honda (Foto) wird bestens vorbereitet und ohne jegliche Beeinträchtigung in Motegi zur Titelverteidigung antreten. Seine größten Gegner heißen Adam Raga/Gasgas, Albert Cabestany/Sherco, Jeroni Fajardo/Beta und Teamkollege Fujinami Takahisa/Honda. James Dabill/Vertigo, Pol Tarrés/Sherco und Jorge Casales/Beta werden versuchen in dieser Saison in diese Top-Five vorzudringen. Gespannt darf man darauf sein, wie sich die beiden Neuzugänge in der World Pro-Klasse, Juniorenweltmeister Jaime Busto/Honda und Europameister Franz Kadlec/Beta, schlagen werden.

SEIN LEBEN AM LENKER

Toni Bou spricht über seine Karriere, wie er zum Trial kam, seine ersten Erfolge und vielen Weltmeistertitel.

Vor Beginn der neuen Outdoor-Saison reflektiert der Weltmeister Toni Bou seine Karriere vor laufender Kamera. Ein sehenswertes Video mit spanischem Originaltext und englischen Untertiteln.

> VIDEO: Toni Bou, Ein Leben hinter dem Lenker (7:24)

SENSATIONSERGEBNIS!

Neuzugang Jaime Busto wird Dritter beim zweiten Lauf zur Spanischen Meisterschaft hinter Bou und Fajardo.

Toni Bou und Jaime Busto haben gut Lachen

Der amtierende Juniorenweltmeister und neuer Teamkollege von Toni Bou und Fujinami Takahisa, Jaime Busto, hat beim zweiten Lauf zur Spanischen Meisterschaft in Lozoyuela/Madrid mit zwei konstanten Rundenergebnissen den dritten Platz belegt und damit Adam Raga, Albert Cabestany, Jorge Casales und andere mehr auf die Plätze verwiesen. "Ich bin sehr glücklich über dieses Ergebnis heute und hoffe dass es beim WM-Auftakt Ende April in Motegi/Japan wieder so super läuft" sagte Jaime nach seinem Erfolg.

PETERCHENS BACKFLIP!

Jan Peters hat es geschafft, er landete einen sauberen Rückwärtssalto auf festem Boden mit dem Trialmotorrad.

Das IMMRSPTZ-Racing-Team hat natürlich alles auf Video festgehalten. Das TRIALSPORT-Magazin gratuliert Jan Peters zu dem gelungenen Backflip.

-

> Video „Flipper 2“: Jan Peters Backflip

OVER ´N OUT

FIM X-Trial Saison 2015 ist Vergangenheit.

FIM X-Trial 2015: 1. T. Bou, 2. A. Raga, 3. A. Cabestany

Beim Finallauf in Oviedo ging am Samstag, 21. März 2015, die FIM X-Trial Saison zu Ende - und zwar nicht nur einfach so, sondern mit einem überraschenden Ergebnis. Sieger im Finallauf wurde ein Albert Cabestany in Höchstform. Zweiter wurde Adam Raga, welcher damit vor Cabestany Vize-Weltmeister ist. Der Indoor-Trial-Weltmeister 2015 - sein nun neunter Titel in Folge - Toni Bou, wurde in Oviedo "nur" Dritter. Einen Bericht über das X-Trial-Saisonfinale gibt es in der April-Ausgabe, Nr. 469.

> FIM Video: X-Trial Finale Oviedo/Spanien (2:21)

ADAM RAGA "67"

Adam Raga Training by Michele Bosi

Schönes Video von Michele Bosi mit Trialeraugen gefilmt, so dass man die supercoolen Moves von Adam Raga in Goaßstall-Weste gut sieht!







> Video: Training mit Adam Raga by Michele Bosi (3:42)

X-TRIAL WIENER NEUSTADT

Der fünfte Lauf zur X-Trial-Saison 2015 in Wiener Neustadt ging am 14. März über die Bühne.

> FIM Video: X-Trial Wiener Neustadt/AT (2:26)

Podium in Wiener Neustadt

Den vorletzten Lauf der aktuellen X-Trial-Saison in Wiener Neustadt gewann Toni Bou, Zweiter wurde Jeroni Fajardo vor Adam Raga. Somit liegt Toni einen Lauf vor Ende der Meisterschaft uneinholbar in Führung und steht vorzeitig als X-Trial Weltmeister 2015 fest. Es ist sein neunter Indoor-WM-Titel in folge.
Mit von der Partie bei dem österreichischen Trial-Ereignis des Jahres war Franzi Kadlec als Wildcard-Pilot. Er schaffte die Sektionen vier und fünf der insgesamt sieben Sektionen mit einem und zwei Füßen und schlug sich damit mehr als nur Respektabel, auch wenn es letztlich nur zum letzten Platz reichte.
Ein ausführlicher Bericht über den Lauf in Wiener Neustadt sowie das X-Trial Finale in Oviedo wird im April-Heft Nr. 469 von TRIALSPORT erscheinen.

FUJI DAY VIDEO

S3 Engine Parts hat ein Video mit Fujigas produziert.

Ein Trainingstag mit Fujinami Takahisa in Spanien mit seinen Mindern Carles Barneda & Josep Banyeres.



> Video: Fuji-Day by S3 (4:30)

TRIALSPORT LESERREISE 2015

Vom 27. 06 bis 04. 07. 2015 in Rochepaule/Frankreich.

TRIALSPORT Erkundet neues Terrain: Uns erwarten 360 Hektar herrliche Landschaft aus gewachsenem Fels mit Bachläufen, Waldboden, Schluchten und Hängen. Kurzum: Alles was das Trialerherz begehrt. Das Gelände im französischen Zentralmassiv bietet abwechslungsreiche Sektionen für alle Schwierigkeitsgrade und jeden Geschmack. Schließ Dich unserem Team an und komm mit auf Entdeckungsreise!

> Zur Kurzausschreibung

HALLENTRIAL BIELEFELD

Jorge Casales gewinnt in Bielefeld und Jan Junklewitz ist Deutscher Hallentrial Meister 2015.

Spannung bis zur letzten Sektion bot das Hallentrial des MSC Brake in der Seidenstickerhalle Bielefeld. Vorjahressieger Pol Tarres führte bis zur vorletzten Sektion souverän, leistete sich dann aber eine dumme Fünf und gab damit seinem spanischen Landsmann Jorge Casales die Chance bis auf einen Punkt aufzuschließen. In der letzten Sektion war Jorge mit zwei zu vier Punkten von Pol der Bessere und durfte somit die Siegertrophäe in die Höhe reißen.
In der Wertung zur Deutschen Hallentrial Meisterschaft, für welche erstmalig die ausländischen Starter nicht gewertet werden, setzte sich Jan Junklewitz mit seinem Finaleinzug an die Spitze und holt sich damit den Meistertitel. Sascha Neumann wird punktgleich mit Jan Deutscher Vize Hallentrial Meister vor Franzi Kadlec auf Platz drei.
Einen vollständigen Bericht über die Deutsche Hallentrial Meisterschaft 2015 wird es in der März-Ausgabe von TRIALSPORT, Nr. 468, geben.

> Ergebnisliste Hallentrial Bielefeld

> JITSIE-Video: Jorge Casales Hallentrial Bielefeld

> JITSIE-Video: Franzi Kadlec Hallentrial Bielefeld

RAGA GEWINNT IN PAU

Das offizielle FIM-Video zur X-Trial WM in Pau (Frankreich) am 06. Februar 2015.

> FIM-Video: X-Trial World Championship Pau (2:14)

HOCH ZWEI

Bericht vom italienischen Mula-Trial "Tre Giorni Valtellina" in MOTORRAD.

MOTORRAD-Redakteur Peter Mayer und MOTORRAD-Fahrer des Jahres Uli Kunzi wagten den Selbstversuch und starteten beim Mula-Trial "Tre Giorni Valtellina" bei Bormio/Italien. Und nicht nur das, sie fuhren sogar den schwereren von zwei angebotenen Rundkursen. Ihr lesenswerter Erfahrungsbericht ist in MOTORRAD 4-2015 zu finden. Ab sofort am Kiosk!





ÜBERRASCHUNG

Deutsches Podest beim ADAC Hallentrial in Ingolstadt am 31. Januar 2015.

Sieger in Ingolstadt: Sascha Neumann (Foto: ADAC/Lydia Bauer)

Spektakulär und schwer: Dem Organisationsteam um Stefan Behr ist es auch beim zweiten ADAC Hallen-Trial Ingolstadt gelungen einen Parcours mit genau diesen Ansprüchen zu bauen. Nicht nur die zehn Teilnehmer aus fünf Nationen waren dieser Meinung, auch das Publikum war von den anspruchsvollen Sektionen begeistert und von den 2850 Zuschauern in der Saturn Arena gab es immer wieder Szenen-Applaus. Überraschungsmann des Tages war der erst 17-jährige Sascha Neumann (Gasgas) aus Oßweil. In einem spannenden Finale bezwang der Junioren-Europameister den gleichaltrigen Lokalmatador und amtierenden Europameister Franzi Kadlec (Beta) aus dem oberbayerischen Reichersbeuern. Das deutsche Podest komplettierte der zweifache Deutsche Meister Jan Junklewitz (Sherco) aus Osnabrück.
Mehr dazu in der TRIALSPORT März-Ausgabe.

> Jitsie-Video: Hallentrial Ingolstadt

VIGNETTE SCHWEIZ

Die Straßenmaut-Vignette für die Schweiz wird ab dem 01. Februar 2015 um 21,2 % teurer.

Die Schweizerische Nationalbank hat die Koppelung an den Euro aufgegeben, weshalb der Kurs des Schweizer Franken gegenüber dem Euro gestiegen ist.
Wie die Oberzolldirektion der Schweiz nun mitteilt, steigt wegen der aktuellen Kursveränderungen der Preis der Schweiz-Vignette ab dem 1. Februar 2015 von 33 Euro auf 40 Euro. Bis Ende Januar 2015 kann die Schweiz-Vignette zum noch gültigen Preis von 33 Euro erworben werden.

> Vignette hier bei tolltickets bestellen

MASTER CLASS

Dougie Lampkin - Master Class - Summer Trials School.

Der achtfache SSDT-Sieger und ex. Multi-Weltmeister Dougie Lampkin führt zusammen mit dem fünffachen Britischen Meister James Dabill und Jack Sheppard einen exklusiven Triallehrgang in der Nähe von Silsden-Yorkshire/Großbritannien durch. Die Eintages-Kurse für alle Niveaus finden am Freitag, den 7. und am Samstag, den 8. August 2015 statt. Preis pro Fahrer und Tag: £149.95 (ca. 195 Euro).

> Link zur Buchungs-Homepage

DIEBSTAHL

John Lee Motorcycles in Großbritannien bestohlen.

Der alteingesessene Familienbetrieb wurde mit Kreditkarten-Betrug bestohlen. Da die Maschinen allesamt von Transportunternehmen abgeholt wurden, ist anzunehmen, dass die Maschinen außer Landes geschafft werden sollen. Deshalb sollten auch Käufer in Deutschland vorsichtig auf dubiose Angebote reagieren. John Lee Motorcycles hat eine Belohnung für die Überführung der Täter ausgesetzt. Wer eine der nachfolgenden Maschinen entdeckt sollte sich unter der Telefonnummer +44-(0) 19333-12827 bei John Lee melden (www.johnleemotorcycles.co.uk).

2010: Gas Gas TXT 280cc Frame No. VTRTG2803L1090351
2014: Sherco ST305 Frame No. VNBS530TREA028335
2014: Sherco Factory 300 Frame No. VNBS530TREA028561
2013: Ossa TR280i Frame No. UCNTR28A0D000043
2013: KTM SX-F 450 Frame No. VBKMXP43XDM324936
2013: Beta Evo 300cc ZDBT60102D0602076
2015: Gas Gas TXT 300cc Racing Frame No. VTRTG3003F0940120
2015: Gas Gas TXT 250cc Racing Frame No. VTRTG2503F1140131

WHEELS 4 LIFE

Trialbike von Kenny Belaey erzielte 1905,- US-Dollar.

Die Wohltätigkeitsorganisation von Trialbike-Legende Hans „No Way“ Rey „Wheels 4 Life“hatte in einer Dreambike-Auktion unter anderem einen Leckerbissen für Trialfans zu bieten: das original GT Trialbike von Kenny Belaey! Der Fahrradtrial-Weltmeister hat sein Bike für diesen Zweck an Wheels 4 Life gestiftet. Mit dem Erlös aus der Auktion von 1905,- US-Dollar werden hilfsbedürftige Menschen in Afrika mit Fahrrädern ausgestattet, welche es ihnen ermöglicht, den sonst zu weiten Weg zur Schule oder Arbeit zurücklegen zu können. Das deutsche Bike Sport Magazin hat ein Canyon Nerve 9r MTB beigesteuert, welches 2.400,- Euro für diesen guten Zweck ersteigern konnte.

Wer die Bike-Auktionen verpasst hat, aber dennoch die Wheels 4 Life-Stiftung unterstützen möchte, der kann dies ganz einfach über eine Spende tun, oder einen Spendengutschein für jemanden als Weihnachtsgeschenk erwerben. Außerdem gibt es im Webshop DVD´s über die Stiftung von Hans Rey und deren Projekte sowie Mützen, Shirts und viele andere Dinge mehr.

> Zur Wheels 4 Life Homepage

FIM EUROPE MAG

Neue Ausgabe des Online-Magazins der FIM Europe.

Die neueste Ausgabe des Online-Magazins der FIM Europe steht zum Download bereit. Darin die Neuigkeiten über die Aktivitäten der FIM Europe wie dem Treffen der Sporting Commissions in Rom, dem Treffen mit dem ADAC in München, die Kooperation von FIM und FEMA für mehr Straßensicherheit sowie das Treffen des Management Council in Belgrad. Aus sportlicher Sicht gibt es einen dreiseitigen Saisonrückblick über die Trial-Europameisterschafts-Saison 2014 und Youthstream Präsident Giuseppe Luongo gibt ein Interview über die Motocross-EM.

> FIM Europe MAG

TUNDRA-TRIAL

Das neueste Video-Projekt von Dougie Lampkin und dem Red Bull Media House kommt passend zum Winter.

Der zwölffache FIM Trial Weltmeister Dougie Lampkin hat in seiner langen Sportkarriere viele Kontinente bereist und dabei alle möglichen und unmöglichen Hindernisse unter die Trialreifen genommen. Eine Herausforderung fehlte ihm jedoch noch: Hindernisse aus blankem Eis!
Im Snow-Village in der Finnischen Tundra fand er die idealen Bedingungen, um seine verrückte Idee in seinem neuesten Video in die Realität zu verwandeln. Zieht euch also warm an, bevor ihr den Link zu Video anklickt!

> Video: Tundra-Trial (6:57)

TRIALSPORT LESERREISE 2015

Vom 27. 06 bis 04. 07. 2015 in Rochepaule/Frankreich

TRIALSPORT bietet in Zusammenarbeit mit Klaus Blöcher eine Urlaubswoche mit Triallehrgang und leichten Trialtouren an.

> Das Trialgelände

> Der Campingplatz

> Zur Leserreise-Kurzausschreibung

DABILL VERTIGO WERKSFAHRER

James Dabill/GB unterzeichnet einen Zweijahres-Vertrag mit der neuen Trialmarke Vertigo.

James Dabill (links) und Vertigo Chef Manel Jané

James Dabill ist ab 1. Dezember der erste Vertigo-Werksfahrer der neuen spanischen Trialmarke. Der amtierende Britische Meister, sechste der FIM Trial Weltmeisterschaft sowie vierte der FIM X-Trial Weltmeisterschaft wird auf der Vertigo Combat-Trialmaschine an diesen drei Meisterschaften starten und zusätzlich bei ausgewählten Events wie dem Scottish Six Days Trial. Sein Debüt wird Dabill am 3. Januar beim X-Trial-Auftakt 2015 in Sheffield/GB auf der Vertigo geben.

FRANZI´S WINTERTRAINING

Jitsie hat den Europameister 2014 bei einem Trainingstag in Großheubach begleitet.

Es war eine erfolgreiche Saison für Franzi Kadlec: Deutscher Meister, Europameister und Vize Welt Cup Sieger. Doch die Saison ist Geschichte und er bereitet sich bereits auf sein Debut in der World Pro Klasse vor. Bevor es im Dezember für den 17-jährigen nach Spanien zum Wintertraining geht, besuchte ihn Jitsie bei einem Trainingstag.

> Jitsie-Video: Franzi beim Wintertraining in Großheubach

TRIAL or DIE

Ein ETWAS anderes Video zum Thema Fahrradtrial, inklusive krass-gruseligem Finale - anschauen!

> Video: TRIAL or DIE (9:54)

VERTIGO VIDEO

Vertigo Combat PR5 Prototyp in Action.

Vertigo hat ein erstes Video der neuen Combat Trialmaschine veröffentlicht. Im Video sieht man Dougie Lampkin und Teamfahrer Francesc Moret im spanischen Testgelände Noassar auf einer Prototypen-Maschine fahren. Damit zeigt Vertigo, dass es sich bei den auf der Messe EICMA ausgestellten Exemplaren bereits um voll funktionsfähige Maschinen handelte.

> Video: Vertigo Combat PR5 Prototyp-Test (5:15)

FIM-VIDEO

2014 FIM Trial World Championship - Season Review.

> FIM Video: Season Review 2014 (3:55)

VERTIGO

Die ersten Fotos der neuen Vertigo Trialmaschine Combat und Ice-Hell wurden veröffentlicht.

> Zur Foto-Galerie

Vertigo Combat

Heute, am Dienstag den 4. November, um 10.30 Uhr zog Dougie Lampkin auf dem Vertigo-Messestand des Eröffungstages der EICMA in Mailand die Tücher von den beiden dort gezeigten Bikes. Die Vertigo Combat hat einen hellgrünen Rahmen und schwarze Kunststoffteile. Bei der Variante Vertigo Ice-Hell, mit besseren Federungskomponenten, ist der Rahmen wie auch die Kunststoffteile weiß.

Vertigo Ice-Hell von oben

Die Maschinen haben einen 300 cm³ Einzylinder-Zweitaktmotor mit Sechsgang-Getriebe und elektronischer Benzineinspritzung der 22,8 kW (31 PS) bei 9200 U/min. Spitzenleistung haben soll. Vier Mappings stehen dem Fahrer in allen sechs Gängen zur Verfügung um die Leistung an seinen Fahrstil und die Situation anzupassen. Ähnlich den aktuellen Sherco-Trialmaschinen hat auch die Vertigo eine hoch gelegene Luftansaugung hinter dem Lenkkopf sowie einen niedrig montierten Tank über dem Schwingendrehpunkt. Der Rahmen ist eine Mischung aus einem Stahlrohr-Gitterrahmen und einem Aluminium-Schmiedeteil. Die Vorderradführung übernimmt eine Tech-Gabel, das Hinterrad wird in einer Aluminiumschwinge mit Reiger-Federbein und progressiver Hebelumlenkung geführt. Der Heckkotflügel hat einen Abschluss aus Gummi, um Beschädigungen vorzubeugen, der Auspuff eine Doppelte-Mündung und der Tankstutzen ist bündig im Kunststoff der Sitzbank integriert.

Vertigo Ice-Hell

Der zwölffache Trial-Weltmeister Dougie Lampkin war eng in die Entwicklung einbezogen und wird Teammanager der Wettbewerbsabteilung von Vertigo sein. Die Vertigo ist vom 6. bis 9. November auf der Messe EICMA auf dem Vertigo-Stand G77 in Halle 18 ausgestellt.


DM ENDSTAND 2014

Bei den Finalläufen in Osnabrück wurde am Wochenende die Deutsche Trial Meisterschaft 2014 entschieden.

Die Trial-DM-Titelträger 2014

Die Entscheidungen in den Klassen 1 bis 5 der Trial DM-Saison 2014 waren bereits in den sechs vorhergehenden Läufen so klar ausgeformt worden, dass die Finalläufe im Osnabrücker Piesberg keine Überraschungen mehr erwarten ließen. So holten Franzi Kadlec und Jarmo Robrahn je zwei weitere Siege in der Klasse 1 der Deutschen Meisterschaft sowie der Klasse 2 des Trial-Pokals und gewannen somit beide ihre Kategorie mit der Maximalpunktzahl. Ebenfalls absolut dominierend war Peter Mohr in der Klasse 4 der Senioren. Auch er gewann wie Kadlec und Robrahn alle Läufe und holte damit souverän den Senioren-Titel. Im Trial-Pokal setzte sich Florian Resch mit großem Vorsprung durch, auch wenn er sich in einem der acht Läufe nicht den Sieg sichern konnte. Mit Konstanz wurde Benjamin Harnischfeger Sieger der Klasse 5, dem Open-Pokal.
Dafür umso spannender das Finale der Deutschen Frauen Trial Meisterschaft. Nur ein Punkt trennte die Titelanwärterinnen Ina Wilde und Theresa Bäuml am Start des Finallaufes in der Tabelle. Nach den drei mal zwölf Sektionen waren beide punktgleich, doch Ina hatte mehr Nullen vorzuweisen und verteidigte damit ihren Titel erfolgreich.
Somit war es eine überaus erfolgreiche Saison für die Deutschen Meister 2014, Ina Wilde und Franzi Kadlec. Beide hatten sich ja zuvor bereits die Europameistertitel gesichert. Ein ausführlicher Bericht über das Saisonfinale erscheint in TRIALSPORT 464 im November.

JDM ENDSTAND 2014

Am vergangenen Wochenende ging die Saison für die deutschen Jugendtrialer in Biberach/Riß zu Ende.

In der Deutschen Jugend-Meisterschaft konnte Hendrik Binder an seine gute Form von Großheubach anschließen und vor Jarmo Robrahn den Titel gewinnen. Im Jugend-Cup setzte sich Luca Winkler mit drei Siegen in vier Läufen gegen Timo Stallecker durch. Im Jugend-Pokal konnte Tim Pollmann - trotz Doppelsieg in Biberach, Hendrik Lincks nicht mehr einholen und im Schüler-Pokal war es Moritz Curschmann der sich gegen Till Heinrichs durchsetzen konnte.
Ein vollständiger Bericht über die JDM-Läufe in Biberach erscheint in TRIALSPORT 464 im November.

VIDEO GP-USA 2001

Trainingssession vor dem WM-Lauf in Goldendale bei Washington/USA 2001 mit damaligen Nonstop-Regeln.

1. WM-Sieg von Adam.

Am 10. September 2001 gewann Adam Raga seinen ersten WM-Laufsieg in Goldendale bei Washington/USA. Die Videos stammen von "CotaTrials". 2001 wurde die WM bereits Nonstop gefahren - allerdings nur ein Jahr.


> Video: Training vor GP Goldendale/USA 2001 (3:52)

> Video: Tag 1 GP Goldendale/USA 2001 (22:07)

TRIAL DER NATIONEN 2014

Ohne Überraschungen verliefen die Nationen-Weltmeisterschaften am 13./14. September in Andorra.

> FIM-Video: Trial der Nationen Andorra (2:29)

1. Spanien, 2. Großbritannien, 3. Frankreich

Wie nicht anders zu erwarten holten die Spanier mit Toni Bou, Adam Raga, Albert Cabestany und Jeroni Fajardo erneut den Titel des Nationen-Weltmeisters. Mit exakt elf Strafpunkten in den zweimal achtzehn Sektionen des Bergstaates Andorra ist dies der elfte Titel in Folge für das Team der spanischen Motorsportföderation RFME. Umso spannender war dafür der Ausgang um die verbleibenden beiden Podiumsplätze. Mit 93 zu 104 Punkten hatten am Ende die Briten den Vize-Titel sicher und Frankreich wurde Dritter vor den Italienern und dem Team aus Norwegen.

1. Deutschland, 2. Schweden, 3. USA

Die International Trophy-Wertung war mit sechzehn Nationen wesentlich besser besetzt. Nach der ersten Runde lagen zunächst die Schweden knapp in Führung vor unserer deutschen Mannschaft. In der zweiten Runde konnten Jan Junklewitz, Mirco Kammel, Jan Peters und Franzi Kadlec jedoch die Punktzahl der Schweden klar unterbieten und sicherten sich somit den Titel des Nationen-Weltmeistertitels in der Trophy-Wertung. Dritter wurde das Team aus den Vereinigten Staaten von Amerika vor den Australiern auf Rang vier.

1. Großbritannien, 2. Spanien, 3. Deutschland

Bereits einen Tag zuvor, am Samstag, waren die dreizehn weltbesten Frauen-Teams um die Nationen-Weltmeisterkrone gestartet. Nach den ersten zweimal zu fahrenden fünfzehn Sektionen lagen Sarah Bauer, Ina Wilde und Theresa Bäuml vom deutschen Team des DMSB nur zwei Punkte hinter den punktgleichen Britinnen und Spanierinnen und hatten somit noch Titelchancen. Doch die Deutschen konnten sich nicht in dem Maße verbessern wie die Konkurrentinnen, freuten sich am Ende aber dennoch riesig über Bronze in der Nationen-Weltmeisterschaft. Die Teams aus Großbritannien und Spanien waren auch im zweiten Umlauf punktgleich und so gab letztlich eine mehr gefahrene Null der Britinnen den Ausschlag für deren Sieg vor den Spanierinnen.
(Fotos: FIM Good Shoot)

BRISTOW WELTMEISTERIN 2014

Beim WM-Finale der Frauen in Andorra holte die Britin Emma Bristow den Trial-Weltmeistertitel.

Ausgelassen feierte Emma Bristow ihren WM-Titel.

Am Freitag vor dem Trial der Nationen fand der vierte und letzte Lauf zur Trial-Weltmeisterschaft der Frauen statt. Mit einer Null-Runde zum Beginn schaffte Emma Bristow/Großbritannien den klaren Sieg und holte damit ihren ersten Weltmeistertitel im Trial. Zweite im Finale wurde die Spanierin Sandra Gomez vor der Britin Becky Cook, in der Meisterschaft ist die deren Platzierung aber umgekehrt.
Auf die Plätze fünf und sechs der Frauen-WM fuhren Theresa Bäuml und Ina Wilde. Sarah Bauer ist dreizehnte und Mona Pekarek siebzehnte der Frauen-WM 2014.

WELTMEISTERSCHFT 2014

Toni Bou ist Weltmeister, Franzi Kadlec Vize-Weltcup-Sieger und Timmy Hippel Vierter im 125er-Cup

Adam Raga, Toni Bou, Albert Cabestany (v.l.)

Beim WM-Finale in Arnedo/Spanien am 6. und 7. September wurde die Trial-Weltmeisterschaft 2014 entschieden. Mit einem Doppelsieg holte sich Toni Bou/Montesa seinen achten Weltmeistertitel in Folge. Damit ist er der Rekordweltmeister im Trial, denn Jordi Tarrés sowie Dougie Lampkin haben je „nur“ sieben Titel geholt. Bis zum Schluss Titelchancen hatte Adam Raga/Gasgas, der letztlich mit dem Vize-Weltmeistertitel zufrieden sein muss. Die Vorentscheidung um den Titel fiel jedoch bereits am Samstag, wo Adam nur Dritter hinter Albert Cabestany/Sherco geworden war. Dieser sicherte sich mit einem guten Final-Wochenende auch die Bronze-Medaille in der WM-Saison 2014.

Franzi Kadlec

Im für das Jahr 2014 neu eingeführten Weltcup konnte der deutsche Franzi Kadlec/Beta den Vize-Weltmeistertitel holen. Eine super Leistung des erst siebzehnjährigen Riesen-Talents aus Bayern, welches im nächsten Jahr in der WorldPro-Kategorie starten möchte. Den Titel holte hier Jaime Busto/Beta nach Spanien und der Franzose Carles de Caudemberg/Beta wurde Dritter. Die Marke Beta erwies sich auch in diesem Jahr als Nachwuchsförderer Nr. 1, wie diese drei Medaillengewinner belegen.


Timmy Hippel

Nach einem tollen Saisonanfang im 125er-Cup kämpfte Timmy Hippel/Beta mit einer Ellenbogenverletzung. Doch der einzige deutsche Fahrer dieser Klasse biss sich durch die Genesungsphase und holte am Saisonende nochmals gut Punkte. So konnte er den vierten Gesamtrang dieser hart umkämpften Klasse holen.
(Fotos: FIM Good Shoot)









ERFOLG FÜR SCHWARZ-ROT-GOLD

Deutsche Trial-Sportler holen drei EM-Titel im Jahr 2014.

Franzi Kadlec, Ina Wilde, Sascha Neumann (v.l.)

Die Trial Europameisterschaft wurde dieses Jahr von deutschen Fahrerinnen und Fahrern dominiert. Der Titel in der Frauen-EM ging an Ina Wilde vor Theresa Bäuml und Sarah Bauer (alle Deutschland). In der Junioren-EM holte Sascha Neumann den Titel und in der EM war Franzi Kadlec für den DMSB erfolgreich.

Die Europameisterschaftssaison im Trial ging am 23. und 24. August in Bilstain/Belgien zu Ende. Sie brachte viel Grund zum Jubel für die deutschen Trial-Fahrerinnen und –Fahrer. Gleich in drei von fünf EM-Klassen gingen die Titel nach Deutschland.
In der Frauen-EM lagen die Deutsche Trial-Meisterin Ina Wilde (GASGAS) und Theresa Bäuml (OSSA) nach drei von vier Läufen punktgleich an der Tabellenspitze. Am Finaltag hatte Wilde dann die bessere Form und legte mit nur einem Strafpunkt in der ersten von zwei Runden den Grundstein für ihren Sieg. Mit weiteren fünf Strafpunkten im zweiten Umlauf hatte sie am Ende insgesamt so viele Strafpunkte wie Bäuml in der ersten Runde. Doch diese hatte das Handicap, dass sie auf der Ersatzmaschine antreten musste, da sich beim Warmfahren kurz vor dem Start ein technischer Defekt an ihrer Wettbewerbsmaschine einstellte. Den dritten Platz im Finallauf belegte Sarah Bauer (SHERCO), womit sie sich von Rang fünf auf Platz drei der Frauen-Europameisterschaft verbessern konnte. Mit elf von zwanzig Teilnehmerinnen war Deutschland nicht nur auf dem Podium die führende Nation der Frauen-Europameisterschaft 2014.
In der Trial-Europameisterschaft holte der erst 17-jährige BETA-Werksfahrer Franz Xaver Kadlec den Titel nach Deutschland. Ihm hätte ein dritter Platz in diesem Finallauf zum Titelgewinn genügt, da er sich in den vier vorherigen Läufen bereits einen guten Punktevorsprung erarbeitet hatte. Doch der Bayer aus Bad Tölz bewies seine Klasse, indem er die Saison mit einem dritten Sieg abschloss.
Auch Sascha Neumann (GASGAS) konnte in Belgien gelassen in den letzten Lauf der Junioren-EM starten, denn auch er hatte sich bis zum Saisonfinale ein ordentliches Punktepolster erfahren. Mit Platz drei holte er nicht nur den Titel ungefährdet, sondern macht auch seine Ambitionen für die nächste Saison deutlich.

EM-STAND 2014

EUROPA
1. Franzi Kadlec GER 455
2. M. Warenghien SUI 400
3. L. Cottone ITA 305
JUNIOR
1. Sascha Neuman GER 425
2. M. Fioletti ITA 370
3. M. Eliasson SWE 305
OVER40
1. J. Haapanen FIN 300
2. J. Van Veelen NED 270
3. V. Feltrinelli ITA 230
WOMEN
1. Ina Wilde GER 370
2. Theresa Bäuml GER 355
3. Sarah Bauer GER 245
YOUTH
1. D. Peace GBR 370
1. L. Petrella ITA 340
3. T. Martyn GBR 285

FAHRTECHNIK DVD TONI BOU TRIAL

Trial-Fahrtechnik-DVD mit dem 14-fachen Weltmeister.

DVD: Toni Bou Trials

Die neue und erste Fahrtechnik-DVD des wohl ultimativen Trainers: der 13-fache Weltmeister Toni Bou! Persönliche Tipps von Toni Bou zu jeder Fahrtechnik garantieren rasche Lernerfolge und ermöglichen einen Blick auf den Ausnahme-Athlet, wie man ihn noch nie zuvor sehen konnte.
Die DVD ist 5-sprachig (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch). Ein interessantes Interview mit Toni sowie weiteres Bonusmaterial werten die geniale DVD auf.
Preis: 26,- Euro zuzüglich Versandkosten (3,05 Euro Deutschland / 5,50 Euro Ausland); jetzt hier im Shop erhältlich:

> DVD: Toni Bou Trials

> Hier ein Ausschnitt aus dem neuen Toni Bou-Video:

FIM NON STOP TRIAL

FIM-Video für Punktrichter zur Erklärung der korrekten Handhabung der Wertung der Non Stop Regel.

FIM Non Stop Video.

Die FIM hat ein englischsprachiges Video herausgegeben, das die korrekte Wertung der Non Stop Regel im internationalen Trialsport 2013 für Punktrichter erleichtern soll. Anhand fahrpraktischer Beispiele werden verschiedene Situationen gezeigt und die Wertung erläutert. Das Video ist sehr gut produziert und man erkennt, dass sich hier wirklich jemand Gedanken dazu gemacht hat. Vielleicht kann man aber eben gerade deshalb auch so gut erkennen, dass es für Punktrichter mit dem Non Stop Reglement ganz, ganz schwer werden wird. Fakt ist: Jeder kurze Stillstand soll sofort mit der Fünf geahndet werden. Also keine Gedenksekunde alias "21, 22" etc. sondern ohne Zugeständnis "Stop = Fünf".

> FIM-Video für Punktrichter (10:04)

TRIALSPORT auf VIMEO

Ein kurzes aber dafür umso schöneres Video von Jan Peters zum Thema TRIALSPORT.

TRIALSPORT auf VIMEO

In einem knapp zweiminütigen Video stellt Jan Peters, Deutscher Vize-Trial-Meister 2011, für TRIALSPORT den Trialsport vor.




> TRIALSPORT auf VIMEO

Großer Trial-Helmtest

In Sachen Kopfschutz haben Trialfahrer eine große Auswahl. TRIALSPORT-Magazin hat sich Trialhelme mal genauer angesehen und stellt sie vor.

Großer Trial-Helmtest in TRIALSPORT Mai 2008.

TRIALSPORT hat 16 Trialhelme mit aktueller ECE 22-05 Prüfnorm und Preisen von 29,95 bis 399 Euro einem ausführlichen Praxis- test unterzogen. Für unseren Helmtest konnten wir alle nam- haften Helmhersteller des Trialmarktes gewinnen. Airoh, Arai, Hebo, HX-Safety, Louis, Polo, Shiro und Shoei sind dabei, beim wohl größten und repräsen- tativsten Helmtest, der je im Trialbereich von einer Zeitschrift durchgeführt wurde. Informieren Sie sich in der TRIALSPORT Ausgabe 386.

Auspuffanlagen-Test für die Montesa Cota 4RT

TRIALSPORT testete Auspuffsysteme für die Montesa Cota 4RT.

Auspuffanlagen-Test für die Montesa Cota 4RT

Für die Montesa Cota 4RT gibt es so viele unterschiedliche Auspuffsysteme wie es wohl noch nie für ein Trialmotorrad gab. Da kann man als Verbraucher schon mal den Überblick verlieren. TRIALSPORT bringt nun Licht in das Dunkel der Schalldämpferbaukunst und hat dafür acht verschiedene Auspuffsysteme für die Montesa Cota 4RT, darunter die beiden Serienanlagen, aufwändig getestet. Lesen Sie mehr darüber im 12-seitigen Testbericht der TRIALSPORT Ausgabe 384.

Warenkorb

Das aktuelle Heft

TRIALSPORT August-Ausgabe Nr. 473

Leseproben aus dem aktuellen TRIALSPORT-Magazin - Deutschlands einzige Fachzeitschrift über den Trialsport.

> zum aktuellen Heft